Warum läuft mein Hund vor mir weg wenn ich ihm die Hundeleine anziehen will?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das sieht ein wenig nach spielen aus und du lässt es ja auch mit dir machen und gehst drauf ein. 

Was passiert denn wenn du ihm nicht hinterher läufst und einfach stehen bleibst und abwartest? Kommt er nach einer Zeit dann doch alleine zu dir oder kommt er dann garnicht wenn du ihn nicht einfängst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 10:35

Meistens gehe ich dann zur ausgangstür mache sie auf und stelle mich kurz raus dann kommt er.
Ich würde halt nur gerne verstehen was da in seinem Kopf vorgeht ob es wirklich ein unterordnungsproblem gibt ?

0
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 11:20

Ok danke sehr muss ich ausprobieren

0

Hallo Rysiard,

was auch immer da bei Euch zuhause passiert kann man Dir nicht sagen, denn man sieht Euch nicht in der Interaktion.

Möglich, dass der Hund eine Art Meideverhalten zeigte als Halsband oder Brustgeschirr über den Kopf geschoben werden sollte - und es hat sich ein Fangerlenz-Ritual entwickelt....

Aber: Du bist der Schlüssel dazu es Deinem Hund anders beizubringen!

Generell nähere ich mich meinen Hunden mit Brustgeschirr und/ oder Halsband in der Hand nicht frontal an - das erzeugt Meideverhalten und Stressgefühle beim Hund - sondern seitlich. Dort berühre ich den Hund am Hals und es gibt das immer selbe Hörsignal "Anziehen"

Nun ist Dein Hund ja schon beim rumflippen. Für Dich habe ich einen wunderschönen Videofilm entdeckt mit Manuela Zaitz, einer sehr guten positiv Hundetrainerin. Sie bringt dem Hund das Halsband anziehen mit dem Clicker, ala dem shapen bei....

Guck Dir das Video in aller Ruhe an. Es zeigt Dir wie Du bei Deinem Hund ganz von vorne beginnen kannst mit positiver Verstärkung, mittels Clicker beizubringen sich ganz ruhig. ohne flippen, Meideverhalten, ausweichen oder Fangerlenz Brustgeschirr oder Halsband freiwillig und ruhig anziehen zu lassen.

Beim Brustgeschirr bitte noch darauf achten, daß der Hund möglichst nicht mit einem Bein und Kopf ins Geschirr einzusteigen. Zwei Schnallen links und rechts erleichtern das meideverhaltenfreie Anziehen eines Brustgeschirrs ganz enorm.

Werde noch ein weiteres positive Video ranhängen, mit Brustgeschirrübung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rysiard
01.12.2015, 22:27

Das ist ja cool muss ich ausprobieren 👍danke 😀

1

Ich hatte das gleiche auch als meine 4-5 Monate alt war - wir haben dann herausgefunden das sie das Geschirr nicht leiden konnte, es hat an den Achseln gedrückt, seit wir ein Halsband benutzen kommt sie (nach kurzer Lernphase das jetzt das Geschirr nicht mehr angelegt wird) sofort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es ihm beigebracht. Wahrscheinlich hast du ihm die Leine bereits als Spielzeug angeboten, da hat es sich so entwickelt. Als er das erste Mal diese Sperenzchen gemacht hat, fand´s du es vielleicht lustig, bist drauf eingegangen.

Jetzt ist es ritualisiert. Vielleicht denkt sich dein Hund auch: Ojee, jetzt will ich eigentlich raus und der spielt wieder fangen! Naja, 5 Minuten mach ich das mit, dann ...

Nein, im Ernst. Ignorier das. Stell dich an die Tür, schau ihn nicht an, schau ihm nicht nach. LAUF ihm nicht nach. Kommt er, ist gut, anleinen, gehen. Kommt er nicht, geht die Leine wieder an den Haken. Weiter ignorieren

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ihn ist das ein Spiel! Wenn du ihm jedes mal hinterher läufst, bestätigst du ihn und er denkt, du spielst mit. Bleib das nächste mal stehen und warte bis er von alleine kommt. Dann belohne ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde versuchen ihn mit Leckerlie zu locken,wenn Du die Leine holst.

