Warum liest meine Mutter mein Tagebuch?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt leider Eltern, die meinen, alles über ihre Kinder wissen zu müssen. Einige wenige durchsuchen regelmäßig die Zimmer ihrer Kinder. Das kann Kontrollsucht sein oder auch übertriebene Sorge oder mangelndes Gefühl für die Privatsphäre und Eigenständigkeit des Kindes.

Ich würde der Mutter in einer ruhigen Minute erklären, was ein Tagebuch ist, das man dort etwas hineinschreibt, das man sonst nur denkt und das teilweise für andere verletzend sein kann (falls Du Dich dort z.B. über sie beschwert hast etc.). Man schreibt Tagebuch, um seine Gedanken zu ordnen, sich über Dinge klar zu werden, Ärger loszuwerden, Trauer oder Liebeskummer zu verarbeiten, Freude auszudrücken oder etwas Besonderes nicht zu vergessen. Man zeigt das normalerweise keinem oder wenigen, weil man eben auch Ärger, Wut, Trauer, Enttäuschung etc. über andere Menschen dort verarbeitet - man tut dies gerade, weil man diese Menschen NICHT verletzen oder konfrontieren möchte oder weil man sich mit Themen/ Gedanken befasst, die man mit niemandem teilen möchte/ kann.

Ein Schloss etc. finde ich nicht sinnvoll. Erstens impliziert es, dass Du tatsächlich Geheimnisse hast und kann eine neugierige Mutter, die keine Grenzen akzeptiert noch anstacheln bzw. bestärken in dem Gedanken, dass Du etwas vor ihr verbergen willst :-( und zweitens kann man leicht aufbrechen...

Du kannst allerdings Codewörter einführen, z.B. wenn Du über Deine Mutter schreibst einen andern Namen verwenden oder wenn Du über Dich schreibst in der dritten Person über einen Klassenkameraden etc. schreiben oder einfach Abkürzungen für Namen und Orte verwenden oder auch eigene Begriffe verwenden/ausdenken. So kann man nicht einfach im Vorbeigehen Deine Aufzeichnungen lesen und verstehen.

Ein Freund von mir hatte Leute im Haus, denen er nicht vertraute. Er hatte Angst, dass sie heimlich in sein Schlafzimmer gehen. Dort hat er dann einen Zettel hinterlegt, auf dem stand "ich weiß, dass ihr hier schnüffelt - pfui Teufel!" oder etwas in der Art. Wenn sie den gefunden haben, werden sie sich ziemlich erschrocken haben. So etwas könntest Du natürlich in das Tagebuch schreiben oder etwa "gestern habe ich die Webcam im Zimmer installiert, um zu überprüfen, wer mein Tagebuch liest".^^ Sollte das dann wirklich Deine Mutter lesen, wird sie sich zumindest erschrecken und ggf. mal über ihr Verhalten nachdenken.

Ich kann dich gut verstehen, das war wirklich ein arger Vertrauensbruch. So was sollten Mütter ( auch Väter) nicht tun. Und dürfen es auch gesetzlich nicht wenn nicht....

Ich kenne weder dich noch deine Familie. Aber überleg mal ob es nicht einen Grund gab: Warst du in letzter Zeit recht verschlossen, hast dich verändert? So das deine Mutter sich echte Sorgen machen muss? Dann nämlich darf sie dein Tagebuch lesen, denn sie hat ja auch eine Fürsorgepflicht.

Ich würde es jetzt erst mal auf sich beruhen lassen, sonst kocht das ganze hoch. Aber heute abend würde ich das mal ansprechen. Gut wäre es wenn du diplomatisch vorgehst: NICHT: Du bist so gemein weil du mein Tagebuch gelesen hast ( auch wenn das so ist, das war nicht in Ordnung) Besser: ICH bin traurig das du mein Tagebuch liest.

Hi,

deine Mutter schnellstmöglich zur Rede stellen. Ich würde ihr genau das sagen, was du uns hier berichtet hast. Ich finde es traurig, dass deine Eltern dir nicht vertrauen können und umgedreht scheinbar auch nicht. Ich habe da sehr viel Glück, dass ich mein Tagebuch nicht mal wirklich verstecken muss, da meine Eltern NIE auf die Idee kommen würden, es zu lesen - das Meiste erzähle ich ihnen, da wir ein sehr vertrautes Verhältnis haben.

Geh am besten mit dem Tagebuch in einer ruhigen Minute zu deiner Mutter und rede mit ihr. Frage sie, warum sie es gelesen hat - vielleicht hatte sie das Gefühl, dass es dir schlecht geht, sie aber nicht an dich ran kam, weil du so verschlossen bist? Ich hatte mal eine Phase, in der es mir schrecklich ging. Zu dem Zeitpunkt habe ich alles in mein Tagebuch geschrieben. Mein Vater merkte aber, dass es mir schlecht gin, er kam aber nicht an mich ran. Er hat allerdings gewartet, bis es mir besser ging, damit wir reden können.

