Warum lässt mich Schaytan nicht in Ruhe?

25 Antworten

Schöne Antwort:

Du hast dich entschieden, den Weg Allahs zu gehen.

Sowohl der 

Shaytan, als auch die "bösen" Christen, Juden, Polytheisten  und Atheisten, werden keine Ruhe geben... bis sie dich von diesem Weg abgebracht haben....

Daran erkennst Du doch, dass auf dem "richtigen Weg" bist....

Wie Jesus sinngemäß sagte:

"Schmal und steinig ist der Weg, der ins Himmelreich führt... aber breit und bequem der Weg, der in die Verdammnis führt..."

Zudem, Schwester, tröste Dich... Allah prüft die, die ihn lieben auf besondere Weise... umso mehr tust Du gut daran, diese Prüfung zu bestehen....

_____________________________________________________________

Unschöne Antwort:

Das Problem ist nicht Shaytan, sondern Deine ganz eigene Persönlichkeit....

.. und Deine "Identitätssuche"....

Weder die Schule, noch Christen, noch Jungs...noch Mitschüler/innen  sind "Shaytan"....

Wenn du damit nicht klar kommst.. solltest Du versuchen, baldmöglichst in ein islamisches land zu ziehen... am besten, wo "Geschlechtertrennung" herrscht...

.. und schon wird der "vermeintliche Shaytan"... dich dahingehend in Ruhe lassen...

Evtl. hast du ja in so einem Land Verwandtschaft... ??....sprich mit Deinen Eltern.... und ziehe dorthin, wo Du Allah dienen kannst, ohne diese "westlichen" Einflüsse....

Zunächst mal möchte ich Dir den Rat geben, in Deinen Texten ein paar Absätze einzufügen, damit sie etwas übersichtlicher und besser zu lesen sind.

Ich halte Dich zwar eher für einen Troll, aber ich kann mich natürlich täuschen. Sollte Deine Frage ernst gemeint sein, kann ich Dir sagen, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Schaytan gibt, der in irgendeiner Weise versucht, Dich negativ zu beeinflussen.

Wir leben im 21. Jahrhundert, Biologie oder Physik haben einen hohen Standard erreicht und einiges von diesen Kenntnissen wird Dir doch sicher auch in der Schule vermittelt, völlig unabhängig von Deinem Verhalten oder Deiner Kleidung. Vielleicht solltest Du lieber Schulbücher anstatt Koran lesen. Besser als die Schule zu wechseln wäre also in der Schule gut aufzupassen.

Du kannst Dich zwar kleiden und Dich schminken wie Du magst (oder es auch bleiben lassen) - es spricht jedoch nichts dagegen, sich wenigsten halbwegs den anderen Schülerinnen und Schülern anzupassen, auch in Bezug auf das Verhalten.

Und darum kann ich Dir kaum etwas anderes sagen, als wieder eher wie früher zu sein.

Aber doch schön, dass die Absätze nach ein paar Stunden noch eingefügt wurden.

4

Du musst dir überlegen, was dir wichtiger ist, deine Mitschüler und was sie über dich denken, oder deine Religion. Wenn du so bleiben willst, wie du bist und es für dich wirklich wichtig ist, kann dich nichts davon abhalten.

Schenke deinen schlechten Gedanken und Ängste (für gläubige auch Schaytan) einfach keine Beachtung. Versuche nicht, gegen sie anzukämpfen, denn so gibst du ihnen nur mehr Aufmerksamkeit. Denk dir einfach "is mir doch egal, was die anderen denken"

Du musst für sich selbst wissen, an was du glauben willst und wie du dich wohl fühlst. Höre auf deinem Gefühl.

Was möchtest Du wissen?