Warum lädt man niemandem zum Frühstück ein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Macht man das nicht? 🤔

Ich habe schon öfter jemand zum Frühstück eingeladen z.b. Vor der Arbeit eine Kollegin die die selbe schicht hatte, oder wenn jemand bei mir übernachtet hat. 

Und ich selbst  bin schon Morgens um 8 zum Caffè eingeladen worden. Danach haben wir uns einen schönen tag gemacht! 

Zum Frühshoppen habe ich mich auch schon mal verabredet (da gehört ja auch vorher ein Ordentliches Frühstück dazu) 

Ich könnte mir aber vorstellen, daß es nicht so viele tun, eventuell weil nicht jeder gerne in seiner Freizeit früh aufstehen möchte, vor der Arbeit es als Stress Empfindet oder vieleicht sogar weil einer sowieso nicht gerne Frühstückt. 

Macht man doch manchmal :) wenn jemand hier schläft, bekommt er ein Frühstück am nächsten Tag, bevor er geht. Oder ich lade einfach so jemanden zum brunchen ein/ vor der Arbeit was essen/ zusammen den sonntag starten...

An Samstagen haben wir öfter mal Freunde zu einem späten und ausgiebigen Frühstück eingeladen und sie uns. Das war richtig schön.

Na das würde mir noch fehlen am frühen morgen so ein Geplapper und Gegacker um mich herum. Da kann ich mich gleich in den Hühnerstall hocken zum frühstücken

Wer behauptet das...?

Frühstückseinladungen sind für mich und im Freundes-  / Bekanntenkreis was völlig normales. Am Wochenende öfter, aber auch in der Woche ( jeh nach Schicht ) durchaus mehrere Male im Monat.


Das macht man nicht? Seltsam. Habe schon häufig genug mit Freunden gefrühstückt.

Weil es heutzutage eher "inn" ist, jemanden zum Brunch einzuladen 😉

Weil es viele Morgenmuffel gibt und keine Lust auf eine Konversation haben.

Was möchtest Du wissen?