Warum lies sich Jesus freiwillig kreuzigen?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bibel lehrt, dass wir alle gesündigt und Böses getan haben (Römer 3,10-18). Als Folge unserer Sünde verdienen wir Gottes Zorn und Gericht. Die gerechte Bestrafung für Sünden, die wir gegen einen unendlichen und ewigen Gott begangen haben, muss unendlich sein (Römer 6,23; Offenbarung 20,11-15). Darum brauchen wir einen Erlöser!

Jesus Christus kam in die Welt und starb an unserer Stelle. Der Tod Jesu ist ein unendlich großes Lösegeld für unsere Sünden (2. Korinther 5,21). Jesus starb um die Strafe für unsere Sünden zu begleichen (Römer 5,8). Er zahlte den Preis, damit wir ihn nicht zahlen müssen. Die Auferstehung Jesu von den Toten beweist, dass Sein Tod ausreicht, unsere Sündenstrafe zu sühnen. Darum ist Jesus der eine und einzige Retter (Johannes, 14,6; Apostelgeschichte 4,12)!

Im Johannes-Evangelium steht in Kapitel 3, Verse16-17: "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde."

Im "tausendjahrschinken", den ICH geschrieben habe, steht auf der Seite 2, Mitte, Wort 1 dass es eine Sünde ist, dummen, naiven, Menschen Schwachsinn, aus einem Buch zu erzählen, was es gar nie gegeben hat.

Der Typ. der in dem Korintenkackerquatsch da ständig zitiert wird, hat nie wirklich existiert und war des Schreibens gar nicht mächtig, wenn er existiert hätte. 

0

Wie ich sehe hast du die Antwort schon selbst gefunden, ich erfreue mich immer wieder über Christen, die selber in der Bibel forschen, sehr gut. Dennoch möchte ich gerne noch etwas deiner Antwort hinzufügen:

Häufig wird gesagt, dass Jesus am Kreuz sterben musste, damit die Sünde von der Menschheit genommen werden kann. Das ist bedingt richtig, natürlich musste irgendwie die Sünde von der Menschheit genommen werden, aber da Gott allmächtig ist, könnte er auch einfach zB ein paar Seeen als heilig ernennen und jeder der darin schwimmt wird von seinen Sünden befreit.

Er schickte Jesus um uns zu zeigen, wie sehr er uns liebt, bei der Geschichte mit den Seeen wird eben nicht deutlich, dass er uns über alles liebt, aber wenn er seinen eigenen Sohn gibt, so wird seine Liebe deutlich. Die Kreuzigung war also im gross und ganzen ein Liebesbeweis.

Danke dir, ich freue mich Geistliche Geschwister zu haben!

1

Nicht nur liebes beweis. Er wollte und auch ewiges leben schenken und uns frei machen

1
@verreisterNutzer

Bill gates wollte auch den SPAM abschaffen .. und hat dabei völlig versagt .. jeder "Jesus", der damals auf dem Wasser wandeln wollte wäre versoffen, weil er keine Schwimmweste hatte.

0

Ich bin der Meinung, dass es durchaus Jesus gegeben hat und bei ihm das Christentum seine Wurzeln hat. Aber ich glaube nicht an diese ganzen Mysterien und Märchen wie unbefleckte Empfängnis, Wiederauferstehung und übers Wasser laufen, vermutlich gab auch seine Kreuzigung, weil Jesu die Römer provoziert hat mit seinen Ansichten und seiner Sekte und nicht ins Weltbild der Römer passte, aber er starb wie jeder andere auch.

Liebe Freund danke für deine Antwort. ch habe für dich die richtige Antwort rausgefunden.

Johannes 3:16-18 

Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.

Johannes 10:17-18 

Darum liebt mich der Vater, weil ich mein Leben lasse, damit ich es wieder nehme. Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir aus. Ich habe Vollmacht, es zu lassen, und habe Vollmacht, es wieder zu nehmen. Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.

0

Im Christentum : Jesus ist für die Sünden aller gestorben, er hat sich also für uns geopfert bzw. eingesetzt. Und pontius pilatus hat ihn verurteilt, er wollte es nicht. 

Im Islam hingegen ist Jesus gar nicht gekreuzigt worden, sondern jmd. der in seiner Gestalt war, unzwar der 13. Apostel glaube ich, der Feind von Jesus war. 

Er hat das Ganze aber ziemlich heftig provoziert! Oder? Er ist zur falschen Zeit nach Jerusalem rein gelatscht, hat die Klappe unnötigerweise viel zu weit auf gerissen und hat drauf verzichtet, bei Zeiten kleine Brötchen zu backen,.

Er hätte praktisch nur sagen müssen. OK, Loids, war ein Joke, ich bin doch nicht der Sohn Gottes! und er hätte gehen dürfen. Aber nee. was macht er? Schön weiter, damit Pilatus kja keine andre Wahl hatte.. Also das ist für mich so, als ob man sich freiwillig frühzeitig  auf die Schienen stellt, wenn der ICE kommt und sich eventuell noch extra festhält

0
@KantosDjor

@KantosDjor ... also wenn der wirklich nach Jerusalehm reingelatscht ist und dort einen grossen Rand gehalten hat .. dann fände ich den auch mega geil und würde jedem, meinen Respekt zollen, der ebenso herumgewandelt ist oder selbiges noch tut!

