Warum lesen manche Menschen regelmäßig die Todesanzeigen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Ich lese die Todesanzeigen, weil ich wissen will, ob einer gestorben ist, den ich nicht leiden konnte!"

Na ja, ganz so krass ist es nicht bei mir, aber ich lese die Dinger auch regelmäßig, gucke, ob ich wen kenne, mache mir meine Gedanken über die manchmal unfreiwillig komischen, manchmal tief blicken lassenden Formulierungen und sinniere darüber, daß die Einschüsse (in meiner Altergruppe) näher rücken und dichter fallen...

Und dann falte ich die Zeitung zusammen und freue mich, daß ich noch lebe!

Ich lese seit meiner Jugend schon die Todesanzeigen, wenn ich in Urlaub war lese ich meist wenn ich zurück bin nur die Todesanzeigen. Woher das kommt kann ich nicht sagen.Mit Neugierde hat das nichts zu tun, sonst würde mich ja auch interessieren, wer wenn Überfallen ,betrogen usw. hat.Es gehört zum allgemeinen Interesse sich für seine Mitmenschen zu interessieren.Bei Todesfällen können die Angehörigen nicht jeden informieren, deshalb gibt es diese Anzeigen. Als neugierig kann man ja jeden Leser einer Zeitung bezeichen egal ob Tageszeitung oder Illustrierte.

Das mag makaber klingen, entspricht aber der Tatsache. Ich hatte im Rhein-Main-Gebiet einen guten Kumpel der regelmässig die Todesanzeigen las um festzustellen, wo ein Single verstorben war, so wollte er Anfang der 80ger in Erfahrung bringen, wo demnächst eine Wohnung frei wird.

Was möchtest Du wissen?