Machst Du das öfters,wird er sich das schnell merken und irgendwann läßt Du dann die Leckerlie weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnknownUserHere
29.11.2015, 10:49

Das haben Hunde sehr schnell herausen, und holen sich das Leckerli, sind aber dennoch soweit von dir entfernt, dass du ihn nicht packen kannst

0

So etwas wird ganz schnell zum Ritual des Hundes.

Mein Hund schläft nachts in der Stube und morgens aufstehen zum Gassi findet er doof.

Wenn ich nun in unserem Flur stehe und ihn rufe denkt er wohl: "ich seh dich nicht also meinst du mich nicht". 

Also wecke ich meinen Hund, fordere ihn auf sich zu erheben und schicke ihn vor mir den Flur entlang.

Bleibt er hinter mir, reckt er sich jeden  Meter (unser Flur ist 10 m lang und meine Geduld auch erschöpfbar).

An der Wohnungstür ist dann alles normal.

Auf diesen Ablauf *besteht* mein Hund, sonst stellt er sich taub oder schlafend. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm das nächste mal beim an und anleinen so, dass du deinen Hund mit einem Leckerlie zu dir rufst, in dann Sitz machen lässt und ihm die Leine/ das Halsband an /ausziehst.
Mach das mauesten auch, wen du ihn mal auf dem Feld oder so Augen lässt, dann bekommst du das Problem schon in den Griff:)
LG und alles Gute PaulinepauL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 10:38

Das ist ja das kuriose wenn ich mit ihm unterwegs bin läuft er nicht an der Leine und permanent bei Fuß was ich auch irgendwie merkwürdig finde meine Hunde die ich vorher hatte die hast du Ertrag 10min nicht gesehen weil sie direkt auf Jagd wahren und er traut sich irgendwie nicht was könnte das sein?

0

Er könnte das als Spielchen ansehen.

Versuch doch mal ihm anzugewöhnen das er immer nach dem anleinen

ein Lekkerli bekommt, vielleicht klappts dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwanz wedeln bedeutet nicht immer das er sich freut...

Schwanzwedeln hat viele Bedeutung von Unsicherheit bis drohen.

 mein Hund hasst sein Geschirr und geht stiften. Aber auch er wedelt mit seiner Rute...

Um tipps zu geben müsste man sich sicher sein ob es wirklich ein Spiel für ihn ist

 sorry deine vorherige Hunde kannst du nicht mit dem jetzigen Vergleich. Unverantwortlich ist es eh Hunde 10min jagen zu lassen.

Sei froh das dein jetziger kein Intresse dran hat..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund hat ein Problem mit der Unterordnung. Das ist jedoch die Voraussetzung jeder Hundeerziehung. Schon alleine die Jagd nach dem Hund wenn er die Leine sieht ist ein großer Mangel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 10:29

Ja das haben mir schon mehrere Leute und auch Tierärzte gesagt das er sehr dominant ist wenn ich was lauter werde dann kommt er auch direkt nur ich hab keine Lust ihn immer anschreien zu müssen .

Kann Mann da noch umerziehen er ist jetzt 3jahre

0
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 10:41

Meinst du macht das jetzt noch Sinn mit 3jahren also kriegt er das noch in sein Köpfchen ?

0
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 11:27

Da ist aber einer dominant 😄 ne Spaß ärgert euch nicht bringt doch nichts.

Kannst du mir mehr darüber erzählen welche Signale ein Hund setzt wenn er sich bedroht respektive unsicher fühlt

Das macht meiner nämlich auch oft beim einsteigen ins Auto mal jumpt er direkt rein aber ab und zu spielt er wieder sein Spielchen , muss dazu sagen das ich ihn als Welpen mal richtig zu sau gemacht hab was allerdings nur einmal vor gekommen ist vielleicht ist er seit dem erschrocken, muss dazu sagen das ich mittlerweile total ruhig bin dabei und ihm auch nett zurede aber er Zickt da manchmal

0
Kommentar von YarlungTsangpo
01.12.2015, 21:40

Ob das ein Problem mit der Unterordnung sein soll kann man anhand der Frage - ohne irgend etwas zu sehen von den Interaktionen - gar nicht sagen.

0

er ist nicht dumm und weiß, dass mit der leine seine bewegung eingeschränkt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rysiard
29.11.2015, 10:34

Ne glaube nicht er ist 90% nicht an der Leine weil wir ziemlich ländlich wohnen im Gegenteil er schnappt sogar nach der Leine und führt sich mit der Leine im Maul selber 😄

0

Was möchtest Du wissen?