Warum leugnen Menschen dass Gesamtschulen einfacher als Gymnasien sind?

9 Antworten

Deine Google Statistiken sind mir leider nicht bekannt, könntest du da mal genaue Quellen nennen, damit man das mal nachlesen kann. Ich verstehe schon nicht, was ein Durchschnitt von 4.5 bzw. 8.5 Punkten sein soll. Sind das nun Notenpunkte? Notenpunkte insgesamt oder bei der Prüfung selbst? 4.5 wäre eine mittlere 4, damit würde man ja gerade so überhaupt das Abi bestehen, wenn überhaupt. Da würden die meisten ja durchfallen und es kann keine Leute mit Einser und zweier Abitur auf Gesamtschulen geben. Dummerweise kenne ich aber selbst Einige. Ich selbst habe eher ein schlechtes Abitur (vergleichbar mit meinen Klassenkameraden damals) und ich bin trotzdem deutlich besser gewesen.

Und meine Kameraden von damals haben alle einen guten Job, einige haben erfolgreich studiert (Doktor in Physik, Psychologe, Ingenieure), genau wie Abiturienten von Gymnasien auch. Da besteht kein erkennbarer Unterschied. 

Leider gab es bei uns aber auch keine Lehrer, die uns Lösungen verraten haben, da hätte ich nichts dagegen gehabt, hätte ich weniger lernen müssen und ein besseres Abi gemacht. 

Was ich ja gar nicht verstehe, wenn es wirklich auf der Gesamtschule so viel einfacher ist, ein gutes Abitur zu machen, weil man alles geschenkt bekommt (obwohl es nach der Sache mit den Punkten oben ja eher so aussieht, als ob es eher schlechte Abis waeren), dann wären Leute, die ihr Abi auf dem Gymnasium machen, ja einfach doof, wenn sie es auf der Gesamtschule doch einfacher und mit besseren Noten bekommen können. Denn man hätte weniger Arbeit und später mit besseren Noten größere Chancen. Stehen die dann nur darauf, auf dem Gymnasium gewesen zu sein und sich dann als was besseres fühlen zu können, obwohl nur die Noten ausschlaggebend sind und nicht der Name?

Ist für mich alles sehr widersprüchlich, was du da schreibst und so lange du keine entspechenden Studien nennen kannst, wo man das genau nachlesen kann (habe ich halt auf der Schule so gelernt, dass man alles erst mal hinterfragt und überprüft, bevor an sich ein Urteil bildet), werde ich bei meiner Leugnung bleiben, dass es auf Gesamtschulen so viel einfacher ist. Wenn du nachweisliche Fakten nennen kannst, dann werde ich drüber nachdenken, ob deine These stimmt und mich ggf. auch überzeugen lassen. 

Du beziehst dich auf "relativ viele" Statistiken, zitierst aber keine oder führst eine Quelle auf.

Du beziehst dich auf etwas "bei vielen Bekannten Gesehenes", belegst aber nichts davon.

Du "kennst jemanden im Studium....", belegst aber nicht.

Du behauptest schon in der Überschrift zu deiner Frage, Menschen leugneten, dass Gesamtschulen einfacher seien als Gymnasien", was du auch nicht belegst.

Du behauptest hier eine Menge, führst aber keinerlei Belege / Beweise an.

Du wirst also keine genaue Antwoort auf deine  Frage bekommen können.

Der beleg ist google.

0
@Yamainer

"Google" ist keine Quellenangabe. Wenn du studierst,müsstest du eigentlich wissen, wie man Quellen korrekt angibt.

0

Ich finde, dass bei einem Gymnasium die Texte schwieriger oder eher gesagt angehobener sind. Vom ganzen kommt es dann doch auf die Lehrer an 

Was möchtest Du wissen?