Warum löscht Wasser Feuer?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wasser hat eine kühlende Wirkung und entzieht dem Feuer die Temperatur (und Sauerstoff).

Feuer ist im Grunde nichts Anderes als eine Oxydation. Mehrere Faktoren sind für ein Feuer Voraussetzung: Unter Anderem brennbarer Stoff, Sauerstoff, eine Zündtemperatur ...

Die Zündtemperatur liegt aber unter der von Wasser.
Ansonsten könntest du am Nordpol kein Feuer machen.

0

"Die Zündtemperatur liegt aber unter der von Wasser. Ansonsten könntest du am Nordpol kein Feuer machen"

wenn man am Nordpol Feuer machen möchte dann geht das Nur wenn man etwas Brennbares auf Zündtemperatur erwärmt und mir fäält auf die Schnelle nix gescheites ein was ne Zündtemperatur von unter 100 Grad Celsius hat d.h. man benötigt schon ersteinmal Feuer, um Feuer entfachen zu können.Wenns dan einmal Brennt ... naja ... iss eh egal

0

hi, ich bin eine Schülerrin und habe dieses Thema gerade in Nwa meistens unterscheidet sich die Alttagssprache mit der Fachsprache Feuer erstikt nicht wirklich den Brennstoff also das Material wird Wärme entzogen und ein Material braucht eine gewisse Temperatur damit es brennt. Das Feuer erlischt

Das Wasser entzieht dem Feuer Wärme. Für das Verdampfen von Wasser wird extrem viel Energie benötigt. Wenn man also Wasser ins Feuer gibt und das Wasser verdampft, dann wird die Temperatur des brennenden Materials schlagartig gesenkt. Und irgendwann ist die Temperatur dann zu niedrig, um den Brennstoff zu entzünden und das Feuer erlischt.

Die Erstickung des Feuers spielt dagegen beim Löschen mit reinem Wasser keine Rolle, dafür ist das Wasser zu dünnflüssig und bildet keine richtige "Hülle" um das Feuer. Um das Feuer zu ersticken, muss das Wasser angedickt oder aufgeschäumt werden.

Was möchtest Du wissen?