Warum leben wir eigentlich weiter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das nennt man überlebenstrieb und ist uns eingepflanzt wie allen tieren, den zu umgehen ist btw gar nicht mal einfach, selbst wenn man nicht mehr leben will braucht man ganz schön eier um sein leben zu beenden, das programm in uns versucht das ja zu verhindern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die angst vor dem tod du weißt z.b. nicht wie du dich nach den tot fühlst oder ob da ein mann mit ner säge kommt und dich auseinander schneidet und du dann sehr leiden musst oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von speedpilot
29.06.2016, 20:11

Vielen Dank für die schnelle Antwort. es interessiert mich sehr :) Ich als Atheist glaube an wirklich gar nix was mir diese Sache schonmal sehr leicht macht :)

0

Wir wollen immer etwas neues, immer etwas außergewöhnliches, spannendes, aufregendes. Sobald wir irgendetwas tun, wird das, was wir tun, irgendwann langweilig. Dann streben wir danach, etwas anderes zu tun.
Wenn wir sehen, dass wir was neues finden (z.B. eine Cola, die neue Liebe oder eine neue Reise), sind wir überaus glücklich, was später auch nachlässt, bis wir wieder etwas neues suchen.
Auf der Suche nach etwas neuem (was auch bestimmt sein kann), kann es sein, dass es ziemlich lange dauert, dann werden wir immer unglücklicher. Umso größer die Freude, wenn die Suche erfolgreich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von speedpilot
29.06.2016, 20:24

sry hab versehnentlich dir einen daumen nach unten gegeben wollte ich nicht :D

0
Kommentar von JungerMensch1
29.06.2016, 22:46

Ist schon okay ^^

0

Ich würd spontan mal sagen: Fortpflanzung.
Ist bei Tieren ja nicht anders.
Ich denke ich weiß wie du es meinst.
Hoffe das hilft dir;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?