Nur: ob der alte Jesus wirklich existiert hat ... vielleicht war "er" ja auch ein "Jeserl" und weiblich ... steht noch nicht einmal in den Sternen ...

Alles was WIR über den angeblichen Jesus wissen, wissen wir durch "Übermittlingen", von meist völlig durchgedreh-knallten Leuten, die überall einen heiligen Geist gesehen haben wollen .. die sind so durchgeknallt, wie die Schotten, am Loch Ness, die überall ein Ungeheuer, oder eben einen "heiligen Geist" sehen. OK .. das mit dem "heiligen Geist" stimmt: er heisst bei den Leuten am Loch Ness "Whisky" ... und der ist schmeck- und richbar ... und danach sieht man Nessie, bzw den Jesus oftmals gleich 2 Mal...  

Wir WISSEN inzwischen, dass eine "heilige Jungfer", die vorgibt vom heiligen Geist schwanger zu sein ... eher nicht so ganz ehrlich, heilig und fromm ist, wie sie uns das glauben machen will! ..

0
@francoposto

Liebe Freund, ich bitte um Respekt es wird hier schließlich um Gottes Sohn gesprochen. Und wenn man keine Ahnung hat auf die Frage sollte man besser sich raus halten.

1
@edelweissblume

Was soll das mit "Gottes Sohn"?  ... vom "heiligen Geist" ist noch keine "Jungfer" schwanger geworden ... das geht definitif NICHT.  

Vor unsagbarer Dummheit und mangelnder Intelligenz und Kritikfähigkeit, darf man KEINEN Respekt haben.


0

Der ist damals ja in die Wüste gewandelt und der Überlieferung nach, folgte ihm eine lange Dürre ... aber das war in Wirklichkeit, eine kurze Dicke  ... und da der Jesus keine "Fette" wollte, hat er sich lieber "kreuzigen" lassen.

Das war aber nur ein Trick .. wie Du weisst steht ja in der Bibel, dass er danach wieder auferstanden ist ... und dann ist er mit einer feschen Dürren, nach Malorca gefahren, das steht auch in der Bibel: "Jesus fuhr dann in den Himmel"  ... er nahm also, einen Easy-Jet-Jet und jettete nach Palma di Malorca.   

Liebe Freunde danke für eure Antworten. Ich habe für euch die richtige Antwort rausgefunden.

Johannes 3:16-18 

Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.

Johannes 10:17-18 

Darum liebt mich der Vater, weil ich mein Leben lasse, damit ich es wieder nehme. Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir aus. Ich habe Vollmacht, es zu lassen, und habe Vollmacht, es wieder zu nehmen. Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.

1
@edelweissblume

@edelweisblume ... all das steht in meinem Jahrtausend-Pfui-Buch .. viel einfacher ... auf der Seite 2 von meinem Buch steht das alles ... da braucht es keinen Johannes  ... alles ist in 2 Gleichungen zusammengefasst und für jedermann verständlich : Pfui or not Pfui ...  das ist sogar so genial, dass Du "Johannes 3:16-18" UND auch "Johannes 10:17-18" gleich BEIDEN Gleichnissen zuordnen kannst ... je nachdem, was du nun "glaubst". Schreibe einfach Jahrtausend-Pfui-Buch Seite 2 Wort 1 oder Wort 2 und 3. Das passt sogar dann, wenn der Jesus .. Heinrich geheissen hat und Base-Jumper war. 

0
@francoposto

Jesus liebt dich so wie du bist! Bitte, wenn du nicht weiß was in der Bibel steht, behalte lieber deine Meinung für dich. Danke dir!

1
@edelweissblume

@Edelweissblume "die Bibel" gibt es gar nicht, damals konnte noch  niemand solch einen Schwachsinn, auch nur in ein "Buch" schreiben ... es gab noch gar keine Bücher! "Die Bibel" ... das sind alles, dümmliche, Geschichten, die fanatische Idioten, immer wieder abgeschrieben und verändert haben ... da entspricht kein Wort mehr irgend einem Text, von vor x tausend Jahren.

Es ist völlig egal, was in "Der" Bibel steht ... das variiert sogar noch von Sprache zu Sprache und je nach dem, von wem der Unfug abgeschrieben wurde.

Selbstverständlich "weiss" ich nicht, WAS in "der" Bibel steht ...so einen Schwachsinn lese ich nicht ... ich lebe nicht im Mittelalter, wo die Leute noch nichts Gescheites, zum Lesen hatten bzw., wo ein paar kriminelle Geldmacher, den ungebildeten Leuten, Unfug vorgelesen haben, damit sie die noch mehr unterdrücken, belügen, verdummen und "abzocken" können..

Wir können uns nur noch schämen, dass da eine ganze Industrie entstanden ist, die mit solchen "Werken", ganze Volksscharen aufeinander hetzt und jeden Tag tausende, von Menschen misshandelt, tötet, ersäuft und beklaut.

0
@francoposto

Oh man, du hast mein Freund ein riesen Problem. Schade und traurig! Ich wünsche dir Gottes Segen!

0
@edelweissblume

Bitte verschone mich vor solchem Unheil ... da sind ja die Heuschrecken noch besser ... die kann man wenigstens "rösten" ... 

0

Was möchtest Du wissen?