Warum läuft mein Kater (11 Wochen) immer weg wenn man auf ihn zugeht?

7 Antworten

Hab ihn seit 2 Wochen....

Du hast einen 11 Wochen alten Kater seit 2 Wochen, also mit 9 Wochen zu dir genommen? Das sind definitiv 3 Wochen zu früh! Ein Katzenkind sollte nicht abgegeben werden, bevor es nicht 12 Wochen alt ist. 

Dazu ist es in Einzelhaltung? Kein Geschwisterchen mitgenommen?

Das ist ja kein Wunder, dass der Zwerg verängstigt ist. Bitte hole ihm dringend ein zweites Kätzchen dazu. Aber eines, dass ausreichend sozialisiert ist, und lange genug bei seiner Mama gelernt hat. Dann hat der Mini auch den Spielpartner zum spielen, den er braucht. Du bist viel zu groß, wenn du auf ihn zu läufst. Und du bist ein Mensch. Um Vertrauen zu deinen Katzen zu gewinnen, darfst du dich nicht riesengroß machen, sondern musst dich möglichst klein machen, ganz ruhig sprechen, und vor allem, das Tier nicht ständig durch streicheln wollen und hochnehmen wollen bedrängen. Das muss von der Katze selber kommen. Sie zeigt dir, wann es so weit ist.

Aber bitte schau dich schnellstmöglich nach einem kleinen Katzenfreund um. Einzelhaltung von Katzenkindern ist etwas ganz trauriges. Da sind Verhaltensstörungen leider vorprogrammiert.... . 

http://www.feline-senses.de/das-richtige-abgabealter.html

...und lies im Link ganz unten bitte weiter unter "Lesen Sie hier weiter, warum keine Einzelkatzenhaltung...."

Alles Gute für das Tigerchen  und seinen künftigen Freund, den du sicher unter tierheimlinks.de findest. Da sind die Tiger auch alt genug, um abgegeben zu werden und bereits entwurmt  und geimpft. Ist das dein Tiger denn schon? Wenn nicht, wird´s höchste Zeit... .

Dass junge Katzen und auch erwachsene Katzen, die in eine fremde Umgebung kommen, erst mal scheu und sozusagen auf Sicherheit bedacht sind, ist zunächst ganz normal.

Bei Deinem Kater kommt noch dazu, dass er zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt wurde und nun, so wie es sich anhört, Einzelakatze ist ohne Artgenossen, an dem er sich orientieren bzw. mit dem er im katzentypischen Spiel Angst und Stress abbauen kann.

Gib ihm Zeit, gehe nicht direkt auf ihn zu und vor allem(!) beschaffe ihm einen geeigneten Artgenossen.

Das ist vollkommen normal und wird sich erst mit der Zeit legen. Sprich mit leiser Stimme mit ihm, vor allem dann, wenn Du in seine Richtung musst.

Wenn der Kleine sich an Deine Stimme und Deine Bewegungen gewöhnt hat, wird er auch nicht mehr weglaufen, also hab Geduld.

Was möchtest Du wissen?