Warum lassen sich nicht alle Fenster nach außen öffnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, in England ist es tatsächlich sehr oft so, dass die Fenster nach Außen öffnen, da dort auch vielmals übliche Fensterputzer so ihre Arbeit verrichten können, ohne dass jemand zu Hause sein muss. Persönlich muss ich wirklich mal überlegen: Vorteile, wenn Fenster sich nach außen öffnen: 1.Können von außen geputzt werden und Wasser tropft nicht auf den Wohnungsboden.2.Gardinen und Pflanzen können bleiben wo sie sind, wenn das Fenster geöffnet wird 3.beim "Zufliegen" der Fenster durch Zug können keine Gegenstände von der Fensterbank geworfen werden. 4.Nehmen Innen keinen Wohnraum weg, da sie nicht in den Raum hineinstehen -können also auch geöffnet werden,wenn ein Schrank o.ä. vor einem Teil des Fensters steht.Vorteile von Fenstern, die nach innen öffnen: 1.Sind auch mit "kurzen Armen"/für ältere Leute leicht zu erreichen. 2.Keine Verletzung von vorbeigehenden Personen, wenn Fenster im EG plötzlich (nach Außen) geöffnet würden oder auf den Weg hinausstehen. 3.Sicherer gegen Beschädigung und Einbruch, da sie von innen gegen einen Rahmen stoßen und nicht "aufgehebelt" werden können und in geöffnetem Zustand niemand von außen heran kann, um Scheiben etc. evt. zu beschädigen.4.Wenn es z.B. plötzlich regnet bzw. umgekehrt die Sonne stark scheint, wird das Fenster/der Rahmen nicht tangiert, da dies nicht hinaussteht.Also weniger Belastung für die Dichtungen/den(Holz-)Rahmen - somit geringere Materialabnutzung und weniger Verschmutzung durch Wetterumstände.......Somit komme ich auf Punktegleichstand.Wie so oft also vielleicht auch eine Sache des jeweils subjektiven Nutzens. Mir persönlich ist die "Deutsche" Variante symphatischer (vielleicht, weil ich keinen Fensterputzer habe???)

ganz sicher, aber es gibt da ein Problem, z.Bsp. die Blumen, dann die Armlänge des zur Fensteröffnung neigenden Innenseitigen, ältere Menschen werden darüber verrückt es geht einfach nicht, es ist aber schlicht und einfach billiger

ja, ich glaube auch, dass es unwahrscheinlich praktisch ist, wenn sich fenster nach außen öffnen.

in parterre kann man gleich kräftig zuschlagen, wenn einem eine maske nicht passt, die grad draußen vorbeiflaniert.

und im hochhaus, im 12. stockwerk, hat man die chance das fliegen zu lernen.

das hat sogar amhang90 richtig erkannt.

superidee, sollte in deutschland baldigst einheitlich eingeführt werden. ich fass es nicht!

Versuch doch mal im zwölften Stock ein Fenster von aussen zu putzen, das sich nach aussen öffnet!

hmm - wenns ums Fensterputzen geht werden manche wohl anders denken ;)

Was möchtest Du wissen?