Warum lassen sich Mädchen von Jungs f*cken obwohl die wissen dass sie hinterher von denen als Schl*mpe und billig bezeichnet werden?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die bekommen haben, was sie wollten, juckt es sie nicht mehr, was die Typen von ihnen halten bzw. was sie über sie rumerzählen, denke ich.

Würde aber niemals mit einem ins Bett gehen, der hinterher meinen Namen in den Dreck zieht..

Ooder sie brauchen Aufmerksamkeit und haben kein großes Selbstbewusstsein. Gibt aber auch welche die sind tatsächlich so naiv und glauben dem Jugen, wenn er was von Liebe erzählt, obwohl doch klar ist, dass er sie nur ins Bett kriegen will.

2

Die Motive sind unterschiedlich:

Manche Mädchen wollen vielleicht einfach auch nur Sex und keine Beziehung. 

Einige denken vielleicht auch das sie diejenige sein könnte, die diesen Typ erobern und ändern kann.

Vielleicht denken auch einige das sie den Typen retten können und so eine ganz besondere Person in seinem Leben werden. 

Einige sind auch einfach nur naiv und leichtgläubig. Denn viele Typen spielen den Mädels ja nur Gefühle vor um sie ins Bett zu bekommen. Das darf man auch nicht vergessen. 

Ja das stimmt aber ich rede von den Mädchen, die nur das eine wollen, die aber wissen, dass sie ihr Bettpartner aber hinterher schlecht reden wird.

0
@dieariane

Wenn Mädchen selbst nur das eine wollen, dann ist es ihnen egal was die Jungs hinterher sagen, denn sie haben das eine ja dann bekommen. Und nur darauf kommt es ihnen an. 

Vielleicht stört es solche Mädchen am Anfang wenn sie so etwas mitbekommen. Aber mit der Zeit wird es sie immer weniger stören. Sie ignorieren das dann einfach und machen weiter ihr Ding. 

4

Nur Sexisten und Heuchler bezeichnen Frauen so, mit der sie geschlafen haben.

Mit deiner Frage hast du soeben alle Männer, die häufig One-Night-Stands haben, als Sexisten und Heuchler abgestempelt. Gratuliere.

Allerdings fällt nicht jeder Junge/Mann in dieses Schema und zum anderen woher wollen de Mädchen/Frauen vorher wissen, dass das so einer ist, wenn er sich anständig benimmt?

Und du hast meine Frage nicht richtig verstanden, gratuliere.

Der Punkt ist der, dass Mädchen sich genau diese Sexisten und Heuchler raussuchen, statt sich einen zu suchen der nicht so ist oder im Notfall es eben ganz bleiben lassen.

Und erstens sind die Mehrheit der Jungs in dem Alter so und zweitens sehen die Mädchen ja wie es bei ihren Vorgängerinnen war. Es geht hier nicht um die naiven, die es tun, weil sie denken er liebt sie sondern ich spreche von denen, die die Konsequenzen kennen.

Und dass ich damit nicht ALLE Mädchen und ALLE Jungs meine darauf kannst du doch wohl selber kommen.


2
@dieariane

Dein Fehler ist es die Schuld bei den Mädchen zu suchen. Sie machen nichts anderes als die Jungs, dennoch sind sie es, die beleidigt werden.

Deine Frage zielt trotzdem auf die Mädchen ab und nicht auf die Jungs, die Mädchen für dasselbe Verhalten (!) mit sexistischen Schimpfwörtern beleidigen.

Deine Frage spart zudem viel auf. Du schreibst sie wissen wie die Jungs sie behandeln. Das stelle ich in Frage. Ich habe schon einige Angebote für One-Night-Stands erhalten. Ich kann im Vorfeld nie beurteilen, ob es sich um einen sexistischen Arsh handelt oder um ein ganz normales Angebot. Ich kann das nur anhand der Art aussondieren.

