Warum legt ein Huhn jeden Tag ein Ei?!

13 Antworten

Das fast tägliche Eierlegen bringt den Hühnern gar nichts. Aber sie sind nunmal die Sklaven der Menschen. Ein Bankivahuhn, das als Vorfahre des "Haushuhns" angesehen wird, legt (laut Wikipadia) 20 Eier im Jahr. Die heutigen, vom menschen missbrauchten Hühnerrassen sind alle qualgezüchtet, sodass sie ca. 250 bis 300 Eier jährlich legen. Dass das Tierquälerei ist, sollte eigentlich jedem klar sein.

Quatsch..hühner legen nicht jeden Tag ein Ei...Hühner kommen in die mauser und zudem sind unsere Hühner draußen. Und es kommt auch darauf an was man ihn zu fressen gibt. z.b. Kartoffelschalen darf man nicht verfüttern, weil sie dann keine Eier mehr legen. usw.

Weil der Mensch es ihm immer wieder wegnimmt. Täte er das nicht, würde es seine Eier ausbrüten.

Exakt!

0
@DonRamon

Sorry, aber völlig falsch. Bruttrieb ist ebenfalls genetisch fixiert (rasseeigen), und hängt von Tageslichtlänge und Temperatur ab, außerdem vom Prolaktinspiegel.

Die meisten Legehennenrassen und Herkünfte brüten überhaupt nicht mehr, egal wieviel Eier man ihnen läßt,

0
@JinxValentine

Das stimmt natürlich, aber eben überZÜCHTET, und nicht ÜberEierWeggenommen! Das heißt, es funktioniert eben nicht, die Eier einfach liegen zu lassen, um ein "glückliches Huhn" zu bekommen, sondern Du mußt, wenn Du wieder ein Naturhuhn mit 30 Eiern im Jahr haben willst, die Sache auch per ZUCHT Rückgängig machen und dann eben immer die Tiere vermehren, die am wenigsten Eier legen.

0
@pecudis

Aber mit Eier wegnehmen hat irgendwann mal die ganze pervertierte Züchterei angefangen. Die ersten domestizierten Hühner waren ja noch Wildformen und noch keine "Legehennen".

0
@JinxValentine

Nein, das ist auch falsch. Du verwechselst immer noch ZUCHTleistung und LEGEleistung! Wenn ein Nest VOLL ist, ist es VOLL - und dann setzt sich eine Glucke - wenn sie denn eine ist - drauf. DANACH legt sie weiter. Mit Eier wegnehmen ist also überhaupt niemandem gedient - Du mußt ja erstmal HÜHNER haben. Und dann Eier. Die ersten domestizierten Tiere waren keine Legehennen, sondern Fleischproduzenten. Erst mit der Erfindung der Brutmaschine konnte man nennenswert auf reine Legeleistung züchten, und das, was Du "überzüchtet" nennst, also die Zuchtfortschritte bis zur Legehenne von heute, kam erst nach den 50er Jahren (als man die DNA besser verstanden hat)

Mal davon abgesehen - wer es SO genau nimmt mit der Biologie und nur Naturtiere für "lebenswert" hält, der sollte natürlich hizulande überhaupt keine Hühner halten, sind ja hier nicht heimisch. ;)

0
@pecudis

Ähm hallo Leute, ich wollte hier jetz keine hochtragenden Diskussionen oder sogar Streits anzetteln...!!! ;) Nur ma so als Info...^^

0

Von Natur aus tun Hühner das nicht. Das Haushuhn ist eine Zuchtform des Menschen, das speziell dazu gezüchtet wurde, täglich Eier zu legen.

die sind so gezüchtet worden... aber sie legen nicht täglich... während der mauser höchst selten

Was möchtest Du wissen?