Warum lächeln viele Frauen obwohl sie sich schon belästigt fühlen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Frauen haben als Kinder gelernt, immer freundlich und höflich zu bleiben. Grenzen setzen und Nein sagen wurde auch nicht geübt.
Häufig ist auch einer der Gründe, dass sie sozial sozialisiert wurden und zu empathisch sind, so dass es für sie schwieriger ein klares Nein auszusprechen bzw. mit einem Lächeln, damit dieses Nein nicht zu verletzend ist und schwächen dieses Nein ab.
Ich wünsche mir, dass Mädchen und junge Frauen schon früher lernen, nein zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 14:12

Ja,ich auch. 

0

Weil Kindern viel zu selten beigebracht wird zu lernen wie man klar und deutlich (und ohne schlechtem Gewissen) "Nein" sagen kann.

Vor allem Mädchen müssen sich da oft (von Umfeld und Verwandschaft) viele Zudringlichkeiten gefallen lassen, die sie eigentlich lieber vermeiden würden.

Aber welche Eltern bringen ihren Töchtern schon bei "Nein" zu sagen wenn die Oma, der Opa oder der Onkel sie knuddeln will? Stattdessen wird noch viel zu oft das Gegenteil erzogen: "Lass ihn/sie wenn's ihm/ihr eine Freude macht."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraMiez
28.09.2016, 13:42

Genau. Und dazu kommt dann oft noch, dass man als zickig bezeichnet wird, wenn man dann mal etwas sagt. Das fängt bei kleinen Kindern an "Oh da zickt aber wieder jemand rum, was?" und endet bei "Man die Alte hat wohl ihre Tage." Jede Frau kennt solche Aussagen.

7
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 13:49

Gute Antwort andrastor. Das könnte ich mir vorstellen. Der Fehler liegt in der Erziehung. Immer lieb und nett sein. 

3

Weil lachen eine reaktion von Angst ist, kannst im Internet nachlesen.

Lachen ist ein angeborenes Ausdrucksverhalten des Menschen, das nicht nur, aber vor allem in der Gemeinschaft mit anderen seine Wirkung entfaltet. Lachen ist die natürliche Reaktion eines gesunden Menschen auf komische oder erheiternde Situationen, erscheint aber auch als Entlastungsreaktion nach überwundenen Gefahren oder zur Abwendung drohender sozialer Konflikte sowie als Abwehrmechanismus gegen spontane Angstzustände.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 13:43

Danke für deine Antwort. Bisher die einzig Vernünftige.Das wäre eine Erklärung. 

0

Mir scheint, dass du grundsätzlich das Verhältnis zwischen Täter und Opfer nicht verstanden hast, genauso wenig wie wichtige Aspekte der Dynamik zwischen Mann und Frau, weshalb du einen gravierenden Fehler bei der Schuldzuweisung begehst!!!

Uns erscheint es erstmal völlig logisch, dass man sich ohne zu Zögern gegen Handgreiflichkeit wehren sollte – vorzugsweise in einem Ausmaß, so dass der Täter von einem ablässt. Wer einem an den Kragen will, dem haut man auf's Maul! Ist doch klar! 

Das ist aber für eine Dame, die einem Typen mit erheblich mehr Kraft und Gewicht gegenübersteht, ziemlich schwierig. Und da brauchen wir uns bei aller Liebe zum Feminismus nichts vorzumachen – die meisten Männer sind stärker als die meisten Frauen! Basta! Einem handgreifliche Kerl einen Denkzettel zu verpassen, indem man ihm "mal so richtig auf's Maul" haut, ist für die meisten Frauen allein aus physischen Gründen also keine Option. 

Nun kommt die Sache mit dem Respekt hinzu. Und genau dort muss ich dich  korrigieren! Denn ein Herr, der einer Dame ungefragt einen Kuss oder eine Umarmung aufzwingt, hat bereits zum Zeitpunkt dieser Handlung keinen Respekt vor ihr bzw. keinen Sinn für ihre Privatsphäre! Er setzt sich über gesellschaftliche Normen hinweg und bestimmt somit die Rolle des Opfers für jene, die er mit seiner Handlung belästigt! Die Dame ist nicht verantwortlich für diese willkürliche und unerwartete Rollenverteilung! Und genau diese Willkür und Respektlosigkeit, sind der Auslöser für jenes verunsicherte Lächeln, das du so rätselhaft und geradezu frech findest! 

Denn genau in dem Moment, wo eine Frau mit leeren Händen dasteht, weil Physik und Psychologie nicht auf ihrer Seite sind, weil sie sich weder physisch noch geistig über ihren Peiniger erheben kann, genau dann spielt sie ihre letzte Karte – ihren weiblichen Charme! Und was ganz viele Männer nicht verstehen, ist, dass es ein verdammt verzweifeltes und trauriges Spiel ist! Das charmant verlegene Lächeln ist ein Appell an seinen vulgären Spieltrieb und die Bitte darum, dass er sein Spielzeug nach dem Gebrauch doch bitte heil zurücklegen möge! Da sie sich gefährdet fühlt – ja, in die Privatsphäre einzudringen, beeinträchtigt enorm das Gefühl von Sicherheit –, verführt sie ihn mit ihrem Lächeln zu ihrer Freiheit! Eine Freiheit, wo sie ihre Nummer ganz sicher nicht rausgeben wird und auch nicht "nochmal schreiben" wird!!! 

