Warum läuft die Trixie Glastränke 50ml immer aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du den Napf auf eine Etage stellst, ist da auch weniger Einstreu drin. Ich habe bei meinen beiden Hamstern jeweils einen Wassernapf und da ist einmal in der Woche vielleicht ein Fitzelchen Streu drin. Und wenn da Streu drin ist macht es nix. Trinkflaschen sind wirklich nicht empfehlenswert.

Der Napf steht auf einer Etage aber schafft es immerwieder Einstreu reinzuwerfen! Er buddelt die ganze Nacht rum und verschiebt die komplette Einstreu ahahahah :D aber so wie es aussieht muss ich mich da durchquälen ;)

0

Kannst ja (wie jemand schon geschrieben hat) ein kleines Sieb nebens Waschnecken legen und das Wasser dadurch leeren. Dann brauchst du nix rauszuklauben ^^

3

Schmeiß den Schrott weg und verwende Näpfe. Die Trinkhaltung, die die Tiere einnehmen müssen, um aus diesen Spendern zu trinken, ist völlig unnatürlich. Stell ein Schälchen rein und säubere es täglich. Hamster trinken ohnehin wenig, wenn sie artgerecht ernährt werden und nicht Pellets fressen müssen.

Ja ich habe wie gesagt auch einen Napf aber der ist wirklich nervig :D durch das Fell schleppt er stäääändig Einstreu rein. Mein kleiner bekommt ZooDi Angora Teddyhamsterfutter Junior, Mehlwürmer (~1 am Tag), Frischfutter, getrocknetes Gemüse/Obst

0

Weil sie Mist ist? Liegt wohl an dieser blöden Kugel oder wie auch immer die konstruiert ist. Leider Googeln und Testberichte lesen, gibt's doch bei Zooplus, Amazon... mit Kundenbewertungen. Oder Du nimmst einen Trinknapf und klaubst die Streu raus.

ich habe auch einen Napf. Ist aber bissle nervig ständig Einstreu rauszupopeln :D An der Tränke ist gar keine Kugel es ist ein "Reagenzglas" daran ein Stopfen durch den ein Glasrohr führt, das wars. Am Anfang läuft auch nichts dann drehe ich mich weg und wieder zurück und die Flasche ist leer!

0
@Angiii2000

Das bischen Streu im Wasser schadet weniger, als die unnatürliche Trinkhaltung und die Keime, die sich in den Flaschen festsetzen und vermehren.

2
@Angiii2000

Es gibt doch ganz kleine (Tee)siebe, leg Dir davon eins auf den Käfig, dann hast du die Brösel mit einem mal Fischen draußen (grau ist alle Theorie..). Sonst musst Du den Napf ja eh ausspülen. Mach doch um den Napf verwurschtelte Zeitung statt Streu, dann hälts evtl. länger..

0

Daß die Tränken Mist sind, wären genau meine Worte gewesen.

Die Trinkerei aus den Spendern ist auch unnatürlich.

1

Ich versteht grad nicht warum das Einstreu immer aus dem Napf "geprimelt" werden muss? Wenn mehr wie eine kleine Streuflocke drin ist, Napf nehmen und ab in die Küche ausspülen,kurz sauber machen und wieder Wasser rein. Der Napf sollte meiner Meinung nach trotzdem täglich "neu gemacht" werden.

Du kannst dir ja auch ganz einfach im Baumarkt eine Pappelsperrholzplatte zurecht sägen lassen. Rundhölzer auf die Länge schneiden lassen die du für deine Einstreuhöhe benötigst, alles zusammen kleben und dann dürfte da auch nichts mehr rein fallen.

Was möchtest Du wissen?