Warum lässt sich Auto trotz neuer Batterie schlecht starten?

5 Antworten

Da du mehrere Startversuche unternehmen musst, geht auch bei einer neuen Batterie die Spannung in die Knie. Bei Unterspannung schaltet sich das ABS aus. Es muss also gar kein Fehler vorliegen.

Woran das schlechte Anspringen und der stotternde Motorlauf liegen, lässt sich aus der Ferne nur vermuten.
Am Anlasser kann es nicht liegen, wenn der Motor nach dem Anspringen nicht vernünftig läuft.

Würde eher in Richtung Spritversorgung schauen. Spritfilter. 

Aber das ist reine Spekulation...Mann müsste mehrer Test machen um das Problem einzugrenzen bzw gänzlich zu lokalisieren...Ferndiagnosen sind immer schwer.

Nur die frage gelesen aber schau mal die zundkerzen an oder die kabel der kerzen

Bei einem Diesel sind nicht so viele Zündkerzen....

1

vieleicht doch besser den ganzen text lesen als irgendwas zu schreiben und den fragensteller zu verwirren

1

@gta5fan

Beruht Deine Antwort auf GTA5-Wissen?

1

Wollte heute meine GSF1200s starten, erst Batterie zu schwach und nach den Aufladen dreht nur noch der Anlasser?

Beim Starten war der Choke gezogen , aber da die Batterie zu schwach war sprang sie nicht an. Die Batterie wurde aufgeladen und jetzt hört man nur noch ein summen des Anlassers ohne das der Motor mitdreht.

...zur Frage

Golf 4 springt an wann er will?

Hallo, Mein golf 4 (1,4 l 16v) macht seit neustem Probleme beim starten. Manchmal startet er ohne Probleme und dann ohne das was gewesen wäre rührt der Anlasser sich nicht mehr. Batterie hat Spannung, im ausgebauten Zustand funktioniert der Anlasser auch. Wenn der Wagen nicht anspringt lasse ich ihn immer anziehen und er springt sofort an. Nachdem er angezogen wurde springt der Wagen ohne Probleme an obwohl die Batterie auch vorher volle Leistung hatte. Bitte dringend um Hilfe da ich Azubi bin und mir keine Werkstatt leisten kann. Danke im Voraus.

...zur Frage

VW Polo 9n (Benzin) (bj.2006) Anlasser defekt?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem. Mein Auto lässt sich nurnoch per Starthilfe starten, auch nach längerem rumfahren lädt sich die Batterie nur bedingt auf ,sodass sie am nächsten Morgen/längerem stehen wieder leer ist und der Wagen nicht anspringt.

Habe die Spannung an der Batterie(~12V) und Lichtmaschine (13,2V) gemessen. Demnach müsste sich die Batterie doch aufladen? Beim starten höre ich nur ein ''klick'' geräusch und die Innenbeläuchtung flackert kurz auf. Anzeichen für defekten Anlasser? oder doch Batterie/Lichtmaschine?

...zur Frage

Auto springt nicht an! Batterie neu, Anlasser neu...

Ich habe ein Riesenproblem. Auto springt nicht an. BMW Compact 316i, Baujahr 11/98. Anlasser erneuert, Batterie erneuert. Mein Kumpel hat die Batterie (3Monate alt) durchgemessen. Hatte beim Starten einen Spannungsabfall auf 5 V! Also Batterie nochmal getauscht. Hilft nix. Auto macht klackklackklack. Batterie überbrücken hilft auch nicht. Zündkabel sind OK. Was kann es noch sein?

...zur Frage

Geht der Anlasser kaputt wenn man zu lange versucht zu starten?

Also mein Citroen C3 hat seit ein paar Wochen Probleme beim starten...schade, weil er grad im september noch ne neue batterie bekommen hat. jetzt hat mir ein freund erzählt, dass der(wie er sagt: "anlasser") darunter leidet, wenn man zu lange versucht zu starten. (ich muss den schlüssel ca. 2-3 mal umdrehen und ihn starten lassen, bevor er wirklich an ist) stimmt das das der anlasser davon kaputt gehen kann? danke und LG :-)

...zur Frage

Auto springt nicht an, zu wenig Strom trotz guter Batterie

Moin,

mein Suzuki Swift hat seit etlicher Zeit Probleme beim Anspringen. Eine Regelmäßigkeit herauszufinden ist sehr schwer, Temperatur und Feuchtigkeit spielen jedenfalls keine Rolle. Eher scheint es so, dass er nach einer kurzen Fahrt und einer kurzen Pause keine Lust mehr hat, anzuspringen. Dann dreht der Anlasser zwar mehrmals, aber der Motor springt nicht an. Meistens hilft es dann, es noch mal zu probieren und evtl. ein bisschen Gas zu geben. Hier ist zu bemerken, dass beim Starten evtl. angeschaltete Scheinwerfer deutlich dunkler werden und das Radio neustartet. Das halte ich zwar für normal, möchte es aber trotzdem erwähnen.

Vor zwei oder drei Monaten blieb er dann das erste Mal liegen. Nach einer kurzen Strecke (5 Minuten) und ungefähr 10minütiger Pause drehte sich der Anlasser nur einmal, dann wurde alles dunkel, die Cockpit-Leuchten sowie die Uhr ging aus. Sobald die Zündung losgelassen wurde, wurde alles wieder normal. Dass zu wenig Strom vorhanden war, war deutlich an der zurückgestellten Uhr (1:00) zu erkennen. Daraufhin habe ich etwas gewartet und es wieder probiert, habe ihn glücklicherweise anbekommen und bin direkt in die Werkstatt gefahren. Diese haben den Fehlerspeicher ausgelesen, die Batterie und die Verkabelung geprüft und nichts gefunden. Die Batterie hatte genügend Spannung und konnte auch genug Leistung bringen (85%). Da das Problem in der Werkstatt (natürlich) nicht auftrat und die Mechaniker keine Idee hatten, blieb das Auto in dem Zustand und wurde weiter benutzt.

Heute ist der Suzuki gar nicht mehr angesprungen. Wieder nach einer sehr kurzen Fahrt und einer kleinen Pause. Der Anlasser drehte sich kurz, dann wurde alles dunkel, bis die Zündung losgelassen wurde. Auch mehrmaliges Versuchen und Warten, ohne Scheinwerfer, Radio und Lüftung brachte keinen Erfolg; das Auto steht immer noch auf dem Parkplatz.

Hat einer von euch eine Idee, was das Problem sein könnte? Ich kenne mich leider nicht mit Autos aus, bin ich aber ziemlich sicher, dass es mit der Stromversorgung zusammenhängen muss. Da die Batterie stark genug ist und trotzdem die Uhr (die ja wohl nicht viel braucht) zuwenig Energie bekommt, würde ich auf einen Kurzschluss tippen. Ist das plausibel? Dies passt allerdings nicht zu den "normalen" Vorkommnissen, wenn also der Anlasser dreht, aber der Motor nicht anspringt. Was könnte es sonst sein?

Grüße und vielen Dank

Jonny007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?