Warum lässt Merkel so viele Flüchtlinge nach Deutschland rein?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hey liebe Community, Ich stell mir zurzeit die Frage warum Frau Merkel so viele Flüchtlinge nach Deutschland hinein lässt ?

So weit ich es mitbekommen habe ist das eigentliche Problem bei der Sache, das Frau Merkel sich falsch ausgedrückt hat. Eigentlich sollte das nur eine Ausnahme sein um die die bereits an der Europäischen Grenze waren herzu holen um das betroffene Land zu entlasten. Doch sowohl Flüchtlinge als auch andere EU Staaten sahen es als eine Einladung sie nach Deutschland zu lassen.

Es war rein Menschlich und Ethisch ja in Ordnung, doch hat Frau Merkel und co nicht mit den Folgen gerechnet und leider auch bei Vorbereitungen geschlafen. Leider ist das auch jetzt noch so, es wird über Kleinigkeiten gestritten und einfach die Verantwortung in die Bundesländer verschoben. Leider weil ja die möglichen Wahlen wichtiger sind.

Echt schwieriges Thema aber warum lässt sie einfach Jeden rein und was erhofft Sie sich von diesen Flüchtlingen die nicht nur Schutz suchen ?

Weil sie keine Wahl hat. Sie ist an die Verträge der EU, die sie mit der Entscheidung glaube bereits gebrochen hat gebunden. Zudem sind die Massen einfach zu Groß als das man sie Kontrolliert, durchleuchten kann. erhofft hat sie sich wohl ein besseres ansehen der Partei und Deutschlands.

Es sollte doch etwas mehr darauf geschaut wer wirklich Schutz braucht ?!

Das stimmt, nur das ist kaum möglich. Da es zu wenige Leute in Ämtern und bei der Polizei gibt. Die sollen zwar aufgestockt werden doch es sind immer noch zu wenig und selbst die müssen auch erst mal eingearbeitet werden.

Was passieren müsste ist das sich die EU zusammen setzt und gemeinsame Pläne macht wo in welchen Land Flüchtlinge aufgenommen und Registriert werden. Dort müssten auch die Gelder dann fließen und Hilfe von der EU kommen. Im Moment will jeder nur das Problem los werden.

Merkel tut das, weil sie verrückt und machtgeil ist. Sie denkt dabei weder an die Bürger noch an die Flüchtlinge. Sie weil nur an der Macht bleiben. Unterstützen lässt sie sich von den Medien. Sie trifft sie zum Beispiel öfters mit der Chefin des ZDF! Sie bestimmt so, was in den Nachrichten läuft. So werden Lügen verbreitet. Es heißt das u.a. , das es sich bei den Flüchtlingen fast ausschliesslich um Fachkräfte oder Ärzte handelt! Das stimmt aber nicht! Ca. 90% sind völlig ungebildet. Und ausserdem: Warum hätten es so hochgebildete Menschen nötig auf solchen Wegen nach Deutschland zu gelangen?!

Ganz einfach, jemand der dabei zusieht wie Menschen im Mittelmeer ertrinken ist kein Mensch mehr. Deshalb rettet man solche Menschen. Man schaut nicht zu wie sie erschossen werden. Dann, die die ein neues Leben anfangen, wo ist das Problem? Wieso können die nicht arbeiten. Wenn sie eine Arbeitsgenehmigung haben können und dürfen die arbeiten. Wieso müssen die Englisch lernen? In Syrien lernen 92% aller Schüler Englisch, nur als Beispiel. 

Pestilenz 07.11.2015, 12:01

Ui, ich bin kein mensch mehr xD

Hmm ich glaube du aber auch nicht.

Haha

...ist kein mensch mehr.. XD

0
whabifan 07.11.2015, 12:44
@Pestilenz

Dann lass du die Leute im Meer ersaufen. Ich hoffe nur dass du nie Kinder haben wirst. 

2
Pestilenz 07.11.2015, 13:25
@whabifan

Und was tust du dagegen ?

Ausser nichts ?

Ich mach mir keine sorgen. Auch nicht um meine kinder.

