Warum lehnen viele Menschen kategorisch Themen ab die sie nicht aus dem Fernsehen kennen?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um allgemein zu antworten:
In den üblichen Medien werden bestimmte Inhalte ausgeblendet, weil sie Fragen aufwerfen, die für manche unangenehm sind.
Gerade im Fernsehen wird uns kein umfassendes Bild der Realität vermittelt. Viele merken es nicht und wollen es auch nicht, haben aber vielleicht trotzdem ein Unbehagen.
Wer sich eine fundierte Meinung bilden und an weitere Informationen gelangen möchte, kommt insbesondere an Videos auf Youtube nicht vorbei (wobei auch hier eine kritische Auswahl notwendig ist).
Ich wünsche mir hierbei mehr Offenheit und Zurückhaltung im Umgang miteinander.

31
Gerade im Fernsehen wird uns kein umfassendes Bild der Realität vermittelt.

Hast Du für diese Behauptung ein konkretes Beispiel?

1
12
@EinAlexander

Im Fernsehen geht es vor allem um das, was weggelassen wird, z.B. in der Politik, im Gesundheitswesen.

0
12
@EinAlexander

Ich möchte bewusst allgemein antworten, damit keine endlosen Detaildiskussionen entstehen. Es werden in den Medien zwar viele Themen aufgegriffen, aber es fehlt zunehmend eine kritische , differenzierte Berichterstattung - und zwar da, wo es um ein (mögliches) Abweichen von der "öffentlichen" Meinung geht. Da bringen einige Redakteure die Schere im Kopf schon mit. Ich wünsche mir mehr Mut bei den Verantwortlichen und mehr Nachdenken und Interesse bei den Zuschauern.

0
31
@plakatom
und zwar da, wo es um ein (mögliches) Abweichen von der "öffentlichen" Meinung geht.

Im Zusammenhang mit Aliens, Telepathie, Übersinnlichen usw. geht es auch nicht um Meinung sondern um beweisbare Fakten.

0
49

Fundierte Meinung bilden mit Youtube-Videos ... der war gut. Selten so gelacht. Willkommen auf der Erdscheibe!

1
12
@PVJeltz

Ich nutze einfach zusätzliche Informationsquellen und differenziere dabei.

0
49
@plakatom

Immer noch sehr lustig. Noch genug Alufolie im Haus?

1
Übersinnliches, Aliens usw anfangen können.

Das ist gut und wichtig für eine fortschrittliche Gesellschaft, dass niemand an solchen Humbug glaubt.

Es gibt ja weder Beweise dafür noch dagegen.

Es gibt jede Menge Beweise dafür, dass alle "übersinnlichen" Ereignisse mit Hilfe der Naturwissenschaften erklärt - und reproduziert - werden können und somit keine "übersinnlichen" Ereignisse sind. Im Gegensatz dazu gibt es keinen einzigen Beweis dafür, dass ein Ereignis "übersinnlich" ist.

Auch gibt es keinen einzigen Beleg dafür, dass jemals ein Alien auf unserer Erde war. Im Gegensattz dazu gibt es jede Menge Beweise, dass alle "Alien-Sichtungen" eben keine Alien-Sichtungen waren.

Wieso soll die eine Wahrheit echter sein als die andere nur weil Medien das propagieren?

Es gibt keine zwei verschiedenen Wahrheiten. Welches "übersinnliche" Ereignis ist denn Deiner Meinung nach wahr?

Alex

17

Hey Alex. Danke für die konstruktive Antwort, die völlig ohne Beleidigungen und Ausrufezeichen auskommt. Auch wenn wir nicht einer Meinung sind. Ich hoffe es nehmen sich noch einige ein Beispiel an dir.

