Warum lässt sich ein Mann beschneiden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

- oft aus unwissenheit bzw. aufgrund schlechter Informationen


Eine Beschneidung sollte nur dann erfolgen, wenn diese medizinisch unbedingt erforderlich ist. ansonsten ist sie mit zu vielen Risiken und Nachteilen verbunden.

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird der empfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

Wenn sich ein Mann dazu entschließt sich beschneiden zu lassen, so kann das sehr unterschiedliche Gründe haben, die nicht verallgemeinert werden können. Entweder wird das aus medizinischen Gründen gemacht, oder jemand lässt das machen, weil es eine familiäre Tradition ist. Auch religiöse, kosmetische oder ganz persönliche Gründe können dafür entscheidend sein. Auch gehen die Meinungen nach Vor- und Nachteilen auseinander. Wenn für jemanden die Vorteile überwiegen, dann wäre das für den Betreffenden auch ein Grund für eine Beschneidung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – und Recherchen von Betroffenen

Aus Gesundheitlichen Gründen ( z.B.Phimose) oder wegen der Reilgion. Ich kenne albernerweise nur beschnittene Männer (Mein Vater & kleiner Bruder, mein erster Freund und mein Mann auch) obwohl alle Christen / nicht religiös  sind. Hat ihnen nicht geschadet und ich könnte mir gar nicht vorstellen wie es anders aussieht^^

Vielfach einfach, um sich Freunden anzupassen oder den Wünschen von Frauen nachzukommen, auch einem Trend im Umfeld zu folgen. Leichtfertig macht mann das nicht, denn es ist ja durchaus nicht angenehm, diese Prozedur über sich ergehen zu lassen.

Aus gesundheitlichen / religiösen / ästhetischen / hygienischen / traditionellen Gründen

Was möchtest Du wissen?