Ich würde das risiko dieser bootsfahrt nie eingehn. Da kann ich gleich im land bleiben und sterben. Und vileicht noch vorher paar terroristen mitnehmen. Da hab ich wenigstens noch was gutes gemacht.

0
Apfelkind1986 07.11.2015, 13:37
@Pestilenz

Ich würde das risiko dieser bootsfahrt nie eingehn. Da kann ich gleich im land bleiben und sterben. Und vileicht noch vorher paar terroristen mitnehmen. Da hab ich wenigstens noch was gutes gemacht.

Ist leicht zu schreiben aus dem heimischen gut geheizten Wohnzimmer. Wie du handelst, wenn dein Leben oder das deiner Familie bedroht ist, wenn du evtl gefoltert oder sonstwie misshandelt wurdest, weiß niemand, auch du nicht.

1
whabifan 07.11.2015, 13:42
@Pestilenz

Ich würde versuchen meine Familie in Sicherheit zu bringen. Auch wenn der Weg nach Europa riskant ist.  

Du willst also ernsthaft als Bürger ohne militärische Ausbildung und ohne Waffen gegen top ausgebildete Profikiller mit dem neusten Equipment kämpfen. Ein sehr aussichtsloses Unterfangen. 

Was ich für Flüchtlinge tue. Ich akzeptiere sie und versuche sie in die Gesellschaft zu integrieren. Ausserdem kämpfe ich dafür dass sie hier akzeptiert werden. Sicher könnte ich mehr tun. Ich könnte mehr Geld spenden, mich als freiwilliger Helfer melden. Das wäre wirklich besser. Andrerseits finde ich nicht dass grade du in der Position bist die Moralkeule zu schwingen. 

Ich schliesse mich übrigens dem Kommentar von Apfelkind an. Im warem Wohnzimmer ist es immer leicht zu sagen man würde einfach in den Tod gehen und kämpfen wie ein Mann. Sowas behaupten kann jeder, wirklich jeder. 

0
Pestilenz 07.11.2015, 13:50
@Apfelkind1986

Wie ich handel wenn mein leben in gefahr ist weiss ich zufällig. Ich bin ein empathie und mitleidsloser relativ gefühlskalter mensch. Das ist nicht illegal :-) Deswegen konnte ich ich auch meinen beruf ausführen. Aufgrund meines wissen durch meine militärische ausbildung hätte ich es einfach anders gemacht.

Ich fühle mich halt nicht bewegt und nicht verantwortlich wenn leute in ein komplett seeuntaugliches, zusätzlich hoffnungslos überfülltes boot steigen und ihre kinder diesem risiko auch noch aussetzen.

Und wenn ich flüchten müsste - habe ich grössere chancen wenn ich den landweg nehmen würde. Ist halt einfach denn man glaubt "man ist ja gleich in der EU." 

0
Pestilenz 07.11.2015, 13:59
@whabifan

Im grunde richtig.

Aber wir schweifen ab.

Es ging alleine um deinen spruch:

"Wer sie ersaufen lässt ist kein mensch"

Defacto tust du nichts dagegen. Also lässt du sie quasi auch ersaufen. Also bist du auch kein mensch.

Das klingt für mich verwirrend deswegen habe ich da geantwortet.

0
kayo1548 07.11.2015, 16:54

" jemand der dabei zusieht wie Menschen im Mittelmeer ertrinken ist kein Mensch mehr"

und was ist mit den Hungernden in Afrika? Was ist mit denen die in afrikanischen oder asiatischen Ländern in Armut oder instabilen Situationen leben?

WIllst du denen allen helfen? 
So schade das auch ist - das geht nicht und noch mehr: wenn man keine Grenzen setzt kann das im Extremfall das eigene Land instabil machen und dann hilft man damit niemandem mehr.

Das man hier entsprechend empfindet und helfen will ist klar nur darf die Politik nicht von solchen Emotionen geleitet werden sondern muss objektiv basierend sein.

Und irgendwann hat jedes Land seine Kapazitäten erreicht - daher ist die Aussage "man muss jedem helfen" meiner Meinung nach nicht geeignet um diese Frage zu beantworten.

