Warum löst man zuerst die Radmuttern bevor man den Wagen anhebt?

 - (Computer, Auto, Auto reperatur)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil sich im angehobenen Zustand unter Umständen das Rad mitdreht. Die Feststellbremse wirkt normal nur an der Hinterachse und das meist nicht so stark, dass sie die Drehung aufhält.

Die Feststellbremse wirkt normal nur an der Hinterachse und das meist nicht so stark, dass sie die Drehung aufhält.

Wenn dies passiert, sind die Radschrauben bzw. - muttern vollkommen festgerostet, viel zu stark angezogen worden, oder aber die Handbremse ist defekt oder stark verstellt.

1

Hallo Elmundo234

Weil die Räder dann fest auf dem Boden stehen. Dann erst den Wagen hochheben und Radmuttern ganz lösen

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Von Experte TheFamousSpy bestätigt

ganz simpel wenn die richtig fest sitzen kannst du da dran rucken und dann fällt nur dein Wagen vom Heber,was wenns ganz blöd kommt noch den Wagen beschädigt oder den Wagen auf deinem Fuß landen lässt

Denk mal nach. Was passiert wohl wenn du probierst die Radmutter versuchst zu lösen an einem Rad, welches sich frei drehen kann?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – KFZ-Mechatroniker bei der Mercedes-Benz AG

Nur am Rande bemerkt:

Manche Autos haben Radschrauben.

Was möchtest Du wissen?