Warum leben wir so wie wir leben?

21 Antworten

Im Endeffekt geht es um die Wahrheit, die hinter den Fragen steht, die sich die meisten Menschen in ihrem Leben stellen: Wo kommen wir her? Welchen Sinn und welche Bedeutung hat unsere Existenz? Wo werden wir nach unserem Tod sein? Usw.

Ich habe die Antworten auf diese Fragen nach der Wahrheit in der Bibel gefunden und fest davon überzeugt, dass es Gott gefallen hat, sich uns in diesem Buch offenbart. Wenn (bzw. da) die Bibel recht hat:

  • gibt es einen Gott
  • hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft, die über das irdische Leben hinaus in eine wundervolle ewige Existenz reicht
  • kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
  • trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
  • bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
  • gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
  • sind Himmel und Hölle Realitäten
  • gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
  • können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

Es gibt kein ultimatives Ziel. Man muss sich einen Sinn suchen.

Natürlich endet irgendwann alles. Und der Mensch ist so ziemlich das einzige Lebewesen, was sich dessen bewusst ist.

Und genau da greifen zum Beispiel die ganzen Religionen an, um die unbequeme Erkenntnis der ultimativen Sinnlosigkeit in etwas Hoffnungsvolles umzudefinieren. Das ist natürlich nur Autosuggestions oder Selbstverarschung, wie ich das nenne.

"Also warum macht man sich dann die Mühe, überhaupt so zu leben?"

Es ist das Gefühl, etwas wert zu sein. Diejenigen, die dieses Gefühl überhaupt nicht haben, sind möglicherweise sehr suizidgefärdet, was ich auch vollkommen nachvollziehen kann aber es nicht nicht in jedem Fall auch als schlecht ansehe.

Für mich besteht mein aktueller Sinn, mit meiner Frau eine schöne Zeit zu verbringen, solange es geht. Sie ist mir etwas wert und ich ihr. Dieser persönliche Sinn "überlagert" die globale Sinnlosigkeit unserer menschlichen Existenz.

Sollte dieser Sinn irgendwann nicht mehr gegeben sein, und ich keinen neuen finden möchte, dann habe ich überhaupt kein Problem damit mich freiwillig vom Leben zu verabschieden.

Man muss aber auch sagen, dass man lernen kann, seinem Leben einen Sinn zu geben. Es ist eine zwar ganz und gar nicht notwendige aber intellektuelle Leistung. Einzig der persönliche Anspruch, diese intellektuelle Leistung anzugehen, gilt dabei. Aber ich würde diese nie von anderen einfordern noch sollte sie von mir eingefordert werden.

Ich glaube an Gott, und somit das dieses Leben nicht das endgültige Leben ist Uns erwartet weit besseres.

Selbst wenn dies nicht eintreten sollte, und ich meine Lebenszeit verschwendet habe, dann hab ich wenigstens gut gelebt. Und war zu jeden Menschen freundlich, und habe keinen Menschen schaden zugefügt. Ich glaube aber fest daran das es nach dem Tod, noch weiter geht.

Mein aktueller Sinn ist einfach, auch vielen Menschen zu erzählen, woran ich glaube und was Gott mit der Erde und mit uns Menschen vor hat zu erzählen. Den in der Bibel von Auferstehungen zu lesen, kann und wird unseren Glauben stärken, dass dies Gott auch in später Zukunft tun wird. Allein Hiob war der festen Überzeugung wenn er stirbt das er dann sagt "Du sehnst dich nach deinen Werken deiner Hände. Du wirst rufen und ich werde dir antworten.".

Dem jetztigen Sinn ein Leben zu geben ist für mich sehr schwer, weil manche leiden, sterben ganz jung oder andere können werden arbeiten noch sonst was tun, und das soll der Sinn dessen Leben sein...Gesunde Menschen dagegen leben höchstens im Durchschnitt 80 Jahre. Sie müssen ca. ab 6 Jahren in die Schule, dann ab 18 Jahren arbeiten bis 63 oder 67 Jahren. Dann sind sie meist schwer krank, und springen irgendwann in den Sarg, das ist ja ein Toller Sinn. Während Tiere die nichts anderes tun außer "Essen, Schlafen, Jagen bzw. fressen und paaren" Werden diese Teilweiße viel älter mit bis zu 300 Jahre alt, Bäume sogar bis zu 1000 Jahre alt-....

Das kann nicht der Wahre Sinn von uns Menschen sein, oder doch??

Was ist der Sinn des Lebens Meinung ?