"Wieso können die nicht arbeiten."

Laut Statistiken sind viele für den deutschen Arbeitsmarkt unqualifiziert.

Teilweise schaut man ja schon, dass man sie da irgendwo integrieren kann aber das Problem ist halt auch: woher die Arbeitsplätze nehmen?

Der Fachrkäftemangel ist da in Relation nur minimal und betrifft nur gewisse Gebiete und gewisse Stellen; bei allen anderen Stellen ist es oftmals bereits jetzt massiv überfülllt und kaum machbar Arbeit zu bekommen - wie dann noch weitere in das System aufnehmen und vor allen DIngen so viele auf einmal?

Gerade in Zukunft kann das noch Probleme geben

0
mychrissie 08.11.2015, 16:17

Die Flüchtlinge sprechen in jedem Fall besser Englisch als die Proleten von PEGIDA.

0

Die kommen halt hierher, ob wir wollen oder nicht. Zudem sind wir dazu verpflichtet Flüchtlinge aufzunehmen, was ein Blick ins Grundgesetz offenbart (Art. 16a).

Und selbst wenn wir nicht wollen würden, dass Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Was könnte man schon tun, um das verhinern zu können? Eine Mauer bauen? Und wenn jemand versucht rüberzuklettern? Das gab es doch alles schon mal und das Ergebnis war mehr als beschämend...

Ich stell mir zurzeit die Frage warum Frau Merkel so viele Flüchtlinge nach Deutschland hinein lässt ? 

Weil im Grundgesetz das sog. Asylrecht verankert ist, welches es verfassungswidrig machen würde, würde Fr. Merkel es nicht tun. (Die Verfassung wird nicht immer so eng gesehen, hier wäre ein Verstoß aber sehr, sehr auffällig.)

Noch dazu denke ich, dass Merkel lieber reagiert als agiert. Sie lässt Dinge erst einmal passieren, dann reagiert sie auf das was passiert. Ist scheinbar oftmals der bessere Weg für einen Politiker.

Natürlich gibt es viele Die Schutz brauchen aber leider ist ein Großteil dabei der einfach ein neues Leben Anfangen will und sich vielleicht nicht mal ausweißen kann.... 

Für dich ist es also traurig, wenn Menschen ein neues Leben anfangen wollen? Die mom. Flüchtlinge kommen aus (Bürger-)Kriegsregionen wie Syrien, Afghanistan oder Somalia. Alle diese Menschen fliehen im Endeffekt davor getötet zu werden - natürlich wollen sie woanders ein neues, sicheres Leben beginnen.

Das mit dem Ausweisen ist so eine Sache. Ich glaube aber du kannst dir vorstellen, dass ein Pass bei einer Flucht nicht unbedingt die höchste Relevanz hat. Man kann auch ohne Pass erkennen, wo jemand herkommt.

warum lässt sie einfach Jeden rein

Das tut "sie" nicht (Merkel ist zwar Bundeskanzlerin, wir haben aber eine Regierung, die aus mehr als einer Person besteht). Sog. "Wirtschaftsflüchtlinge" (Menschen, die "nur" vor Armut und Hunger fliehen, aber nicht aus anerkannten Kriegsregionen stammen) werden nicht hereingelassen, das betrifft fast alle Flüchtlinge aus den Balkanstaaten. 50% der Asylgesuche werden abgewiesen. 

was erhofft Sie sich von diesen Flüchtlingen die nicht nur Schutz suchen ? 

Wie gesagt: Grundgesetz, zudem wäre es unmenschlich die Menschen nicht herkommen zu lassen. Auch wenn ich nicht weiß, ob letzteres für sie eine Rolle spielt.

Arbeiten können die ja schlecht und Deutsch oder Englisch müssen die auch erst mal lernen....

Sehr viele Flüchtlinge können englisch. Natürlich müssen sie aber deutsch lernen, wenn sie hier bleiben wollen. Das zu bewerkstelligen ist aber nicht Aufgabe der Flüchtlinge, sondern der Regierung. Bislang wird Sprachunterricht aber eher von freiwilligen Helfern übernommen, was sich definitiv verbessern muss.