Zudem blendest du mit deiner Frage komplett aus, dass es vor allem bei den Sexisten und Heuchler jede Menge gibt, die alle möglichen miesesten Tricks benutzen, um an ihr Ziel zu kommen. Da wird dann schon mal gerne die große Liebe vorgegaukelt, auf psychische Manipulation zurückgegriffen und und...Vor allem junge Mädchen sind unerfahren und können manche Handlungen nicht so gut einschätzen. 

Wenn sie denken, dass er sie liebt, schreibt du. Das riecht doch förmlich nach Manipulation.

Und eines vergisst du komplett: So mancher Junge kommt mit einer Abfuhr so gar nicht klar. Da wird das Mädchen hinterher zur Schlmpe, Hre usw. Es wird der abartigste Sex erfunden, nur um das fragile männliche Ego zu befriedigen, was eine Abfuhr nicht wahr haben kann.

Die Frage impliziert, dass die Mädchen die Verantwortung tragen sich zu schützen, dass die Verantwortung bei den Opfern liegt. Das ist Victimblaming.

Die Verantwortung liegt bei denjenigen, der beleidigt. Und nur dort.

3
@catchan

Nein, sehe ich anders.

Schuldzuweisungen sind immer schlecht, aber es gehören immer zwei Seiten dazu. Das Mädchen wird ja nicht von ihm mit einer Waffe bedroht, wenn du verstehst, was ich meine.

Und das mit der großen Liebe. Wenn sie mehr als einmal darauf reinfällt, ist es nun wirklich ihre eigene Dummheit.

Aber wenn sie immer wieder sich auf solche Typen einlässt, sollte sie sich mal fragen, was sie zu der ganzen Sache beiträgt und wie sie immer an solche Typen gerät. Sie hat ja schließlich immer die Möglichkeit es abzublocken.

Und was das mit der Abfuhr angeht, das ist etwas ganz anderes und über sowas sollte man einfach hinweglächeln.

Der Grund, weshalb ich mich darüber so aufrege ist, dass es bekannt ist, dass es nun mal diese f*ckboys gibt, aber wie man sich als Mädchen immer wieder darauf einlassen kann, kann ich nicht verstehen und irgendwo habe ich auch kein Mitleid mehr.

1
@dieariane

Oh holla die Waldfee... was ist denn bei dir schief gelaufen?

Ich spreche von Psychospielchen und du lieferst mir als akzeptables Beispiel eine Vergewaltigung?

Grundsätzlich gilt: jede Frau und jedes Mädchen darf aussuchen mit wem sie schläft und hat das Recht nicht dafür beleidigt zu werden!

Wenn ein Mann/Junge lügt und leere Versprechen macht, um an Sex zu bekommen, ist ER derjenige, der große charakterliche Defizite zeigt.  

Aber mit dem Finger auf die Mädchen zu zeigen, die zum Opfer von solchen Typen geworden sind, ist einfach nur mies. 

Warum verteidigst du Sexisten und Charakterschweine und verurteilst Opfer?

Und darüber Lächeln, wenn Frau ihr Recht auf sexuelle Selbstbestimmung ausübt und nein sagt und dafür beleidigt wird... Wow.... Einfach nur fassungslos wie wenig Mitgefühl du für Opfer hast und Täter verteidigst. 

Hast du in deiner unwissenden Art eine Ahnung wie leicht man ungerechtfertigt zu dem Ruf einer Schlmpe kommt? Wie würdest du dich fühlen, wenn ein Typ herum erzählt, dass er Sex mit dir hatte und alle in deiner Schule glauben ihm. Willst du dann auch darüber Lächeln?

Männer, die Frauen als Schlmpen bezeichnen, sind das Problem. Nicht die beleidigten Frauen. 

Aber solange es naive Frauen/Mädchen gibt, die lieber zu Sexisten halten, als zu denen, mit denen Psychospielchen gespielt wurde, haben es Sexisten leicht. 

