Warum lässt ask.fm "cybermobbing" zu?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es geht halt uns Geld. Würde ask.fm die Anonymität abschaffen würden die Nutzerzahleb wahrscheinlich schnell schrumpfen, weil die Anonymität genau der Reiz für viele ist. Und weniger Nutzer = weniger Einnahmen, da weniger Leuter Werbung usw. sehen.

cat226 07.03.2014, 18:23

Aber wieso unternimmt dann keiner was gegen das cybermobbing?? Haben sich auch schon welche wegen der seite umgebracht

0
fastlink 07.03.2014, 18:54
@cat226

Nein, nicht wgen der Seite. Nicht immer anderen die Schuld geben. Schuld sind immernoch die, die mobben, nicht die, denen die Plattform dazu gehört.

Wenn man an einem Nachmittag in der Wohngegend eine Person anonym Zettel an Bäumen aushängt, indem man eine weitere Person öffentlich erniedrigt und beleidigt, ist auch nicht der Bauminhaber schuld, weil der es möglich macht, dass sowas anonym geschieht sondern immer noch der, der die Dinger da hingehängt hat, oder?

0
Simon211 07.03.2014, 18:34

Geht so nicht direkt, die Staatsanwaltschaft kann zwar gegen unbekannt ermitteln, aber das Datenschutzrecht ist meines Wissens nicht "locker" genug, dass die Staatsanwaltschaft Einsicht in die IPs nehmen kann. Zwar ist Cybermobbing ein Straftatbestand, jedoch selbst die IP könnte irreführend sein, wenn derjenige über einen VPN-Server agiert. Vielleicht könnte deine Freundin Anzeige gegen unbekannt erstatten (Screenshots machen!), allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sich jemand drum schert. Ist schade, so ist die heutige Welt :/

0

Was soll Ask.fm denn tun?

Es gibt ja die Möglichkeit solche Dinge zu Melden und zu löschen.

Die Anonymität wird man nicht abschaffen nur wegen Beleidigungen.

Dafür geht es um zu viel Geld, und die Beleidigungen machen nur einen kleinen Teil dessen aus wofür die Leute Anonymität wünschen.

Wer damit nicht klar kommt, sollte sich überlegen einfach seinen Account zu kündigen.

Es gibt andere Seiten und Communities, auch welche die keine Anonymität in diesem hohem Maße bieten.

Soll da jetzt der Seitenbetreiber jeden einzelnen Beitrag nachlesen?

Hallo?

Wenn die Konfiguration dieser Seite Deiner Freundin nicht passt, wie wärs, sie steigt dort aus, löscht ihr Zeugs runter und gut ist? Es besteht kein Menschenrecht darauf, bei ask zu sein.

Und wenn man mal beleidigt wird, das ist noch lange kein Cybermobbing, das ist jeweils vielleicht eine Beleidigung, mehr nicht.

fastlink 07.03.2014, 18:55

Wenn man an einem Nachmittag in der Wohngegend eine Person anonym Zettel an Bäumen aushängt, indem man eine weitere Person öffentlich erniedrigt und beleidigt, ist auch nicht der Bauminhaber schuld, weil der es möglich macht, dass sowas anonym geschieht sondern immer noch der, der die Dinger da hingehängt hat, oder?

Und Du wirst lachen, in Zeiten vor dem Internet hat man das unter Umständen so gemacht. Soll man deswegen die Bäume absägen?

0

Was möchtest Du wissen?