Es sollte doch etwas mehr darauf geschaut wer wirklich Schutz braucht ?!

Genau das passiert schon längst.

(http://www.proasyl.de/de/themen/zahlen-und-fakten/)

Eigentlich hätten wir genug Geld für die Flüchtlinge und ihre Unterbringung, wenn die Firmen den Kommunen das Geld erstatten müssten, dass sie dadurch gespart haben, dass sie in den Herkunftsländern der Flüchtlinge ihren Müll abgeladen haben.

Von dem Geld, das wir in der Kolonialzeit diesen Ländern abgepresst haben, will ich gar nicht erst sprechen.

Ja warum?Und warum kommt jetzt immer wieder ein Flüchtlinskind oder Jugentliche Merkel zu Hilfe,wenn es darum geht wenn die mal Verantwortung zeigen könnte Rücktritt?

Und jetzt wird die vermutlich wieder Kanzlerin?Wenn man das so sieht Merkel und ihre Flüchtlinge,irgendwie zeigte sie so eine mitfühlende Geste aber nicht für Flüchtlingsopfer oder?Oder meine ich das nur?

Gehen ihr die Flüchtlinge über Deutschland mit den Bewohnern das hört man immer wieder stimmt das?

Genau das wird ja mit diesen auffangzentren (hab den offiziellen Namen vergessen) an den Grenzen probiert eben das Wirtschaftsflüchtlinge schneller wieder abgeschoben werden können aber es dauert natürlich trotz alledem seine zeit und viele Flüchtlinge sind nun mal auch keine Wirtschaftsflüchtlinge sondern fliehen wirklich vor schrecklichen Umständen

oli3232 07.11.2015, 11:30

Danke für deine Antwort ! Muss auch ganz ehrlich sagen es bringt eh nichts die Anderen die keinen Schutz brauchen aufzunehmen weil sie früher oder später eh abgeschoben werden oder von alleine wieder abhauen weil sie merken sie können bei Uns nichts Anfangen... Hört sich komisch an aber ist echt so /FG

0
SirHawrk 07.11.2015, 12:15

von alleine gehen sie nicht mehr - die wollen ja meistens nur das Geld hier (also Wirtschaftsflüchtlinge)

0
Apfelkind1986 07.11.2015, 13:17

viele Flüchtlinge sind nun mal auch keine Wirtschaftsflüchtlinge sondern fliehen wirklich vor schrecklichen Umständen

Wenn man in seinem Land verhungert, ist das auch ein schrecklicher Umstand.

0
mychrissie 08.11.2015, 16:00
@Apfelkind1986

Ob meine Kinder oder ich nun durch gnadenlose Terroristen bedroht würden oder durch gnadenlosen Hunger, ich würde in beiden Fällen meine Kinder auf den Arm und meine Beine in die Hand nehmen und ins nächstbeste geeignete Land flüchten.

Und mir wäre es dann lieber, wenn sie uns dort zuerst was zu essen gäben, statt mir als politischem Flüchtling lobende Worte zu meiner freiheitlichen demokratischen Gesinnung auszusprechen.

0

Man unterscheidet ja zwischen Wirtschafts Flüchtlingen und verfolgten Flüchtlingen. Wirtschafts Flüchtlinge werden im augendblick garnicht rein gelassen die die kommen sind verfolgte. Zudem verstehe ich deine negative meinung bezüglich der ,,vielen" flüchtlinge die rein gelassen werden nicht. Wir brauchen später rente und ohne die Flüchtlinge funktioniert unser rentensystem nicht. Die Deutschen bekommen nicht genügend Kinder um die Alten zu versorgen. Die Flüchtlinge bringen also auch der Wirtschaft was nur im augendblick nicht weil Deutschland so DUMM ist und sie nicht Arbeiten lässt. Auch müsste Deutschland es Atracktiver machen für die Flüchtlinge hier zu bleiben und zu arbeiten. Ein Mensch der sich in einem Land nicht willkommen fühlt will auch wieder zurück und im Augendlick wollen sehr viele wenn der krieg vorbei ist wieder in ihr Heimat Land und dann hat Deutschland pro Flüchtling viel geld ausgegeben und bekommt es nichtmal mehr in form von steuern zurück. Da werden alle blöd gucken. 

