Warum läßt man Donald Trump nicht erst mal arbeiten, anstatt zu stänkern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kann gut sein das du recht hast aber viele Leute vorallem aus meinem Bekanntenkreis sind der Meinung er sei der "amerikanische Hitler". Mir ist das jedoch ziemlich egal ich meine wir werden ja in Zukunft sehen was da rauskommt

Wasch mir den Pelz aber mach . . .
Wenn selbst Trump den Klimawandel nicht mehr leugnen kann so redet er den menschlichen Einfluss und die Folgen des Klimawandels herunter. dir ist das egal, schreibst du.
Wieviele Ausweichwelten stehen dir zur Verfügung?
Würdest du eine abgeben?
Ich weiß nicht mit welchem "visionären Politiker" man Trump am besten vergleicht.
Ich weiß aber der eine Teil der Visionäre hat keine Ahnung wie er die Visionen umsetzt und dem anderen sind die Folgen egal.
Wer verliert ist Kollateralschaden, Einzelschicksal auf das die Welt keine Rücksicht nehmen kann, etc.

0
@WalterMatern

Um es mit den Worten eines deutschen Kanzlers zu sagen.

Wer Visionen hat sollte nicht die Welt regieren sondern zum Arzt gehen.

0

Ja so egal ist mir das nicht, mit egal meine ich das der Depp machen kann was er mag, er schadet sich letztendlich nur selbst und am leisten macht er seinen Ruf kaputt

0

Worauf soll ich da warten? Darauf das Donald Trump eine Frau sexuel Belästigt, nach seinen eigenen Worten. Wenn der Mann genug Geld oder Macht besitzt hat die Frau kein Problem damit. Soll ich darauf warten das Israel, mit Trumps Zustimmung, bis zu 60% des Westjordanlandes anektiert? Welche Alternativen hast du zur Zweistaatenlösung? Ich sage jetzt und hier Laut nein Wehret den Anfängen!

Ach komm, die Berichte sind doch gar nicht soooo einheitlich.
Aber allein seine Antrittsrede heute "America first!" ist doch nicht gerade das, was man sich von einem "guten Nachbarn" (der dazu noch eine der stärksten Militärmächte der Welt darstellt) wünscht.
An seiner Arbeit werden ihn aber sicher nicht die Presse hier und auch die User-Meinungen von GuteFrage.net abhalten.
Also kann man diesbezüglich getrost die Kirche im Dorf lassen.

Wo Worte schon scheizze sind, will man nicht wissen, was da an Taten noch hinterherkommt.

Etwas herb, aber irgendwie auch treffend!

1

Die Medien zogen Herrn Trump von Anfang an in den Dreck. Keine Ahnung warum. Irgendwer steuert die Medien. Putin wird auch fertiggemacht. Alle tun das gleiche. Irgendwer schürt hier Krieg, aber ich bin es nicht.

Wahrscheinlich sollen die Bürger durch äußere Feinde von den Problemen im Inneren abgelenkt werden. Ist ja auch viel Einfacher, die Sündenböcke im Ausland zu suchen. Wenn man die unzufriedenen Massen an irgendeine Front schicken kann, ist das für die Eliten ganz toll. Daher sind jetzt alle böse: Putin, früher Gaddafi, Assat, Trump. Und wir sind natürlich die Engel. 

0

Es ist nun mal die Aufgabe der Presse, die Mächtigen zu kritisieren.

die machen ihn ja regelrecht dumm, was er ja nachweislich nicht ist, nur weil er eine nicht "links" konforme Meinung hat. Die Presse in Deutschland ist stark links belastet.

0
@excellrod

die machen ihn ja regelrecht dumm,

Müssen sie gar nicht. Es reicht, ihn zu zitieren.

2
@excellrod

"... die machen den ja regelrecht dumm" ??

Ist da denn überhaupt noch Spielraum?

1

Was möchtest Du wissen?