Warum Linux?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Linux ist in weiten Teilen selbst einstellbar .
Auf Windows kannst du z.B. nicht den maximalen internet speed einstellen
auf linux geht das eben schon :) Du hast einfach auf Linux viel mehr Freiheiten als auf Windows aber zum zocken würde ich es jetzt nicht nehmen :p

MfG Lutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiemaeuLP
28.08.2015, 14:26

Ok also linux kann man besser einstellen und damit auch schneller machen wusste ich bis jtz auch noch nicht

0

Du hast die Frage doch selbst beantwortet, indem du Punkte FÜR Linux aufgezählt hast. Der einzige Punkt GEGEN wäre u,U, "Ich bin Gamer." Viele sind das nicht, darum finden sie Linux gut.

Daneben schätzen viele Leute weniger die Kostenlosigkeit, als vielmehr die sonstige Freiheit. Man kann damit letztendlich, wenn man die entsprechenden Programmierfähigkeiten hat, alles machen, was man möchte.
Von Windows oder auch OSX wird man stark bevormundet, auf Windows hat man ständig das Problem mit Viren, Updates die in letzter Zeit häufiger mal Haken, keine Kontrolle darüber, was MS so alles einprogrammiert hat. Um nur ein paar Punkte zu nennen.

Ja, man kann auch .exe auf Linux ausführen. Es gibt ein Programm namens Wine, mit dem das für sehr viele Programme (insbesondere Spiele), möglich ist. Ich benutze seit 2007 nur Linux und spiel(t)e darauf Diablo II, III, Path of Exile, Civilization IV + Addons, Civilization V bevor es die Linuxversion gab und manche andere.

Ich persönliche fühle mich an Windowsrechnern immer unwohl, wenn ich an der Uni oder bei meinem Vater an einem sitze. Windows 8 fand ich gar gruselig. Aber, wenn jemand sein Windows mag und glücklich damit ist, fein. "Mögen" tue ich aber nur Linux (wobei ich außer Windows und OSX auch sonst keine Betriebssysteme ausprobiert habe).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich gelten wirtschaftliche Gesichtspunkte als oberstes Auswahlkriterium und die erfüllt Windows mindestens seit Version 6 ( Vista ) nicht mehr wirklich...  Windows 8 und erst recht Windows 10 schon gar nicht mehr....  Wir meinten Windows 8.x sei der größte Flop und die größte Fehlentwicklung und wurde im Betastadium, von Fehlern stotzend völlig verfrüht auf den Markt geworfen, nur weil Micro$oft seine Felle davonschwimmen sah und für Mobiles bis dato kein geeignetes Betriebssystem hatte !?  Der Wahnsinn wird von Windows 10 noch übertroffen !  Ich habe auf 2 verschiedener Hardware, einem Mittelklasse und einem Einsteiger-Standard-Serien-PC umfangreiche Tests und Vergleiche durchgeführt und kann das AUS für Windows nur bescheinigen und bestätigen !  Beim direkten Vergleich eines standardinstallierten Systems auf jeweils der identschen (aktuellen) Hardware schneidet Windows 10 um einige Größenordnungen schlechter in fast allen Punkten ab als Windows 7 ! ( Zeit zum Starten, Kompatibliät und Geschwindigkeit von Anwendungen, freier Arbeitsspeicher, Beeinträchtigungen durch Hintergrundaktivität bestimmter Systemprozesse...) Es wurden alle Standardeinstellungen auf den Vorgaben von Micro$oft belassen und keinerlei "Optimierungen" durchgeführt. Die Unterschiede sind bei niedrigen (4GB) RAM-Ausstattungen besonders drastisch. Was soll das und warum soll ich so was verwenden wollen ? Die anderen mittlerweile bekannten Nebenwirkungen, wie die bei Win10 auf die Spitze getriebene, integrierte Spyware sind noch ein anderer negativer Punkt....


Wir prüfen das Nutzerprofil unserer Kunden auf Anwendungen, die von Windows abhängig sind...  Gibts die nicht ( so in min. über 70 % der Fälle ) schlagen wir Linux als Systemplattform auch für die Clients vor.


Die Nachsorge und der Zeitaufwand für die Intakthaltung und "Pflege" von Windowssystemen artet mittlerweile in eine maßlose, kontraproduktive  Selbstbeschäftigung aus, welche auch wirschaftliche Nachteile hat.  Hinzu kommen (für gewerbliche Nutzer) zusätzliche, nicht unerhebliche Investitionen zur Absicherung gegen Schäden, die es so nur bei Windowssystemen gibt ( Malware, Viren )....


In sicheren Systemen ist es sogar gut so, dass weder Spiele gestartet werden und auch kein Gefahrenpotential durch "Ausführen" von "exe eintsteht....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Es ist kostenlos

Das ist Windows 10 auch (noch)

Man ist die Windows Bugs los

GNU/Linux hat seine eigenen Fehler

Zum surfen kann man es genauso nehmen wie windows zB

Nur solange nicht proprietäre Inhalte in die besuchte Webseite eingebaut sind.