Lg Like1008:-)

HorstBayer 07.11.2015, 11:38

Du hast scheinbar seit einem Jahr keine Zeitung mehr gelesen! Inzwischen sind diese Maerchen alle widerlegt.

1
like1008 07.11.2015, 11:44
@HorstBayer

Ich weis ja nicht in welchem Jahrhundert Sie leben aber mittlerweile kann man sich Informationen einfacher beschaffen. Aber nungut. Zudem möchte ich anmerken dass  ich mich natürlich irren kann und dies oben nur meine bisherige Meinung basierend auf den Informationen die ich erhalten habe ist. Zudem kann ich mit Kritiken umgehen und beachte diese auch gerne. Allerdings ist mir Ihre ,,Kritik" zu einfach geschrieben und darraus volgt keine Kompetente gegen Meinung die andere Menschen überzeugen könnte. Wenn Sie also so nett währen ihre Meinung Klar darzustellen und meine Meinung so vielleicht zu wiederlegen wäre das sehr freundlich von Ihnen 

Lg Like1008:-)

1
Ruehrstab 07.11.2015, 12:14
@like1008

Ich sehe an Ihrer Stellungnahme eigentlich nichts "zu widerlegen", like1008. Die Einstellung, bei der Integration der Flüchtlinge mehr und kreativere Anstrengungen zu unternehmen, ist sicher fruchtbar. Was Details angeht ... etwa das Arbeitsverbot: Es ist im Ursprung mit Sicherheit eine gewerkschaftliche Inspiration, potenzielle "Lohndrückerei" zu verhindern.
Aber hat Frau Merkels Politik Europa nicht zunächst auch einmal einen Anstoß zur Wahrnehmung genau desjenigen humanistischen Auftrags gegeben, für den die EU vor nicht all zu langer Zeit sogar den Friedensnobelpreis erhalten hat? Ich weiß ... jeder kann sich mal irren. Aber der Anstoß, ob nun wirklich so durchdacht oder nicht, war entscheidend. Man kann ihr von rechts natürlich vorwerfen, sie habe die Fluchtbewegung erst nach Europa gelenkt. Ich persönlich wäre ihr nicht böse darum. Aber die Motivation, Flüchtlinge aufzunehmen, kann ja viel weitergehend wirtschaftlich oder im Rahmen von gesellschaftlichem Altersausgleich gedeutet werden, und Sie tun das in Ihrer Antwort. Auch die deutsche politische Führung täte gut daran, den eingeschlagenen Weg jetzt nicht ängstlich und wankelmütig wieder zusperren zu wollen, um einen Kurs der Bräsigkeit einzuschlagen, wie ihn die meisten europäischen Nationen (noch) gehen. Und die sich dabei historisch irren; da bin ich sicher! Denn diese Süd-Nord-Bewegung von Menschen wird kein Zaun und kein Konzentrationslager, kein Schießbefehl beenden.

1
HorstBayer 07.11.2015, 12:30
@Ruehrstab

 Denndiese Süd-Nord-Bewegung von Menschen wird kein Zaun und kein Konzentrationslager, kein Schießbefehl beenden.

Naja... wenn gleich wieder so ein Nazikeulenschwinger daherkommt, und jede andere Meinung damit abwerten will, dann eruebrigt sich ja wohl jede weitere Antwort.

0
Ruehrstab 07.11.2015, 12:35
@HorstBayer

Der einzige, der gerade Nazikeulen schwingt, bist eigentlich du. :)

1
oli3232 07.11.2015, 11:55

naja dann müssen wohl 20 Flüchtlinge Arbeiten damit sie meine Rente zahlen können ? 
Meiner Meinung nach funktioniert das vielleicht ERST mit der NÄCHSTEN Generation der Flüchtlinge die in Deutschland aufwachsen und somit auch später gute Jobs belegen können weil sie durch Schule und Co genug Bildung bekommen...

