Warum laden li-ion akkus wieder nach dem sie schon voll sind?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Somebodyyy,

Das Gerät muss doch nach dem Trennen und erneutem Anschließen erst feststellen, welchen Ladezustand die Akkus haben. Es ist ja kein statischer Wert hinterlegt, mit dem ein Vergleich stattfindet, sondern es wird immer erneut überprüft, wie der Ist-Wert aussieht.

Dazu beobachtet die Ladeelektronik, wie sich der Spannungsverlauf bei einem Ladestrom verhält. Ist der Akku voll, steigt die gemessene Spannung kurzfristig nur minimal an, um dann sofort wieder leicht zu sinken. Diesen minimalen Rückgang der Lade-Spannung signalisiert der Ladeelektronik, dass der Akku voll ist....deshalb das kurze, erneute Laden, und es schadet deinem Akku nicht.

Und normalerweise macht das auch niemand...einen frisch geladenen Akku erneut an das Ladegerät anzuschließen, macht ja auch keinen Sinn und muss deshalb vom Entwicklungsingenieur nicht berücksichtigt werden.

Wenn eine 100%ige Überwachung gefordert werden würde, müsste die Überwachungselektronik viel intelligenter ausgelegt sein, es müsste ein Timer immer mitlaufen, der dem Mikrocontroller verraten würde, wann der letzte Ladevorgang beendet wurde, außerdem müsste die Stromentnahme permanent überwacht werden und alles müsste in einen Speicher geschrieben werden...und noch ein paar Kleinigkeiten müssten beachtet werden, die ich jetzt nicht beschreiben werde.

Du siehst, dass all diese Maßnahmen Geld kosten und dadurch der Bluetooth-Lautsprecher so teuer werden würde, dass er sich nicht mehr verkaufen lässt....So etwas nennt man einen totalen "overkill" und wenn ich Geräte so geplant oder produziert hätte, hätte ich entweder ziemlich schnell meinen Job verloren oder ich wäre als Hersteller sehr schnell Pleite gewesen;-)

Grüße, Dalko

Was möchtest Du wissen?