Die wichtigsten programme gibt es auch dafür

Das ist subjektiv, hängt davon ab was einem "wichtig" ist.

Nun bin ich ein Gamer und für mich würde Linux eh keinen sinn machen oder kann man irwi bei linux doch .exe ausführen ? 

Mit dem ersten Teil liegst Du ja noch richtig, aber danach wird es ein Holzweg.

Du suggerierst Dir und jemandem der diese Aussage liest: Spiele == EXE was aber absolut falsch ist. Ja es gibt Möglichkeiten binäre Dateien eines Windows-Systems auf einem unixoiden System (wie eben auch GNU/Linux) zu verwenden, dies wird aber nicht von Linux sondern von GNU-Software ermöglicht. Diese Ansätze sind aber nur Krücken und ersetzen keine echte Windows Installation, sie funktionieren nur unter bestimmten Parametern und können schon bei kleineren Veränderungen zusammenbrechen.

http://www11.pic-upload.de/01.09.15/s1ecy6lt142d.png

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte annehmen, dass neue Dinge immer besser sind. In den meisten Fällen bauen sie auf vergleichbaren Vorgängern auf. Sie beseitigen damit die Schwächen, sie werden einfach weiter entwickelt.

Genau das ist mit Linux passiert. Die wesentlichen, vielleicht auch genialen Prinzipien wurden um 1970 mit den ersten Versionen von UNIX erdacht und zur Anwendung gebracht. So gesehen ist Linux bereits 45 Jahre alt. In dieser Zeit sind viele Verbesserungen eingebracht worden. Die Prinzipien habe sich nicht geändert. Das nenne ich genial. Unter genial verstehe ich auch einfach, logisch, zuverlässig, durchdacht.

Etwa 20 Jahre später gab es das erste Windows. In meinen Augen wurde kaum etwas von den bewährten Unix-Dingen übernommen. Nicht das Prinzip "alles sind Dateien" nicht das Prinzip "eine Wurzel" so musste Microsoft mit A: B: C: ... ein ganzes Gebüsch an Verzeichnis-Strängen "erfinden". Auch wenn die Zeit vorüber ist. Windows könnte keine 3 Diskettenlaufwerke bedienen. Ein Programm auf eine andere Festplatte verschieben? Bei Linux merkt der Benutzer nicht einmal, dass es so etwas gibt. Bei Windows? Programm neu installieren. Wer findet das gut?

So zieht es sich durch das ganze System. Für die Gamer ist das keine Problem, die spielen das gleiche Spiel ohnehin nur eine begrenzte Zeit, wenn nicht vorher ihr Windows neu ausgesetzt werden muss, weil zu langsam geworden. Von solchen Problemen sind Linux-Benutzer befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Linux hat die Schreib- und Leserechte von vorn herein rigider behandelt. Ebenso nutzen es momentan etwa nur 1.6 Prozent aller PC-Benutzer auf dem Desktop. Daher ist Linux von vorn herein besser gegen Viren gesichert als Windows so lange du nicht als Administrator(superuser) im Netz unterwegs bist und spionieren tun da auch weniger. Außerdem ist es eines der wenigen Betriebssysteme, wo man noch selber was machen kann, ohne gleich alles mit Fertigbrei vorgesetzt zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist die Windows Bugs los
Zum surfen kann man es genauso nehmen wie windows

Nicht nur das. Mit Linux bist du frei. Du kannst alles einstellen, wie du es willst und du kannst alles mit Linux machen.

Zudem wird man nicht ausspioniert. Weder von dem Hersteller, noch von irgendwelchen Geheimdiensten.

Windows hat ja schon immer Daten gesammelt. Aber das was Microsoft da mit Windows 10 gemacht hat ist nun wirklich lächerlich.

Da kann man schön über den Datenschutz lachen. Außer man ist selber betroffen und hat Windows 10.

Nun bin ich ein Gamer und für mich würde Linux eh keinen sinn machen

Zuzeit ja. Man kann exe Dateien unter Windows ausführen. Aber dies ist zum zocken nicht so gut geeignet, da diese oftmals Probleme haben.

Aber: Valve CEO Gabe Newell sagte: "Linux is the future of gaming"

Und Valve arbeitet auch stark daran Linux für Gamer schmackhafter zu machen. Nicht nur mit StamOS (was eine Linux Distribution ist), sondern auch mit der Source Engine, welche Problemlos spiele für Linux kompiliert.

Linux Entwickelt sich wesentlich schneller als Windows. Viele Funktionen, welche jetzt so gehyped werden bei Windows 10 hat Linux seit über 15 Jahren.

