7 Antworten

Weil wir mit dem Essen auch Dinge zu uns nehmen die der Gesundheit abträglich sind und bereits leichtes Übergewicht das Risiko für Schlaganfälle und anderes bereits deutlich erhöht.

Viele Krebsarten, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes Typ 2 sind in hohem Maße Ernährungsabhängig. Dabei kommt es darauf an was man isst, und auch in welcher Menge.

Und vorallem mehr Zeit lassen, nicht alles gleich hinein schlingen. Besser geniessen als nur "fressen" !

1

Der Körper hat mehr Zeit sich zu regenerieren, darum ist Intermittierendes Fasten auch so gesund.

Da hat mir mal jemand gesagt, dass er den Zustand "satt sein" garnicht kennt :

" Entweder ich habe Appetit , oder mir ist schlecht !"

Das ist sein gebräuchliches Dual-System.

Was möchtest Du wissen?