Warum laden sich beim reiben zweier Körper beide auf ?

4 Antworten

Einer lädt sich auf, der andere "lädt sich ab".

Es gibt eine Verschiebung von Ladungsträgern vom einen auf den andern Körper. Einer hat Überschuss an Elektronen, der andere einen Mangel. So scheinen dann beide "auf"geladen. Der sog. positiv aufgeladene Körper ist eigentlich "negativ abgeladen", hat also einen Mangel an Elektronen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reibungselektrizit%C3%A4t

Es laden sich immer beide entgegensetzt auf wegen der Ladungserhaltung

(Historisch umgekehrt - man hat erst festgestellt, dass sich die Materialien entgegengesetzt aufladen, und dann daraus die Theorie der Ladungserhaltung entwickelt)

(Es müssen verschiedene Materialien sein (cum grano salis))

Beim Reiben entsteht Wärme, logisch oder?
Die Wärme ist zugleich Energie und eine bestimmte Energiezufuhr führt bei Atomen dazu, das sich von der letzten Elektronenschale das Elektron entfernt, das Atom ist somit positiv geladen.
Das Atom setzt sich dann an einen anderen Atom/Körper und so entsteht ein Ladugsunterschied.

Hoffe ich konnte damit helfen

Was möchtest Du wissen?