Linux hat eine bessere performance, was ja eigentlich auch besser für Gamer ist, da man mit schlechteren PCs bessere Spiele spielen kann und und und.

Aus Performancegründen wird Linux auch oftmals in High Performace Clustern verwendet. Aber weil Linux so stabil ist.

-ChrizZly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang1956
29.08.2015, 09:23

Du kannst alles einstellen, wie du es willst und du kannst alles mit Linux machen.

Was meinst du denn mit „alles“?

0

Das System LINUX ist für jeden Nutzer offen einzusehen und zu programmieren.

Im Gegensatz zu Windows (alles geheim und geschützt) können sich somit (fast) keine Schädlinge einnisten - sie würden sofort entdeckt und der Bug von vielen Usern weltweit bearbeitet und als automatiches Update zur Verfügung gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau Dir Windows 10 an, dann weißt Du warum. Aber im Ernst, Linux ist ein Opensource -Betriebssystem, welches von einer großen Community ständig weiterentwickelt wird. Es ist im Vergleich zu Windows relativ sicher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also linux ist generell sehr schlank, die die drauf schwören "bauen" meist ihre eigenen System, oft für das optimiert was sie selber brauchen.
Zudem ist linux wie du sagtest frei verfügbar (Android basiert auch darauf)
Eigentlich geht es aber darum, dass man sich Rechenleistung spart, die bei windows für die Desktop umgebung drauf geht. Also ist linux auch so ein typisches Server Betriebsystem.
Ich kenne von einem Freund das Problem, dass in seinem Laptop die 2. Grafikkarte defekt ist, jedoch wird diese hin und wieder erkannt, und das ist dann das Problem, der PC will dann nicht mehr, da die GPU nicht funktioniert.
Mit linux kann ich dem System aber bereits vor dem Booten sagen, dass er diese Hardware ignorieren soll.
Jedoch nochmal zurück zu dir, es geht nur um Optimierung, das ist in meinen Augen alles. Wenn du jedoch Programmierst wirst du auch schnell in den Genuss von Linux kommen, da du dort teilweise mehr Freiheiten hast, und dann wirst du auch zum Komandozeilenjunkie und stellst fest, dass es Auch ohne Windows gut zu leben Ist.
Also eigentlich ist es die selbe Frage wie: "Warum OSx?"
Der eine schwört darauf und der Andere auf etwas Anderes...
Bezüglich Windows Anwendungen (*.exe)
Ja das ist möglich, das Paket nennt sich "wine". Es tut genau das verlangte, und ist auch rasch installiert, du solltest jedoch wine immer als 32Bit verwenden, da das Springen zwischen 2 versionen, zumindest bei mir nicht geklappt hat.
Leider gibt es oft Probleme mit der Kompatibilität. Alte Spiele dürften eig immer Laufen. Getestet habe ich bis jetzt WoW, WC3, GTA VC, und GTA SA
Auch Office lauft, aber leider bis jetzt blos bis zu Office 2007
PS Schlankes System:
Ubuntu ist eine Extrem Große distribution, da der Unity WindowManager extremst rießig ist (die Oberfläche), so wie eigentlich die Meisten Oberflächen bei allen Systemen. Ich glaube dass Jedoch eine Debian basierte Distribution für "Anfänger" am besten geignet ist, also Debian selbst oder Ubuntu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christianwarweg
28.08.2015, 15:05

Wieso baut dein Freund die defekte Graphikkarte nicht aus? Erscheint mir als sinnvoll und vor allem sicherer für das ganze Gerät.

0

Mal im Ernst: Gäbe es im Linux etwas vergleichbares wie DirectX, wäre Windows schon lange weg vom Fenster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linuxhase
01.09.2015, 20:02

@Roderic

Gäbe es im Linux etwas vergleichbares wie DirectX, wäre Windows schon lange weg vom Fenster.

....aber auch nur dann wenn die Softwarehersteller, besonders die Spielebranche, von der bereits bestehenden alternative openGL Gebrauch machen würde.

Linuxhase

1

Stell dir bloß mal vor: es gibt Leute, die keine Gamer sind und keine exe-Dateien zum Überleben brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Linux. Es gibt Steam und dort auch ein paar Games. Die Populärsten die gehen sind Dota 2 Team Fortress und CS:GO. .Exe kannst du mit dem Programm Wine ausführen. Die sind meistens aber dann sehr verbuggt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Programme mit denen man bei Linux .exe-Dateien ausführen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiemaeuLP
28.08.2015, 14:25

Ok also wie bei os x :)

0
Kommentar von guenterhalt
28.08.2015, 19:01

Es gibt Programme mit denen man bei Linux .exe-Dateien ausführen kann!

und dafür braucht man Linux? Diese Art der ausführbaren Dateien (.exe) sind doch erst entstanden, als es Windows schon gab. Das Ausführen solcher Programme gehört nicht zu den Aufgaben von Linux. 

0

Was möchtest Du wissen?