Viele Menschen auf der Welt fragen sich jeden Tag ,jede Stunde was der tatsächliche Sinn des Lebens ist oder woraus dieser besteht ?

Ist der Sinn des Lebens für die Schule zu lernen um damit einen entsprechen Abschluss zu erreichen (Hauptschul , Quali , Abi, Studium etc) und damit eine Berufsrichtung einzuschlagen und dann bis zum mindestens 67.Lebensjahr zu arbeiten um ein bisschen Rente zu bekommen ?

Oder ein Leben lang die Welt zu entdecken und Erfahrungen zu sammeln

oder was meint ihr ?

...zur Frage

Wie findet man den "Sinn fürs Leben"?

Schon klar das dies eine recht individuelle Angelegenheit ist...

Aber gibt es irgend wie Methoden/ Techniken die einen dazu verhelfen dessen Daseinsbestimmung/ Sinn für Leben zu finden?

Ich halte schlicht nichts von Esoterik, bin jedoch auf folgende Weisheiten gestoßen um ein erfülltes Leben zu führen:

  1. Was ist der Sinn deines Lebens?
  2. Lebe diesen Sinn so das er dich und die deinen ernährt 
  3. Alles was du in deinem Leben erfährst und begegnest misst du an deinem Sinn, dient es deinem Sinn? Tu es! Dient es deinem Sinn nicht? Lass es!
  4. Du bist erlöst 

Aber da beginnt schon der Knackpunkt, was zum Häcker soll der Sinn meines Lebens sein?!? Keine Ahnung?!? Wie soll ich darauf eine Antwort finden?

In aller Deutlichkeit die Frage lautet NICHT was der Sinn des Leben ist, sondern wie man Erkenntnis dazu erlangt!

...zur Frage

Was ist der Sinn zu leben?

Welchen Sinn hat das Leben? Ist es vielleicht die suche nach "Gott" oder hat das Leben eig garkeinen großen Sinn? Mein Lehrer meinte mal im Philosophieunterricht, dass der Sinn des Lebens ist ,sich sein eigenes Leben zum Sinn zu machen. Wie finde ich meine Lebensaufgabe? Ich meine die Zukunft ist ungewiss und bin nur Schüler. Man geht arbeiten und stirbt und das war's...

...zur Frage

Sinn des Lebens für Christen?

Ein Christ sagte mir, dass es für Christen keinen anderen Sinn im Leben gibt, als Menschenseelen zu retten (d.h. zum christlichen Glauben zu bringen). Ist das so?

...zur Frage

Warum sollte ich noch weiterleben?

Die Überschrift klingt jetzt vielleicht etwas beängstigend, ich habe keine suizidgedanken aber frage mich warum wir eigentlich leben? Also ich meine wir sterben doch eh irgendwann, warum sollte man sich zum Beispiel nicht einfach umbringen? Ich will leben, weiß aber eigentlich gar nicht warum. Viele reden von der Zeit die man mit seinen Liebsten verbringen kann oder das Glück welches man erlebt/erleben könnte. Irgendwann ist es doch aber eh vorbei und das alles ist dann nichts mehr wert. Also was bringt es das Leben zu leben wenn schlussendlich doch eh alles für die Katz ist?

...zur Frage

Angst vor dem Tod und Sinn des lebens?

Hallo Freunde,

Das wird jetzt eine sehr spontane Frage von mir. Ich bin jetzt 19 Jahre alt(männlich) und Frage mich seit geraumer Zeit was der Sinn des lebens ist. Warum sind wir Menschen auf die Welt gekommen wenn wir sowieso spätenstens nach 100 Jahren sterben müssen? Klar, Fortpflanzung um den ewigen Prozess der Menschheit am laufen zu halten, aber warum? Es muss doch einen "Sinn" für das ganze geben. Ich muss sagen das ich z.Z. ne miese Phase im Leben habe(viel lernen für's Studium, wenig Zeit für andere Aktivitäten usw.) da hat man einfach mehr Zeit über solche Themen - Gott und die Welt - nachzudenken. Eigentlich weiß ja jeder Mensch ab einen gewissen Alter das er irgendwann stirbt, aber mir kommt das so vor, dass die meisten das gar nicht richtig realiesieren sondern es ihnen nur eher im Unterbewusstsein "Klar" ist das jeder irgendwann stirbt(natürlich denkt man im Altag nicht ständig daran.

Naja ich will jetzt hier auch keinen Roman verfassen und euch weiter nerven.. Ich hoffe ich konnte meine Situation etwas erklären und hoffe ihr versteht was ich meine .

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?