Du fragst nach dem warum. Weil es gute Lügner sind. Weil sie es sich nicht anmerken lassen, dass sie Charakterschweine sind. Weil sie manipulativ ( überleg mal was das Wort bedeutet) sind. Weil sie Mistkerle sind, die die Schwächen (Naivität, schlechte Erfahrungen usw) ausnutzen. 

4
@catchan

Also komm, langsam wird es lächerlich :) Du wurdest wahrscheinlich verletzt oder hast schlechte Erfahrung in der Männerwelt gemacht und jetzt machst du einen auf Feministin.

Ich sage ja nicht, dass ich es gut finde, was die Typen machen, im Gegenteil. Sie haben natürlich auch keine Berechtigung dazu. Ich habe diese Männer also nie verteidigt.

Genauso sollte man aber auch die Mädchen nicht verteidigen, weil ich solche kenne und wenn du immer und immer wieder auf die gleiche Masche reinfällt, bist du halt selber schuld.

Und ja ich weiss wie es ist als Schlamp e beleidigt u werden, nur weil ein Typ nicht mit einem Korb klarkommt. Aber das sind kleine Jungs und ich sehe nichts weiter als Schwäche in ihnen deswegen nehme ich das gar nicht erst ernst.

Und nein es liegt größtenteils an den Frauen die den Männern die Macht dazu geben sich so behandeln zu lassen.

Es gibt genug Frauen mit Selbstwertgefühl, die nicht so schwach und naiv sind.

0
@dieariane

Nein, es wird nicht lächerlich. Ich benenne die Dinge klar beim Namen.

Und was die schlechten ERfahrungen und die angebliche Verbitterung betrifft: Eher das Gegenteil ist der Fall. Ich bin zu Mitgefühl fähig. Mitgefühl zu denen, die von anderen Menschen schlecht mit gespielt wurden.

Was du hier betreibst ist Victimblaming.

Victimblaming ist eine Methode, mit der Sexisten die Verantwortung von sich schieben können. Frei nach dem Motto: selber Schuld, hätte besser aufpassen sollen!

Damit werden in diesem sexistische Strukturen aufrecht erhalten und nicht hinterfragt.

Meinst du wirklich diese Möchtegerns würden das noch machen, wenn man sie selbst hinterher schief anschauen würde und fragen würde: Wenn das Mädchen eine Schlmpe ist, was bist dann du?

Das ganze Spiel hätte sich sehr schnell erledigt.

Alles, was diese Möchtegerns machen, ist die Jugend und die Unerfahrenheit dieser Mädchen auszunutzen. Jetzt stell dir mal vor, jung und unerfahren bist du auch noch. Es ist nichts verwerflich daran jung und unerfahren zu sein. Eventuell nutzen sie auch noch andere Schwächen aus. Aber jetzt stell dir noch was vor: JEDER Mensch hat Schwächen.

Mies ist es auf den Kosten eines anderen Menschen Nutzen von diesen Schwächen zu ziehen.

Dir werden solche Menschen immer wieder begegnen und nicht immer geht es um Sex. Ich habe schon Menschen mit einer eigentlichen guten Menschenkenntnis auf solche Menschen hereinfallen sehen.

Jetzt kommst du und zeigst mit den Finger auf die Opfer.

Bravo! Es braucht nicht viel Mut sich über jemanden lustig zu machen, der sowieso schon angeschlagen ist. Größe ist dazu gar nicht nötig.

Es braucht Größe und Mut jemanden zu helfen, der angeschlagen ist ebenso wie Menschlichkeit und Mitgefühl.

Und was das darüber lächeln bei sexistischen Beleidigungen in Wirklichkeit ist: Eine Einladung es noch mal zu machen. Denn wenn man wirklich taff wäre, würde man fordern nicht beleidigt zu werden

Nun, ich bin Realistin und mir durchaus dessen bewusst, dass es m realen Leben oftmals klüger ist einfach wegzugehen, bevor man letzten Endes verprügelt wird. Aber hier im Internet kann man sehr leicht Position beziehen und den Männern klar sagen wie man behandelt werden will.

