Warum lächeln manche Menschen nie?

9 Antworten

Ich selbst gebe ein Lächeln in einer stressfreien Situation. Ohne Bedarf zu haben etwas mitzuteilen.

  • stehe an roter Ampel und lächle einen Fußgänger gegenüber an
  • lächle bei Fahradtour einen Engegenkommenen an
  • lächle jemanden zu, weil wir beide gerade einer "Situationkomik" zugehört/zugesehen haben

Allermeistens bekomme ich ein Lächeln in solch Situationen zurück.

Lächeln teilt eine positive/s Gelassenheit/Gefühl mit.

Lächeln funktioniert selten mit gestressten und ängstlichen Personen.

Lächeln funktioniert nie mit Lachmuffel :-))

Mhhh, also ich kenne das. Als ich jünger war, haben mich immer alle Menschen gefragt, ob was passiert ist, weil ich so böse gucke. Und dabei hab ich meistens entweder über etwas nachgedacht oder ich hab einfach meine Gesichtsmuskeln nicht angespannt, weil ich keinen Grund erkannte... Aber das checkt eh keiner... Also, wenn man sein Gesicht ruhig lässt ohne irgendwas anzuspannen (so in etwa das Gesicht, das man machen muss, bei den Passfotos), dann schaut man halt nicht lächeld aus... Das nervte mich oft. Stellt euch mal vor, wie die Klassenfotos vor 30 Jahren aussahen, da hat niemand gelächelt 😅😅😅

Heute lache ich wohl öfter, aber ich verstehe auch mehr (z.B. Witze bei denen man mehr wissen muss). Und generell hab ich meine Schüchternheit überwunden.

Oft merke ich, dass es echt Menschen gibt, die einfach niemals lachen. So arg war ich nie als Kind. Einmal hab ich eine Dame getroffen, die ich zum ersten Mal lachen gesehen habe. Ich muss zugeben, sie war der erste Mensch, dem das Lachen nicht gepasst hat :/ Aber wieso das manche Menschen tun, kann sehr viele Gründe haben :)

Dein lächelnder KannieDo

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Versuche ein Guter zu sein 😈

Nicht lächeln zu können, gehört zu Sofort-Symptomen als Test, wenn jemand einen Schlaganfall erlitten hat.

Darüber hinaus sagt man, dass Asperger Autisten nicht lächeln können.

Ich lächele nicht, wenn ich trübe Gedanken habe und ständig über etwas nachdenken muss, das nicht zum Lächeln ist.

Und dann gibt es noch die Gesichtslähmung ......

Ich lächle praktisch nie, weil ich keinen Grund habe. Fremden gegenüber ist ein Lächeln sowieso nur Farce und eine Sache der Höflichkeit (zumindest für mich) ... höflich bin ich aber auch ohne dabei falsch zu lächeln. Habe hingegen viel mehr Gründe zu lachen, also tu ich das entsprechend öfter :P

Ich habe das Problem das ich in der schule anfangs recht beliebt war dann gewechselt bin und derbe runtergemacht wurde war eigentlich immer ein fröhlicher Kerl der immer ein Lachen im Gesicht hatte bei anderen. Jetzt ist es so das ich bei anderen komischerweise überhaupt kein Lachen mehr habe aber an sich fröhlich bin. Wenn ich allerdings alleine bin habe ich das breiteste grinsen was es überhaupt gibt. Also ja meistens liegt es an den Erfahrungen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

.... aber auch an den Menschen selbst, der Umgebung. Andere können kalt sein, da findet keiner einen Rahmen um zu lächeln. Ich meide, wenns nun geht solche Menschen.

0
@marga60rita

Ja ziemlich schwierige frage auch wenn ich durch den Supermarkt laufe sehe ich immer nur leere Gesichter und kein lächeln. Ne antwort zu geben ist schwierig da es an den menschen selbst liegt. Kann sein das man aus dem Krieg kommt oder misshandelt wurde oder sonst was.

0

Was möchtest Du wissen?