Warum läuft Menstasse immer ein wenig aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Könnte es sich vielleicht um "Wechselblut" handeln? 

Während die Tasse rausgenommen, geleert, ausgewaschen und wieder eingesetzt wird, läuft ja unter Umständen noch Blut nach.

Und wenn man die Tasse dann wieder einsetzt, befindet sich noch etwas Blut an den Scheidenwänden, das dann langsam rausrinnt.

Weitere Möglichkeit: Der Muttermund wird nicht von der Tasse abgedeckt, die Tassenöffnung wurde an ihm vorbei geschoben. Hast du das schon mal überprüft?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wechselst du sie vielleicht nicht oft genug? ich mein, irgendwann ist so n fing auch voller Blut & läuft dann eben über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani1973
09.04.2016, 18:08

Dann würde ich diese Frage hier nicht stellen, weil die sich dann ja von selbst erklären würde.

0

Was möchtest Du wissen?