Warum löst sich hydrophiler teil der biomembran nicht?

3 Antworten

Ich verstehe deine Frage nicht richtig, weil der Begriff "lösen" vermutlich nicht richtig verwendet wird. Wenn sich etwas in Wasser löst, bedeutet das, dass die Wassermoleküle, mit polaren Molekülen in Wechselwirkung treten (H-Bücken, Hydrathülle, etc.).

Genau das passiert schließlich auch mit den hydrophilen Kopfgruppen der Lipide (z.B. Phospholipide). Diese polaren Kopfgruppen haben allerdings einen hydrophoben Schwanz kovalent gebunden, was heißt, dass dieser im Weg ist und auch nicht ohne weiteres entfernt werden kann. Energetisch gesehen, ist es also am günstigen, wenn sich die Lipide so anordnen, dass der hydrophile Teil mit Wasser in Wechselwirkung tritt, und der hydrophobe Teil eben nicht.

Diese Konformation finden wir in Membranen und in Mizellen. Alles andere ist energetisch nachteilig und kommt somit nicht vor. Zusammenfassend kann man also sagen, dass sich der hydrophile Teil sehr wohl löst, allerdings somit den hydrophoben Teil nachzieht und somit die energetisch günstigste Konformation einnimmt (Membran). Stabilisiert werden Membranen zusätzlich noch, wie bereits von jobul angesprochen, durch Proteine und andere Komponenten (z.B. Cholesterin).

LG

Proteine (Polyamide) stabilisieren die Membran. Sie sind ihr eigentliches Gerüst. Sie sind zwar hydrophil, aber langkettig, bilden also stabile Netze. Langkettige, hydropbhile Gewebe können auch Kohlenhydrate bilden (Cellulose), und oft wirken auch beide zusammen noch effektiver, wenn es um bestimmte Stoffeigenschaften geht (Glykoproteide).

Die Membran hat eine Lipid-Doppelschicht, sie ist eine semipermiable Membran. Das Thema ist schon lange her, aber ich hoffe ich konnte ein wenig helfen

warum löst hexan sich nicht in wasser auf?

das ist jetzt eine frage für leute, die sich bisschen mit chemie auskennen ;D also, wenn ein stoff sich in wasser löst, wird er von einer hydrathülle umgeben, er wird hydratisiert. warum kann Hexan nicht hydratisiert werden , und sich somit nciht in wasser lösen? ist es, weil hexan ein molekül ist oder hat das damit nichts zu tun? danke im vorraus ;) Lynn

...zur Frage

Warum ist die DNA sauer?

Hallo Leute :) Ich lern gerade fürs Bioabi und hab nochmal eine Frage :) Und zwar ist die DNA ja sauer, sie verbindet sich ja deshalb auch mit dem Histon. Aber wieso ist die DNA sauer? Bei der Verbindung von Phosphor, Base und Zucker wird doch nur Wasser kondensiert oder? H2O ist doch ein neutraler Stoff... Also warum wird die DNA dann sauer? Und ist sie deswegen hydrophil weil sie bei ihrer Entstehung Wasser kondensiert hat? Danke schon mal im voraus. LG Svenja

...zur Frage

Warum löst sich der hydrophile Kopf (Teil d. Biomembran) nicht im Cytoplasma?

Die Biomembran besteht wenn ich richtig verstanden habe aus einer Lipiddoppelschicht und nach außen zeigen jeweils die hydrphilen(=wasserlöslichen) Köpfe, wo liegt da der Sinn? Warum sind die Köpfe dann nicht umgedreht?

Oder hab ich da jetzt was total falsch verstanden? :D

danke!

...zur Frage

Was ist Hydrophob und Hydrophil?

Habe ne frage:

Lipide sind ja meisten aus einem hydrophilen (wasserliebenden) Kopf und zwei hydrophoben Schwänzen aufgebaut. nun: ich habe gerade das Thema Membranen und die sind ja auch einer Phospholipidschicht (doppellipidschicht) aufgebaut.

da ist der hydrophile Kopf aber immer gegen aussen gerichtet.. und da aussen ja wasser ist, müsste der sich ja auflösen.. andererseits ist es ja logisch das der aussen sein muss, da der sich ja zu wasser angezogen fühlt.. ..

aber für mich wär es logischer, wenn es umgekehrt wäre, da die membran ja eigentlich das wasser (oder auch andere Stoffe) abhalten soll in etwas reinzukommen...

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Stoffe identifizieren in Chemie?

Wird bei der Raumtemp. weiße kristalline Feststoff A in Wasser gelöst und dann elektrolysiert, entsteht unter anderem das Gas B. Dieses Gas reagiert mit Stoff C zum Gas D. D löst sich in Wasser zur Grundchemikalie E. Reagiert E mit der Nachweisreagenz F, entsteht ein weißer Niederschlag. Mit dem Mineral G reagiert E unter starker Gasentwicklung. Mit der Grundchemikalie H reagiert E zur wässrigen Lösung von Stoff A.

Benenne die Stoffe A bis H und formuliere die Reaktionsgleichung aller beschriebenen Reaktionen.

Danke im voraus <3

...zur Frage

Frage zu Zellmembran Biologie

Hey, ich schreibe nächste Woche eine Klausur und habe eine Frage zu der Zellmembran. Sie besteht ja aus zwei Phospholipidschichten. Außen ist sie hydrophil + lipophob, innen ist sie hydrophob+lipohil. Nehmen wir an Ethanol will durch die Membran. Sie ist ja hidrophil und lipohil, also kommt sie durch die Membran. Meine Frage ist aber jetzt, kommt ein Stoff, der liphophob und hydrophob ist auch durch diese Membran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?