Warum lernt man in der Schule so viele "nutzlose" Dinge?

10 Antworten

Nutzlos? Vielleicht für den Fragesteller. Aber er ist nicht das Maß aller Dinge! Was für ihn nutzlos ist, bringt anderen Schülern durchaus Nutzen.

Weil die Schule die Begabungen und Interessen der vielen unterschiedlichen Schüler ansprechen muss, bietet sie einen Unterricht mit möglichst weitgehendem Wissenspektrum an. Dieses Wissensspektrum ist ein Angebot an die Schüler, um sich zu orientieren. Nachdem sie sich im Laufe ihrer Schullaufbahn mit diesem Wissensspektrum vertraut gemacht und einen gewissen persönlichen Reifegrad erlangt haben, sollten sie befähigt sein, sich auf dieser Grundlage für das spätere Berufsleben zu spezialisieren und zugleich in ihre persönlich-private Lebensführung aufzunehmen, was sie wollen und interessant finden.

Aus meiner letzten Bemerkung ist zu entnehmen: "Nutzen" definiert sich nicht ausschließlich finanziell, wie leider immer mehr junge Menschen glauben, sondern auch ideell, um daraus persönlich-menschliche, um nicht zu sagen: geistige Befriedigung zu ziehen!

MfG

Arnold

Ganz reell gesagt: Weil das der Lehrplan ist & die Kultusministerien, die Lehrpläne ausarbeiten, in ihren Büros der Landeshauptstädte viel zu weit weg vom Schuss sind, um die Realität in den Schulen "da draußen" einigermaßen weltnah/gesellschaftsnah beurteilen zu können. Das ist das einzige Übel.

Was nutzt es, wenn man komplizierte Gleichungen lösen, Gedichte analysieren und lateinische Fachbegriffe für die Fälle deutscher Grammatik auswendig kann, wenn man dafür wirklich wichtige geschichtliche, sozialwissenschaftliche, politische oder wirtschaftliche Zusammenhänge niemals gelernt hat?

Die einzigen Schulfächer, aus denen ich heute noch im Alltag zehren kann sind neben den Fremdsprachen Gemeinschaftskunde, Geschichte & tlw. Religion.

Das Problem ist nicht, dass so viele Sache unterrichtet werden, die Du als nutzlos empfindest, sondern, dass es einen fest Lehrkanon gibt, den jeder zu durchlaufen hat.

Gruß

oh

0

Warum wird der geschichtsunterricht nicht abgeschafft?

Wir machen gerade in geschichte DDR durch :(

schauen irgendwelche schwarz weiße filme an. niemandem interessiert das. die meiste hören mit kopfhörer heimlich musik und andere spielen am iphone untereinander need for speed, was auch sicher sinnvoller ist, da man ihre reaktionszeit erhöhen kann. nun zur sache:

am montag haben wir so einen test über ddr. haben 4 wochen lang nur ddr gemacht und es war der horror mensch. unser lehrer ist ein spa.t nervt uns nur.

wir sollen angeblich irgendwelche jahreszeiten wissen wann und wo gegründet ist und wer wichtige personen waren. wie soll ich so in kurzer zeit alles lernen?

Warum hat man überhaupt so eine demokratisch deutsche republik gegründet - hätte man das nicht ersparen können? Jetzt nervt uns das im Geschichtsunterricht.

Warum muss ich mir den namen gorbaschow merken, wer ist das? höre immer diesen komischen namen.

jeder hasst in unserer schule die geschichte. es interessiert einfach niemanden!

wir wollen uns für die zukunft bilden die geschichte bringt uns garnichts, wann checken diese lehrer das?????

wo war eine mauer? ich sehe gar keine. lügen unsere lehrer uns an????

alles einfach mühsam

...zur Frage

Aufsatz auf Deutsch - kann jemand korrigieren?

Ich komme aus Polen, also Deutsch ist für mich eine Fremdsprache.

Thema: Meine Schule - Zwang oder Spaß?

Viele Schüler klagen über die Schule und halten sie für eine unangenehme Pflicht. Viele meinen, in der Schule entwickelt man keine Interessen und lernt nur nutzlose Dinge. Ich finde jedoch ganz umgekehrt. Dank der Schule habe ich entdeckt, wie faszinierend die Welt ist. Das Lernen macht mir viel Spaß. Ich freue mich, dass ich während der Schulzeit Fremdsprachen lernen konnte. Sie wurden meine echte Leidenschaft und jetzt will ich mein zukunftliches Berufsleben damit binden. Ohne Schule würde ich nie meine Leidenschaften entdecken. Es gibt jedoch verschiedene Schulfächer. Es ist schwer, sich für alle zu interessieren. Nicht jedes Fach lernt man gern. Manche Schüler bezeichnen solche Fächer als "nutzlose". Ich stimme ihnen jedoch nicht zu. Ich habe Mathe nie gern gelernt. Ich könnte zwar sagen: "Ich brauche keine Mathe, um Germanistin zu werden." Jedoch finde ich gut, dass ich eine Möglichkeit hatte, Mathe zu lernen. Ich bin irgendwie stolz darauf, dass ich einigen Überblick auf Mathe habe. Meiner Meinung nach gibt es keine nutzlose Schulfächer. Jede Wissenschaft nähert uns zur Erkenntnis der Welt. Wenn die Menschheit immer nur mit den "nützlichen" Sachen sich beschäftigt hätte, würden wir bis heute in Höhlen leben und keinen Zivilisationsfortschritt machen. Die Schule ist jedoch nicht nur das Lernen, sondern auch die Menschen. Da habe ich viele dauernde Freundschaften geschlossen. Auch die Lerher waren sehr wichtige Menschen in meinem Leben. Ich hatte so herrliche Lehrer, dass ich nun selbst Lehrerin werden will. Besonders wunderbar war meine Geschichtelehrerin aus meiner Oberschule. Ich halte sie für die größte Autorität. Die Schulzeit war für mich eine ungeheuer schöne Zeit. Ich erwähne diese Jahre immer mit dem Lächeln. Ich verstehe überhaupt nicht die Menschen, die über diese wunderschöne Zeit klagen.

...zur Frage

Politik-Bücher, die man gelesen haben sollte?

Welche Bücher zu politischen Themen sollte man unbedingt gelesen haben? Was sind die theoretisch einflussreichsten Bücher im Bereich der politischen Theorie?

...zur Frage

Warum lernt man unwichtige Dinge in der Schule?

Ich meine wozu braucht jemand der z.B. Mechaniker werden will hohe Mathematik?

...zur Frage

Wozu lernt man Dinge in der Schule, die man garnicht braucht?

...zur Frage

Lernt man in der Schule wirklich etwas, dass für das spätere Leben wichtig ist (Außer lesen und schreiben :D)?

Ich find man lernt in der Schule so viel unnötige Dinge, die man im späteren Leben nicht mehr braucht. Beispielsweise wird in der Schule ein hefteintrag gemacht. Diesen lernt man auswendig für den nächsten Test und nach spätestens ein paar Tagen vergisst man alles wieder. Ist das wirklich sinnvoll ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?