Mit Übersinnlich meine ich Geister und das Leben nach dem Tod, Telepathie, Remote Viewing und solche nicht greifbaren Themen

2
31
@Goldmarie1988
Mit Übersinnlich meine ich Geister und das Leben nach dem Tod, Telepathie, Remote Viewing und solche nicht greifbaren Themen

Ich auch. Und solche Dinge gibt es eben nicht. Bei jedem einzelnen dieser "Phänomene" ist es sehr einfach, wissenschaftlich zu belegen, dass es sich nicht um Übersinnliches handelt sondern um ganz rational Erklärbares.

4
17
@EinAlexander

Ja aber ich glaube nicht unbedingt an die Wissenschaft an sich. Wissenschaft ist keine Religion an die man glauben könnte sondern nur ein Werkzeug. Und man kann immer nur so gut wie sein Werkzeug sein. Ich bin sicher, dass in einigen Jahren neue wissenschaftliche Methoden zum Einsatz kommen werden und noch viele Überraschungen ans Licht kommen.

0
31
@Goldmarie1988
Wissenschaft ist keine Religion an die man glauben könnte

Richtig. Sie ist nicht etwas, an das man glaubt, sondern sie erklärt nachprüfbar und reproduzierbar Wissen.

Ich bin sicher, dass in einigen Jahren neue wissenschaftliche Methoden zum Einsatz kommen werden

Nicht in einigen Jahren, aber sicher in einigen Jahrzehnten. Da stimme ich Dir zu. Aber das ist kein Grund, zu glauben es gäbe Dinge wie Telepathie oder Remote Viewing. Es gibt nicht einen einzigen Beleg, ja nicht einmal den klitzekleinsten Hinweis darauf, dass es Telepathie oder Remote Viweing gibt.

Solange es nur Belege dafür gibt, dass sämtliche Telepathie-Versuche und sämtliche Remote Viewing Versuche missglückt sind, gibt es nun mal keine Telepathie oder Remote Viewing - ganz egal, wie wiet die Wissenschaft entwickelt ist oder nicht.

3
17
@EinAlexander

Ich habe eine Zeit lang selbst reviewt mit teils erstaunlichen Ergebnissen. Es gibt nunmal Dinge die sind unerklärlich und jeder von uns hat schon Unerklärliches erlebt denke ich. Man darf gespannt sein, was in Zukunft noch so aufgedeckt wird und auf die 1000. wissenschaftliche Überschrift, die aktuelles Wissen über den Haufen wirft

2
31
@Goldmarie1988
Ich habe eine Zeit lang selbst reviewt mit teils erstaunlichen Ergebnissen.

Nein, das hast Du nicht. Auch wenn Du etwas anderes glaubst. Was Du meinst nennt sich selektive Wahrnehmung. Angenommen, du hattest 10 zutreffende Remote Viewings. Dann bleiben Dir diese beeindruckenden Erlebnisse natürlich in Erinnerung - das ist ja auch etwas unglaublich Phantatisches.

Dass Du bereits 1.000 erfolglose Remote Viewings hattest, blendest Du automatisch aus - denn das ist ja nichts besonderes.

Hättest Du jedes erfolgreiche und erfolglose Remote Viewing aufgeschrieben, hättest Du erkannt, dass Deine Qute der erfolgreichen Remote Viewings bei 1% liegt. Das ist etwa der Wert, der im statistischen Mittel durch reines Raten auch erzielt worden wäre.

Es gibt seit 1964 einen von James Randy ausgelobten Preis, den jeder bekommt, der unter nachprüfbaren Bedinungen seine paranormale Fähigkeiten nachweisen kann. Das Preisgeld lag zuletzt bei 1 Million Dollar. Abgeholt hat den Preis noch niemand.

