Warum lachen mich Leute aus, weil ich in die USA auswandern möchte?

6 Antworten

Du unterstellst ja mit „Neid“, dass jeder in die USA auswandern wollte, der deinen ziemlich verbissenen Wunsch, dies tun zu wollen, nicht euphorisch beklatscht.

Für sehr viele Europäer sind die USA einfach kein gelobtes Land mehr.

Selbst Donald ist das seiner Zeit aufgefallen in seiner ihm ganz eigenen ehrlichen Art:

One of the sources who was briefed on the conversation said that Trump said, "Why do we want all these people from Africa here? They're shithole countries ... We should have more people from Norway." 

Quelle

Aber wie so oft, manche schaffen es, manche nicht, manche machen ein großes Ding daraus andere sind dann einfach mal weg und kommen vielleicht auch wieder.

Man kann viel wollen aber nicht alles planen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Von Experte stufix2000 bestätigt
  • Neidisch kann man nur auf vollbrachte Leistungen sein, und nicht auf solche, die erst noch erbracht werden müssen.
  • Ist auszuwandern keine Leistung, sondern eine persönliche Entscheidung,
  • Entscheidet jeder anders, und aus anderen Beweggründen. Unterumständen erscheint dem einen oder anderen dein Wunsch einfach nur absurd. Natürlich ist "Auslachen" keine angemessene Reaktion auf eine Sache, nur weil man sie persönlich anders einordnen würde.
  • Gründe, warum man sich ernsthaft fragt, wieso einer in die USA auswandern will, gibts genug. Ein Grund zur Belustigung oder Herabwürdigung ist es nicht.

Neid ganz sicher nicht, sondern eher weil dein Plan auf absolutem Unwissen besteht und das schlimmste, was dir passieren könnte, wäre es zu schaffen. Aber das wirst du erst in vielen Jahren einmal verstehen, was ich dir sagen will.

Die trauen dir das nicht zu. Warum die dann lachen, weiß ich nicht.

Liegt es am Neid, weil sie wissen, dass sie es selbst niemals schaffen werden?

Nein, eher nicht. Viele betrachten die USA einfach als das Land der Dullis

Was möchtest Du wissen?