Warum leben so viele nach dem YOLO-Prinzip?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Saufen am Wochenende scheint für die Jugendlichen momentan IN zu sein, gehört zum fröhlichen Zusammensein mit jeder Menge Witze-reissen über dies und jenes, um den Alltag (Arbeitstag) zu vergessen. 

Zu was sinnvollem müssten sie sonst ihren Gehirnkomplex anstrengen, das reicht doch schon, was sie in den vorangegangenen 5 Tagen "leisten" mussten. 

Na ja, die können sich ja am Sonntag ausschlafen und sich von ihrem Rausch wieder erholen, um den "blöden" Montag einigermassen zu überstehen.

Also, eine Gesunde Lebensweise ist das wirklich nicht. Die vernünftige Einsicht kommt dann erst später, wenn´s ihnen nicht mehr so gut geht.

So ist´s halt, kannst als älterer Erwachsener nur abwarten, bis sich die Vernunft bei denjenigen endlich einstellt. So meine Erfahrung.

Warum lebst du nicht nach dem YOLO-Prinzip? Generell bin ich auf deiner Seite, man sollte schon einen ungefähren Plan haben wenn man am Ende nicht überraschend auf der Straße sitzen will - andererseits sollte man auch lernen den Moment genießen zu können und lernen zu wissen, wann man nicht all zu sehr auf Konsequenzen achten muss. So wie du Spaß ohne Alkohol hast, haben andere Leute auf ihre Art und Weise Spaß mit Alkohol.

Das Yolo-Prinzip beinhaltet definitiv nicht das feiern und saufen.

Sondern das du immer nur das machst, auf dass du am meisten Lust hast bzw. dir am meisten Spaß macht. Unabhängig von den Folgen. Wenn du nur am Feiern Spaß hast, dann ist das eine persöhnliche Einstellung.

Was möchtest Du wissen?