Denn mein Selbstwertgefühl sagt ganz klar und eindeutig: Ich verdiene es nicht beleidigt zu werden. Keine Frau verdient es beleidigt zu werden, nur weil sie eine Frau ist.

2

Ich bin/war eine Schl*mpe..

Hallo, die Überschrift ist nicht übertrieben. Ich muss euch kurz meine Geschichte erzählen:

Mein genaues Alter sage ich nicht, ich bin unter 18. Ich gehe hin und wieder mit meinen Freunden trinken. Das seit ziemlich genau einem Jahr. In der Zeit hatte ich sage und schreibe 8 Jungs. Es begann alles harmlos, mal rumgemacht etc. Aber irgendwann ist es immer krasser geworden. Ich habe auch schon einen Schlmpenruf aber ich war JEDES mal betrunken als ich das gemacht hab! Und das schlimme ist, die Leute aus meiner Schule erfinden gerüchte sodass es aussieht als wäre ich noch schlmpiger als ich es eigentlich bin. B,N,L,M,J,D,K,T. Das waren sie alle. Einer davon hat sogar durch mich seine Freundin betrogen. Ich weiß, das klingt alles krass, und ich will definitiv diesen Ruf loswerden. Ich fühle mich wirklich "benutzt" und ich weiß, es ist meine eigene Schuld. Aber ich habe mich unter Alkoholeinfluss wirklich nicht unter Kontrolle und es verwandelt mich in eine Schl*mpe, so doof das auch klingt. Wie gesagt, ich war kein einziges mal davon nüchtern. Wie kann ich diesen Ruf wieder loswerden?

LG

...zur Frage

Freundschaft plus: bin ich eine schl*mpe?

Hallo!
Ich (weiblich,17) hatte vor ca einem halben Jahr eine längere Beziehung hinter mir. Mir ging es danach sehr schlecht und ich habe versucht mich abzulenken. Deswegen habe ich beim ersten Treffen mit einem anderen geschlafen, habe aber danach gemerkt, dass es mich nur noch mehr fertig macht. Einige Zeit später habe ich jemanden kennengelernt, mit dem ich mich echt gut verstanden habe und da ich momentan keine Beziehung möchte und er auch nicht, hat er Freundschaft plus vorgeschlagen. Da ich noch keine Erfahrungen damit hatte, wollte ich es einfach mal ausprobieren weil sich meine Ansichten gegenüber Sex nach der Trennung für mich sehr geändert haben. Mir fehlt es einfach diese Nähe und Zuneigung von einer anderen Person und vor allem der Sex. Deswegen habe ich mich auf F+ eingelassen und zuerst war das auch kein Problem für mich. Ich habe es niemanden erzählt, nicht mal meiner besten Freundin weil niemand verstehen würde, warum ich sowas mache und ich nicht möchte, dass sich das Ganze verbreitet. Aber genau das ist jetzt passiert. Der, mit dem ich was habe hat das ganze nämlich seinen Freunden erzählt und somit hat sich dass dann über die ganze Schule verbreitet. Eigentlich war es mir immer egal was andere über mich denken aber jetzt reden alle über mich und bezeichnen mich als schl*mpe. Ich fühle mich so schlecht weil ich meinen Freunden nichts davon erzählt habe und sie nun anlüge indem ich sage, dass die Gerüchte nicht stimmen. Es ist aber auch zu spät Ihnen jetzt noch die Wahrheit zu erzählen.Deswegen muss ich jeden Tag wenn mich jemand fragt, das ganze abstreiten. Ich fühle mich so schlecht und frage mich mitlerweile warum ich mich auf sowas eingelassen habe und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ist es die Gesellschaft die heutzutage jedes Mädchen das mal was neues ausprobieren sofort als schl*mpe bezeichnet ? Oder habe ich wirklich eine Grund mich deswegen schlecht zu fühlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?