0
like1008 07.11.2015, 14:36
@oli3232

Deine Rente werden sie sicher nichtmehr bezahlen aber deinen Kindern.

0
kayo1548 07.11.2015, 17:03

"Wir brauchen später rente und ohne die Flüchtlinge funktioniert unser rentensystem nicht."

naja unser Rentensystem funktioniert ohnehin kaum noch.

DIe Frage ist aber: wie sollen wir die Flüchtlinge in die Arbeitswelt integrieren?

Viele sind laut Statistiken unqualifiziert und auch bei den anderen gibt es Probleme:

Der Fachkräftemangel bezieht sich nur auf relativ wenige Positionen in relativ wenigen Gebieten - überall anders herrscht bereits jetzt schon teilweise viel Konkurrenzkampf - wie also weitere Menschen, vor allem so viele auf einmal, in das System eingliedern?

Das kann durchaus zu Problemen führen

"Auch müsste Deutschland es Atracktiver machen für die Flüchtlinge hier zu bleiben und zu arbeiten"

Noch mehr Leistungen? Das heißt noch mehr Ressourcen und das wiederum heißt weniger Kapazitäten und mitunter auch Unzufriedenheit seitens der Bevölkerung.

Es geht bei der Aufnahme von FLüchtlingen nicht darum sich attraktiv zu verkaufen (würde man nur gewisse Fachkräfte wollen könnte man die ja selektieren), sondern darum Menschen zu helfen.

Von demher sehe ich das als keine geeignete Maßnahme an.

Auch leben heute bereits viele in provisorischen Unterkünften, die nicht mal mittelfristig ausreichend sind, wie soll das dann langfristig funktionieren?

"und im Augendlick wollen sehr viele wenn der krieg vorbei ist wieder in ihr Heimat"

Das ist doch gut und das ist auch gewollt

"dann hat Deutschland pro Flüchtling viel geld ausgegeben und bekommt es nichtmal mehr in form von steuern zurück"

WIe gesagt: es geht da nicht darum Profit zu machen; wäre das entscheidend würden wir gleich gar keine aufnehmen und gewisse Fachkräfte de wir brauchen selektieren.

Flüchtlinge sind immer eine Belastung.

0

Zunächst mal muss man sagen, dass es eine Frage der Menschlichkeit ist, ob man Menschen in Not hilft oder sie hungern bzw. sterben lässt.

Zum anderen ist die Regierung ja gerade dabei, Flüchtlinge mehr und mehr zu drangsalieren und zu verar*****, damit weniger kommen bzw. mehr wieder abgeschoben werden, selbst wenn man ihnen eigentlich Asyl gewähren müsste.

Und zuletzt kommst auch du schon wieder mit unbewiesenen (und im Gegenteil sogar mehrfach widerlegten) Aussagen um die Ecke wie:

leider ist ein Großteil dabei der einfach ein neues Leben Anfangen will

Damit meinst du wohl Wirtschaftsflüchtlinge, denn ein neues Leben will jeder Flüchtling aufbauen, das alte war ja wohl nicht so super.

Ja warum tut Merkel das nur!Sie hat doch mit ihren Amt eine Verpflichtung für Deutschland übernommen oder?Passt das den noch???

Weil sie auf deutsch gesagt dumm ist (net als Beleidigung gemeint sondern einfach vom Grund her) wenn wir bald Probleme in Deutschland haben denn ist aber erstmal richtig was los nur weil die Merkel zu nett ist wir werden weniger Kohle kriegen weil das alles für dir Flüchtlinge investiert wird die kriegen ne Wohnung umsonst ein Handy Klamotten essen trinken mist einfach  nur Mist :/

Apfelkind1986 07.11.2015, 13:06

Weil sie auf deutsch gesagt dumm ist (net als Beleidigung gemeint sondern einfach vom Grund her)

Ahja. Mit diesem Spruch entlarvst du dich eher selbst als allergisch gegen Bildung und schlüssige Argumentationsketten.

wir werden weniger Kohle kriegen

Oh nein, man muss was abgeben. Ist echt grauenhaft, was? Dabei hast doch nur du das Recht, auf Staatskosten zu leben.

die kriegen ne Wohnung umsonst ein Handy Klamotten essen trinken mist einfach  nur Mist :/

Ja, ist wirklich schlimm, wenn Menschen nicht einfach verrecken, sondern das Nötigste erhalten. Ein Flüchtling erhält keinen Deut mehr als jeder andere Mensch in unserem Land: Das Existenzminimum!

