Warum lenken sich die meisten Menschen mit Entertainment ab?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unterhaltung kommt von Unten halten (unterdrücken). Brot und Spiele

Wir gehorchen blind den Gesetzen eines Staates, der kein Mitgefühl hat. Familie und Freunde weichen immer mehr dem Konkurrenzdruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocOmniscient
10.01.2016, 17:49

aber warum ist das so? wer profitiert davon uns unten zu halten? der staat? und wenn ja, warum?

0

Hallo!

Zu dem Thema könnte man sich die Lieder "Kurze Unterbrechung" und "Humtata und Tätärä" von Udo Jürgens sowie "Gute Unterhaltung" von Heinz Rudolf Kunze anhören --------> die greifen diese Themen ganz interessant auf wie ich finde!

Ansonsten: Viele lassen sich ablenken, weil sie in medialer Berieselung sowas wie "Entspannung" und Ruhe finden, Kräfte tanken, der oft weniger schönen Wirklichkeit entfliehen können & dabei "träumen" können.. man flüchtet im Klartext vor dem was viele als "Alltagstrott" bezeichnen & findet in dem was man auf der Mattscheibe sieht oder in Zeitschriften liest Entspannung und Ausgleich.. wieder andere gehen am Wochenende in die Disco, andere legen CDs ein, sammeln Briefmarken & andere schrauben zum Ausgleich/zur Entspannung an einem Oldtimer rum während andere dafür auf 'nen Städtetrip gehen ein Wochenende lang! Das alles ist Ablenkung vom Alltag!

"Andere" haben davon relativ wenig, außer die, die eben finanziell davon profitieren, aka Reiseveranstalter, Werbekunden in TV und Zeitung deren Annoncen auf Kundeninteresse stoßen usw.!

Meine Meinung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocOmniscient
10.01.2016, 18:19

wow, nicht schlecht. gute, ausführliche antwort.

1

Medien werden ja nicht ausschließlich für Ablenkung eingesetzt. Ich zum Beispiel konsumiere, weil ich Interesse an bestimmten Inhalten oder tiefgründigen surrealen Darstellungsweisen habe. Im Grunde ist mein Anspruch an mediale Unterhaltung der selbe wie an die Kunst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DocOmniscient
10.01.2016, 17:47

nenn mal ein paar nette beispiele

0
Kommentar von Flimmervielfalt
10.01.2016, 17:57

Zum Beispiel im Bereich des Films Titel wie "Der Prozess" oder "Inland Empire" oder "Schrei in der Stille" oder "Escape from Tomorrow" oder die ganzen Filme von Quentin Dupieux. Die schaut man ja nicht, weil man in eine Paralellwelt flüchten will, sondern um sich mit den Inhalten, Symbolen oder der Charaktertiefe in Sachen Interpretation zu versuchen. Im Bereich von Videospielen sind es Titel wie "Journey", "Deadly Premonition", "El Shaddai", "Killer 7" die man zum Beispiel kaum wegen des tollen gameplays spielt, sondern weil sie viel interpretationsspielraum bieten. Mit Theaterstücken will ich erst gar nicht anfangen....

1
Kommentar von Flimmervielfalt
10.01.2016, 19:10

Jedenfalls gibt es die...aber die interessieren mich nur tertiär. Ich will auch nicht sagen, dass Deine Hypothese nicht stimmt. Natürlich gibt es Menschen, die es nur als Flucht nutzen, aber eben nicht alle. Die Leute mit denen ich mich privat über Medien austausche haben so gut wie alle diesen Anspruch an Medien. Wir versuchen nicht zu verwahrlosen, sondern bewusst und gewählt Medien zu konsumieren.

1

Unser Gehirn möchte beschäftigt werden. Auch tun wir dies fast immer damit wir keine Langeweile mehr verspüren. Es lässt uns auch ablenken von Problemen die wir besitzen. Wir tun unserer Seele damit einen gefallen. Das ist ganz simple. Man lernt wenn man Bücher liest zum Beispiel auch besser zu schreiben. Im großen und ganzen ist es eine schöne Art sich die Zeit ab und zu so zu vertreiben, empfinde ich persönlich so und Leute die ich kenne auch. Im Fernsehen wird auch über die aktuellen Geschehen berichtet. Man ist immer auf dem neuen Stand. Es gibt leider auch Nachteile wenn man aus der echten Welt flüchten möchte... Und regelrecht nur noch vor der Glotze sitzt. Dies wiederum wird der Psyche auf Dauer Schaden zufügen. Es kommt auf die Menge an.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damals mussten wir Feuer machen, Tiere jagen, Wasser besorgen. Jetzt haben wir halt genug Zeit weil wir das nicht mehr tun müssen. Einkaufen und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehirn will beschäftigt sein und viele Menschen schauen sich lieber in Filmen die Leben anderer Menschen an als ihren wirklich aktiv zu gestalten. Wird immer extremer und ist eigentlich sehr schade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehirn will beschäftigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?