3
17
@EinAlexander

Da könntest du recht haben :-) von dem Preis habe ich auch schon gehört, dieser ist aber auch umstritten und heute auch garnicht mehr gültig. Trotzdem danke

0
17
@EinAlexander

Das Wort "übersinnlich" in wissenschafltlichem Kontext zu verwenden würde Sinn machen, wenn es eine saubere Definition dafür gäbe. Dummer Weise hat anscheinend jeder seine eigene, und damit ist das Wort im wissenschaftlichen Kontext nicht verwendbar. In einem Kontext wie diesem wäre also ggf. erstmal eine Definition als Diskussionsgrundlage notwendig.
Aussagen über die Statistiken von jemand anderem, den man nicht kennt (und auch nicht seine Daten), ist unwissenschaftlich und suggestiv / manipulativ.

0
31
@Rlohdaen
Das Wort "übersinnlich" in wissenschafltlichem Kontext zu verwenden würde Sinn machen, wenn es eine saubere Definition dafür gäbe

Die Grenzgebiete der Wissenschaft, deren Verlaufsstrukturen von den bekannten Naturprozessen bzw. den anerkannten Vorstellungsmustern der Deutung von Welt und Mensch abweichen oder abzuweichen scheinen.

In einem Kontext wie diesem wäre also ggf. erstmal eine Definition als Diskussionsgrundlage notwendig.

Das ist doch geschehen. Der Begriff wurde von der FS in wie folgt definiert: "Mit Übersinnlich meine ich Geister und das Leben nach dem Tod, Telepathie, Remote Viewing"

Aussagen über die Statistiken von jemand anderem, den man nicht kennt (und auch nicht seine Daten), ist unwissenschaftlich

Ist es. Es ist aber geeignet, den FS darauf hinzuweisen, dass sämtliche vermeintlichen Treffer bei Telepathie oder Remote Viewing in der normalen Streuung von Zufallstreffern liegt.

0
Mich beschleicht das Gefühl, dass viele (vor allem junge) Menschen nichtsmehr mit Themen wie Naturheilkunde, Übersinnliches, Aliens usw anfangen können. 

Ha ha - Freute mich wenn es so wäre.

aber wieso müssen sie dann so tun als wüssten sie es besser und stecken einen sofort in die Esoterik-Schublade?

Weil sie es besser wissen und in die Schublade berechtigt hereingesteckt wird. LOL

Es gibt ja weder Beweise dafür noch dagegen. 

Doch. Und unterschiedliche Beweislasten. Es gibt auch strenggenommen keine Beweise gegen Einhörner, sollen wir wetten ob es sie gibt?

Wieso soll die eine Wahrheit echter sein als die andere nur weil Medien das propagieren?

Die Medien propagieren dass es keine Aliens, Naturheilkunde und Übersinnliches gibt? DIE MEDIEN? Kennst du so Sachen wie Nuoviso, Alpenparlament, QuerDenken tv.... RT deutsch, KenFM, Der Honigmann... Zentrum der Gesundheit... netmoms, Food Babe, wasweißich ... Zeitenschrift, und die ganzen ESO-Zeitungen...

Weißt du wie regelmäßig auch die öffentlich-rechtlichen Verschwörungstheorien, Alternativmedizinpropaganda und Ökopropaganda unter die Arme greifen?

Wer hat Uri Geller groß gemacht?

Wer hat über unseren gottseidank verendeten Nazikrebsmörder Dr. Hamer gejubelt? Die Presse.

Woher wissen die Leute von Ufos und Aliens wenn nicht aus den Medien?

Solche Dinge wie Impfleugnung und AIDSleugnung, Methadon usw da haben unsere "kritischen" Magazine Monitor und Report Mainz immer schön mitgemacht, und die pöhse Pharmaindustrie kriegt da grundsätzlich ihr Fett weg.

Das ist so krude! Manche Medien lernen gaaaaanz langsam, vielleicht etwas weniger jubelnd Wunder und Zauberei und alternative Lügen zu verkündigen als sie es seit JAHRHUNDERTEN tun, das ist gut so.

45

...wo haben die Leute den ganzen Alternativquatsch sonst so her? AUS BÜCHERN.

Aus den Medien.

0

Was möchtest Du wissen?