Warum leben Menschen freiwillig in Berlin?

20 Antworten

Berlin ist nach allen Seiten mindestens 50 Km breit wie lang.

Wenn du davon hier mit 2 Km. als Massstab nimmst, dann ist das ungenau und kann als polemischer Beitrag betrachtet werden.

Berlin ist schon in Ordnung.

Warum kennst du jetzt Hamburg besser, da bist du sicherlich auf der Moenkebergstrasse bis zum Junfernstieg gekommen?

In Hamburg, da wohnen die sogenannten Pfeffersaecke, das heisst, hier ist das Geld zu Hause. Berlin, da sitzt unsere Regierung, ansonsten ist dort `maerkischer Sand`.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du darfst eines btr Berlin bei den runtergekommenen Gebäuden nicht vergessen,wir haben noch viele Altlasten aus DDR Zeiten die Hamburg nicht hat.Nur 2 x Drogen angeboten ist noch wenig und ich denke mal wenn man sich in Hamburg an den bekannten Drogentreffs aufhält dann läuft das dort nicht viel anders,und wenn Du Dich überwiegend in Friedrichshain-Kreuzberg aufgehalten hast dann kannst Du Berlin nicht einmal ansatzweise richtig beurteilen!

Stell dir vor, alle Welt will unbedingt nach Berlin. Und genau das ist der Grund, warum die Stadt so runtergekommen ist.

Von den Ur-Berlinern gibt es kaum noch welche. Von denen hängt ein Teil an der Stadt, einfach weil sie dort geboren wurden. Und der Rest kann es sich nicht leisten, wegzuziehen.

Welche Stadt ist besser für mich?

Ich möchte in einer der beiden Städte ziehen, entweder Berlin oder Hamburg. Ich war auch schon in beiden. Hamburg fand ich schöner, dafür ist es kleiner und in Berlin mehr los. Ich mag Action, was an Berlin toll ist. Ich bin manchmal so ein ,, Lebe-Typ“ sowas ist nicht in so einem großen Rahmen, wie in Berlin zu finden. An sich würde ich schon sagen, dass Hamburg die freundlichere und gemütlichere Stadt ist. Ich selbst komme aus Freiburg im Breisgau. Weswegen ich Hamburg so mag, was im Endeffekt dann auf Dauer langweilig sein könnte. Dann muss man aber sehen, dass Freiburg 230.000 Einwohner hat und Hamburg mit 1,8 Millionen Einwohnern eine Metropole, aber dann kommt Berlin mit 3,7 Millionen. Was ich an Hamburg toll finde ist dass alle U-Bahnen zum Hauptbahnhof führen, hingegen man in Berlin ständig umsteigen muss. Von der Fläche her gesehen, ist Hamburg fast genau so groß, als Berlin. Hamburg hat mehr Wasser und das Meer ist circa 100 km entfernt, perfekt für eine Tagestour, bei Berlin wären es 250 km. Dennoch hat Hamburg den wunderschönen Hafen. Das Hamburg so eine maritime Stadt ist würde ich so aber nicht bezeichnen. Sowas fehlt in Berlin auf jedenfall, hingegen Berlin große Seen hat, der Große Müggelsee oder Wannsee, was wiederum Hamburg nicht hat. In Hamburg spielt sich alles im Zentrum ab. Also wie in jeder anderen Stadt, nur größer. Etwas langweilig oder? In Berlin, hat jeder Stadtbezirk sein eigenes Zentrum und man hat die große Auswahl, an allem. Schlussendlich, Hamburg ist Groß, schöner und gemütlich, Feiern grundsätzlich nur im Zentrum. Berlin Ist nicht überall schön, dafür kann man überall feiern. So jetzt zu meiner Frage, kann man irgendetwas daraus schließen, welche Stadt besser zu mir passt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?