Warum lachen alle bei dem Namen Kevin?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hahahawer heutzutage KEVIN heißt, hat für sein ganzes Leben die Arschkarte gezogen. Bildungsferne Schichten nennen ihren Nachwuchs gerne Kevin, Justin, Mandy oder Peggy. In gebildeten Kreisen werden die Kleinen gerne Alexander oder Konstantin genannt. Du wirst also mit so einem Namen sofort abgestempelt und der Unterschicht zugeordnet. Pech für dich!

danke für die Auszeichnung als hilfreichste Antwort :-)

2

ich versteh nicht wie das die beste antwort sein kann....das ist einfach nur asozial!

2

"Bildungsferne Schichten" ? Das ich nicht lache. Ich finde es kurios das ich als Kevin dermaßen gemobbt werde wegen meinem Namen und das von Menschen die mir irgendwann mal die Stiefel sauber lecken werden. Im Gegensatz zu den meisten meiner Schulbekannten von damals bin ich dabei was aus mir zu machen. Während die Zuhause sitzen und sich die Birne zusaufen und den ganzen Tag vor der Konsole hocken mache ich mir Gedanken über meine Erzieherausbildung. Es mag vielleicht sein das ein großer Teil aus bildungsfernen Schichten kommt allerdings ist heutzutage in Deutschland fast alles eine Bildungsferne Schicht.

Bildungsferne Grüße Luca (Kevin) 

1

Also für mich ist Kevin (im Film)überhaupt nicht dumm! Eher im Gegenteil! Mir gefällt der Name! Denk dir nichts dabei! Die sind nur selbst schuld, wenn sie Dummheit mit bestimmten Namen in Verbindung setzen! Liebe Grüße! Sylvia! 🐞

Weil er ein offenbar negatives Image hat - das kein Kevin, den ich kenne, auch nur ansatzweise bestätigt. Finde den Namen auch okay bzw. unauffällig. Wenn jemand sich bei mir mit "ich bin der Kevin" vorstellt ist das genauso neutral wie wenn er sagen würde "ich bin der Dieter/der Roland/der Manfred/der ...". Bin da absolut Vorurteilsfrei!

Was möchtest Du wissen?