Warum lösen Nahrung und die Zunge keinen Würgereflex aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche mal Nahrung zu gurgeln...du wirst feststellen, dass es auch da zum "Würgerefflex" kommt. Das ist ein Schutzrefflex, der verhindern soll, dass Fremdkörper in die Luftröhre oder die Bronchien gelangen. Beim Schlucken schließt sich der Kehldeckel zur Luftröhre und es kommt erst gar nicht zum Würgerefflex.

Man kann allerdings auch an seiner eigenen Zunge ersticken.

Knockahomer 29.03.2012, 21:08

Das schliessen der Atemwege fühlt man jedoch nicht. Mit Würgereflex meine ich, das Gefühl, das man hat, wenn man sich z.B. einen Gegenstand zu weit in den Mund schiebt. Das mit dem an der Zunge zu ersticken, das hat auch nicht viel mit dem Würgereflex zu tun, das passiert, wenn der Zungenmuskel erschlafft, nach hinten rutscht und die Atemwege zur Lunge verschliesst.

0

Wie wäre es mit nachdenken?

*. Mit Würgereflex meine ich, das Gefühl, das man hat, wenn man sich z.B. einen Gegenstand zu weit in den Mund schiebt. Das mit dem an der Zunge zu ersticken, das hat auch nicht viel mit dem Würgereflex zu tun, das passiert, wenn der Zungenmuskel erschlafft, nach hinten rutscht und die Atemwege zur Lunge verschliesst.*

Ich nehme den Unsinn mal auseinander:

Das schliessen der Atemwege fühlt man jedoch nicht. Ja und?

* . Mit Würgereflex meine ich, das Gefühl, das man hat, wenn man sich z.B. einen Gegenstand zu weit in den Mund schiebt.*

Was Du meinst ist da vollkommen unerheblich denn der Würgereflex ist eine von der Natur und nicht von uns Menschen gemachte Geschichte. Das ist in uns angelegt. So wie wir von Natur aus atmen. So haben wir den Würgereflex. Wie es schon der Name sagt: Reflex. Könnte ich mehr zu schreiben werde ich in Deinem Fall aber unterlassen.

* Das mit dem an der Zunge zu ersticken, das hat auch nicht viel mit dem Würgereflex zu tun, das passiert, wenn der Zungenmuskel erschlafft, nach hinten rutscht und die Atemwege zur Lunge verschliesst.*

Du musst es ja wissen. Im Gegensatz zu den Fachmenschen. Warum aber fragst Du uns dann überhaupt?

Knockahomer 30.03.2012, 16:55

Du fragst mich wie es mit Nachdenken wäre, selbst bist du scheinbar aber auch nicht dazu fähig...

1.Das ist in uns angelegt

Diese Begründung ist etwa so gut, wie "Gott will es so".

2.Du musst es ja wissen. Im Gegensatz zu den Fachmenschen. Warum aber fragst Du uns dann überhaupt?

Wer sagt, dass die Personen die hier antworten Fachleute sind?

Ausserdem weiss ich wie das an der Zunge ersticken Funktioniert, da ich in der Schule, im Gegensatz zu anderen Personen, aufgepasst habe.

Ich frage hier auf Gutefrage.net, weil es mich interessiert, wie der Menschliche Körper funktioniert. Hat es etwas mit Erkennungsrezeptoren zu tun? Mit den geschmacksnerven? Oder funktioniert es sonstwie? Ich weiss es nicht, darum frage ich. Wenn du es auch nicht weisst und nicht weiterhelfen kannst, solltest du auch nicht Antworten!

0
dawala 30.03.2012, 22:54
@Knockahomer

Weißt Du, was ein Reflex ist? Wir Menschen haben verschiedene davon, einige verlieren wir ab einem bestimmten Alter wieder, andere aus Krankheitsgründen. Wenn eine Zunge zu Erstickung führen kann liegt in der Regel eine Erkrankung vor. Ausnahmen sind mir nicht bekannt.

Hier aus Wikipedia

Ein Reflex ist eine unwillkürliche, rasche und gleichartige Reaktion eines Organismus auf einen bestimmten Reiz. Reflexe werden neuronal vermittelt.

So einfach ist das. Ob Du nun tatsächlich aufgepasst hast oder der Lehrer ein wenig durcheinander vermittelte werden wir wohl nicht erfahren.

0

Wie Nahrung? Du meinst wenn man isst? Dabei kann auch ein Würgereflex entstehen...

Sonst könne man ja nicht essen.

Knockahomer 29.03.2012, 21:01

Ach du sagst, daran habe ich ja wohl noch nicht gedacht...

Das war: Ironie

0

Was möchtest Du wissen?