Deshalb lächeln Frauen, wenn man ihnen gegen ihren Willen etwas antut – sei es auch "nur" ein Kuss! Ein Kuss ist etwas Körperliches und Intimes! Und alle Frauen wissen, was einem Kuss möglicherweise folgen könnte…! Weil Frauen nicht blöd sind! Und wenn sich jemand unerlaubt am Körper einer Frau zu schaffen macht, dann signalisiert ihre Weiblichkeit ihr, dass dies möglicherweise ein "Worst Case Szenario" ist! Ja – echt! Und dann ist das nicht zimperlich oder prüde, sondern einfach ein uralter Instinkt! Weil Frauen es eben nicht "doch auch alle wollen"!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 15:03

Liebes kunstttier. Danke für diese Antwort. Die irgendwie traurig klingt, wahrscheinlich aber zutreffend ist. Nur muss ich dich korrigieren. Ich finde das Lächeln nicht frech, rätselhaft trifft es schon eher, weil Männer ein Lächeln eben nicht dahin interpretieren, damit ( womit auch immer)  aufzuhören. 

0

Weil sie hoffen, immer noch durch Freundlichkeit die Situation berichtigen zu können. Ist ein sozialer Charakterzug, der auch sehr begrüßenswert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 13:38

Ja,aber meist, hoffen sie ja umsonst. 

0
Kommentar von GoodFella2306
28.09.2016, 13:40

kann man pauschal nicht beantworten, da man ja weltweit nicht in jeder Situation dabei ist wo Frau versucht, eine Situation durch ein Lächeln zu beenden.

1

Ich denke auch, es hat viel mit Erziehung zu tun. Mädchen wird beigebracht immer nett und höfflich zu sein. Wehe man ist wild oder hat eine eigene Meinung.

Das zieht sich dann immer weiter. Wenn eine Frau sagt, was sie will und was nicht, gilt sie als schwierig, unweiblich, zickig etc. Während es bei Männern die normalste Sache der Welt ist. Der muss klar sagen, was Sache ist, durchsetzungfähig hat er zu sein, sonst ist er kein echter Kerl.... die Stereotypen unserer Gesellschaft.

Aber du siehst da was falsch! Die Männer, die Frauen nicht ernst nehmen, die immer lächeln, die halten Frauen, die das nicht tun, für zickige Mannweiber, die zu lange nicht mehr ordentlich gef**t wurden. Also du siehst, zumindest bei einem gewissen Typ Mann kann man als Frau machen was man will, es wird nie auf Augenhöhen agiert.

Zum Glück sind die meisten Männer heute, zumindest meiner Erfahrung nach, heute nicht mehr so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 14:10

Mit deinem vorletzten Absatz hast du wohl recht. 

0

Ich weiß nicht wie andere Frauen reagieren aber ich mache sofort deutlich, dass ich das nicht möchte und wehre mich dagegen.

Drehe den Kopf weg und schiebe die Person von mir weg. Wenn das nicht nutzt dann sage ich das laut damit das jeder hört.

Du wirst sehen das bringt Wirkung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das in erster Linie keine Höflichkeit ist, sondern viel eher Unsicherheit. Hat psychologische Hintergründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 13:45

Also du meinst, das kommt automatisch? 

0

Weil sie höfflich sind und vielleicht freude am Leben haben ^^ Ich  lächle auch viel. Wenn mir jemand dann zu Nahe kommt, dann weise ich ihn freundlich ab. Wenn das nicht funktioniert, ja dann müssen härte Maßnahmen ergriffen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie lächeln immer, um freundlich zu bleiben und um Konflikte zu entschärfen und aggression zu vermeiden wenn sie den Mann als Bedrohung sehen zb zum Schutz. Im Ernstfall können aber manche zb auch Kampfsport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast Du nicht richtig hingeschaut ! In der Körperhaltung ist die Ablehnung deutlich abzulesen !

Die anerzogene Höflichkeit , hat Dich vor Knickeiern bewahrt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das liegt allein an deiner Wahrnehmung. An den Signalen, die dir eine Frau sendet, kannst du ziemlich genau ablesen, wie weit du gehen kannst und wann du auf die Nerven gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie niemanden verletzen oder beleidigen wollen.
Klingt jetzt vl doof und ich bin mir sicher dass dies viele Männer nicht nachvollziehen können, aber Frauen wissen wie es ist brutalst abgewiesen zu werden und nehmen deshalb solche unangenehmen kleine Dinge in kauf.
Vor allem tut eine kleine Umarmung doch keinen weh.
Wenns der Frau zu weit geht meldet sie sich schon (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht verallgemeinern.

Wenn Frauen bei soetwas lächeln, dann vllt weil sie eigentlich ein gutes Bild von dem Typen haben und hoffen er wird es nicht nochmal machen wenn man ihm das verklickert. Durch das Lächeln wollen sie dann einfach die Stimmung weniger ernst wirken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
28.09.2016, 13:41

Ok. Aber meist nehmen die Männer das doch nicht ernst. Das ist das Problem. 

0

Lächeln ist die charmanteste Art, jemandem die Zähne zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?