Leute wie du, die nur an sich denken und dabei sogar über Leichen gehen, ekeln mich inzwischen wirklich an!

4
mychrissie 07.11.2015, 13:49

Ich finde es wichtiger, dass ein hungiges syrisches Kleinkind was zu essen bekommt, als dass Du Dir noch'n Bier, eine weitere Schachtel Zigaretten oder einen neuen 42" Flachfernseher kaufen kannst.

Außerdem sind die rechtsgestrickten Flüchtlingsgegner (und angeblich "besorgten Bürger") ja auch selber Flüchtlinge. Sie flüchten sich unter den Schirm unserer leider oft viel zu toleranten demokratischen Rechtsordnung. Dieses rassistische und fremdenfeindliche Verhalten sollte mit Gefängnis nicht unter 10 Jahren bestraft werden. Beim ersten Mal!

3
mychrissie 08.11.2015, 16:03

Sweetybear, Du bist mit diesen Ansichten wirklich kein süsser Bär, sondern ein Problembär für unsere Demokratie. Kommst Du aus Dresden?

0

Ja warum?Und wird überhaupt danach geschaut wer wirklich Schutz braucht ehr nicht!

Merkel scheint wahlos alles zu nehmen!

Ja Merkel was soll man dazu noch sagen?Sie schaffte es!!Weiter 2017?

Wahrscheinlich mehrere Gründe:

1. Emotionale Kurzschlusshandlung, als illegale Einanderer vor ungarischen Grenzen standen.

2. Sie hat Anfangs September einen schweren Fehler begangen ("Alle können kommen"), den sie aus Feigheit nicht korrigiert, sondern so tut, als sei alles gut.

3. Wie auch SPD, Grüne , Linke will sie die Nationalstaaten am liebsten auflösen und einen Superstaat EU. Dazu passt ihr Gerede, es sei unmöglich Grenzen zu sichern. Jeder Staat außer D sichert seine Grenzen.

4. Krankhafter Schuldkomplex wegen Hitler. Sie will der Welt durch die Auflösung Deutschlands zeigen, dass die Deutschen ein für alle mal "lieb" geworden sind. Die griechischen Merkel-Bilder mit Hitlerbart haben sie vielleicht tief getroffen.Also sozusagen die endgültige Lösung: Da die Deutschen angeblich immer "Nazi" sind, können sie ruhig in einem Meer von Einwanderern verschwinden.

Sarastro52 09.11.2015, 11:57

Ergänzung Nr. 5

Viele deutsche Großunternehmer wollen ein Heer von Arbeitskräften, um die Löhne im Billiglohnsektor zu drücken. 10 % der Einwanderer arbeiten zu jedem Preis, die anderen 90 % sind arbeitslos und leben von Saatsknete. Der Frust der Arbeitslosen ist diesen Unternehmern egal.

Merkel ist gut Freund mit diesen Unternehmern.

0

Die Antwort ist einfach, weil nicht nur der Erste in der Schlange Schutz braucht, sondern auch die, die hinter ihm stehen.

Und die Juden, die beispielsweise im Dritten Reich von Dänemark aufgenommen wurden, konnten mit Sicherheit bei ihrer Ankunft auch kein Dänisch.

Sprachen sind erlernbar, Nächstenliebe sollte angeboren sein.


mychrissie 08.11.2015, 10:52

Natürlich ist es nett, dass dieser Kommentar bisher 2 positive Bewertungen erhalten hat. Dem einen, der sie negativ bewertet hat, muss ich leider mitteilen, dass mich Fremdenhasser ankotzen, wobei die, die sich als "besorgte Bürger" tarnen, für mich zu 100% dazugehören.

0

Ja wieso?Unüberlegtheit Folgen sind ihr gleich keine Ahnung!

Was möchtest Du wissen?