Erzähle ihr, dass du enttäuscht bist und frage sie, wie sie sich das vorstellt, das wieder gut zu machen. Versuche - egal, wie enttäuscht du bist - nicht vorwurfsvoll zu klingen, denn eine Eskalation bringt Niemanden weiter. Ich rede aus Erfahrung, da ich generell an jedes Problem sehr sachlich rangehe - auch, wenn es mir manchmal sehr schwer fällt.

Deine Mutter wird wohl das Gefühl haben, dass zwischen euch "große Welten" liegen und dass sie deshalb kaum etwas über dein Leben weiß...versucht, irgendwie ein Verhältnis aufzubauen. Das kann, auch  aufgrund des Vorfalls, sehr sehr lange dauern, ich wäre auch sehr enttäuacht von meinen Eltern. Versucht, Missverständnisse zu klären! rede mit ihr, das kann befreien. Da ich deine Mutter allerdings nicht kenne, weiß ich nicht, wie sie darauf reagieren wird. Ich habe zu meiner Mutter ein eher freundschaftliches Verhältnis.

Also: Auch, wenn der Vorfall einer der größten Vertrauensbrüche war, müsst ihr umso mehr versuchen, etwas dagegen zu unternehen - und zwar gemeinsam. Arbeitet nicht gegeneinander, sondern miteinander...solch ein gespräch bringt meist ganz "verrückte" Dinge ans Licht, die so Einiges aufklären können. Versuche es zumindest! Versuch macht kluch...mache ihr denoch klar, dass ihr Verhalten sehr falsch war und dass es dich doch sehr verletzt und enttäuscht hat. Zeige ihr, was das in dir ausgelöst hat - sie muss ihr Fehlverhalten erst einmal einsehen, bevor da überhaupt was gemacht werden kann.

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.

LG ShD

Also erst mal sollte deine Mutter so etwas nicht tun! Es ist dein ganz privates Buch. Kannst du es nicht verschließen? Besorg dir ein Buch was verschließbar ist. Wer das einmal tut, tut es auch wieder. Versteck das Buch erst einmal, damit sie da nicht mehr rankommt.

Einen größeren Vertrauensbruch gibt es fast nicht! Rede mit deiner Mutter und sagt ihr, wie enttäuscht du bist. Selbst wenn sie nicht dazu gekommen wäre es zu lesen - sie hat es aber versucht. Du weißt nicht, ob sie das früher schon mal gemacht hat!

Das Tagebuch besser verstecken ... anders geht es dann eben nicht. 

Eltern sorgen sich schnell um ihre Kinder .. haben Angst das sie etwas tun das nicht gut ist, Probleme haben über die sie nicht reden wollen .. da ist der Reiz einfach groß .. auch wenn es nicht ok ist das zu tun.

Sich Sorgen machen ist eine Sache. Übertriebene Neugier ist was anderes!

0

Geht natürlich nicht in Ordnung von deiner Mutter aber sie liest es um leichter zu verstehen was in dir vorgeht setz dich mit ihr zusammen und sag ihr ganz klar du bist entäuscht von ihr

Mädel - ich würde erstens mal dafür sorgen, dass das Tagebuch nicht offen rumliegt. Pack' das Teil in eine Schreibtischschublade oder in eine Truhe oder Box die Du abschließen kannst. Und dann würde ich mit meiner Mami mal ein paar Takte bezüglich Privatsphäre reden. Frag' sie mal ganz provokant ob es ihr gefallen würde wenn Du ihre persönlichen Sachen in die Finger nimmst?


meine mutter hat auch immer mein zimmer durchsucht ob ich i.wo i.was versteckt hab und hat mein handy mal genommen und sms durchgelesen wenn ich nicht da war. dann hab ich sie mal darauf angesprochen und ihre antwort war: du bist immer so abwesend und ich hab das gefühl du hast i welche probleme die du mir nicht sagen willst. ich hab ihr dann gesagt dass es nicht stimmt und ich mit ihr über alles reden würde und seither macht sie es nicht mehr :) also ein tipp rede mal in ruhe mit deiner mutter drüber :)

Deine Mutter ist nicht gut erzogen und hat keinen Respekt vor der Privatsphäre anderer. Ich als Mutter zweier Kinder würde mich schämen! Ich betrete das Zimmer meiner Kinder nur, wenn sie anwesend sind. Wenn sie nicht zuhause sind, gehe ich nichtmal rein, geschweige daß ich ihre Sachen durchwühle.

Sag ihr, sie soll sich schämen

Rede mit ihr darüber und das sie es in Zukunft nicht mehr machen soll, das geht nicht, das muss sie einsehen. Und eines kann ich dir raten, wenn du sicher sein willst, dann verstecke das Tagebuch besser

meine mum durchsucht auch "heimlich" mein zimmer, aber sie weiß nicht dass ich weiß dass sie es macht :D ich glaub eltern haben einfach zu wenig vertrauen

Am besten ein Tagebuch mit schloss holen, den schlüssel verstecken und das tagebuch verstecken.

Was möchtest Du wissen?