Warum läuft meine Katze mir immer nach und will in meiner Nähe sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo maryjanex,

wie alt ist deine Katze ? Lebt sie alleine bei dir oder hat sie einen Artgenossen?

Es gibt da eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder ist die Katze sehr auf dich geprägt, oder ihr ist einfach tierisch Langweilig, weil sie keinen Artgenossen hat.

Allgemeine Info zum Thema Einzelhaltung:

Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube. Studien belegen, das Katzen die Gesellschaft von Artgenossen brauchen. Einzig auf der Jagd, sind sie wirklich lieber alleine. Freilebenden Katzen bilden sogar, freiwillig, große Kolonien in denen sie zusammen leben. Auch Hauskatzen pflegen draußen soziale Kontakte.

Natürlich gibt es vermeintliche Einzelgänger, denen Artgenossen nicht all zu viel bedeuten oder die in einer Gruppe einfach nicht Fuß fassen können. Doch diese haben, meist schon in der Prägezeit, eine sehr tiefe und enge Bindung zu Menschen aufgebaut, oder ein Traumatisches Erlebnis im zusammen leben mit Artgenossen erlitten und sind absolute Ausnahmen. Und selbst diese „Einzelgänger“ pflegen, auf ihre Art und Weise, draußen soziale Kontakte.

Eine Katze in Einzelhaft, vor allem noch schlimmer wenn es eine reine Wohnungskatze ist, wird mit großer Sicherheit auf kurz oder lang, Verhaltensauffällig. Auch die Meinung, Katzen kann man lange alleine lassen, ist seit Jahrzehnten veraltet. Katzen stumpfen mit der Zeit ab und vegetieren eher vor sich hin, wenn sie zu viel alleine gelassen werden. Selbst wenn der Besitzer viel zu Hause ist, ist es kein Vergleich zu einem Spielgefährten mit dem man raufen, toben und spielen oder auch mal Kräftemessen kann. Das was Katzen untereinander teilen, können wir Menschen ihnen niemals geben. Bitte ermögliche deiner Katze Gesellschaft durch einen Artgenossen !

Alles Gute

LG


Hallo erstmal lieben dank für deine ausführlich Antwort. Meine Katze ist 6 mittlerweile und sie lebt alleine hier also keine Artgenossen.
LG

0
@maryjanex

Dann solltest du dir sehr schnell eine zweite Katze zu legen. Denn dieses Verhalten, was deine Katze zeigt, wird sich erst dann geben, wenn sie einen Artgenossen hat. Achtet darauf, das die neue Katze vom alter und Charakter zu eurer passt. Das Geschlecht ist dabei völlig egal.

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld. Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Das Geschlecht ist dabei Nebensache. Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal.

Hier mal einen Link zum Thema Zusammenführung:

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfuehrung-von-Katzen.html

Alles Gute

LG

0

Das machen meine beiden auch, dann wird es im Bad manchmal richtig eng. Sie liebt Dich eben, sei stolz.

habe mir vor 3 monaten einen hundewelpen zugelegt und der macht das auch und weint sobald ich das zimmer verlasse...bei jungtieren ist das ganz normal. wie das bei katzen ist weiß ich nicht so genau aber ich nehme an sie kennt nur dich? du bist sozusagen ihre einzige bezugsperson, lebensnotwenig für sie da du ihr auch futter gibst...klar dass sie an dir hängt

Ich lebe mit meiner Familie zusammen nur die anderen beachtet sie kaum nur wenn sie Hunger hat :D

0
@maryjanex

wie lange hast du sie denn schon? mein hund will von den anderen auch nichts wissen :D

0

Was möchtest Du wissen?