Warum kürzt das Jobcenter Münster stumpf mein Hartz 4 wegen eines Anrufs von mir, Frage zu 450€ Job?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Daran bist du selber schuld !

Du bist verpflichtet eine Beschäftigungsaufnahme oder sonstige Änderungen in den wirtschaftlichen oder finanziellen Verhältnissen umgehend mitzuteilen ( Mitwirkungspflicht ) und da hättest du dann klären können das du nur 450 € max. verdienst,aber diesen Monat nur max. 225 € weil du erst Mitte des Monats anfängst.

Und wenn du dann noch deinen Arbeitsvertrag vorgelegt hättest,wo die Zahlung deines Einkommens vereinbart ist und sich da herausgestellt hätte das du deinen Lohn erst im Folgemonat bekommst,dann hätte man dir gar nichts gekürzt.

Denn selbst wenn du den vollen Monat arbeiten würdest,bist du dann in dem Monat der Arbeitsaufnahme noch voll bedürftig,weil eben der Lohn erst im Folgemonat ( Zuflussprinzip ) auf dem Konto eingeht.

Jetzt kannst du dich nur mit dem Jobcenter persönlich in Verbindung setzen und das ganze ordentlich klären,am besten mit Arbeitsvertrag das sie gleich sehen wann du angefangen hast und wann es den ersten Lohn gibt.

Sie haben jetzt 450 € als Einkommen angenommen,sogar noch etwas mehr,wenn du vorher 689 € und nun nur 404 € bekommen sollst,denn dann würden ja 285 € als anrechenbares Einkommen auf deinen Bedarf angerechnet,bei 450 € gehen aber max. 280 €,weil 170 € dein Freibetrag ist.

Das bekommst du dann zwar am Ende nachgezahlt,bringt dir aber nichts wenn du den Ausfall nicht überbrücken kannst.

Da ich das Schreiben nicht kenne, kleiner Tipp an dich: Schau dir den Brief an und schlag die § nach, die als Begründung angegeben wurden. Dann solltest du mehr Klarheit haben. Denn auch das JC muss seine Entscheidungen auf gesetzlicher Grundlage begründen können.

§ 19 satz 3 sgb 2

Bedarfsanteile Bund 404€

abzgl. zugeordnetes Einkommen : 280€

summe anteil bund 124€

Übertragbares Einkommen auf kommunale anteile 0€

häääää das ist total wirr

die ziehen mir einfach zugeordnetes einkommen 280€ ab hahahaha wtf ist das? wie kommen die dadrauf. 

was ist das???????????????????????????????

0
@Gutefrage2018

bei Harz4 beträgt der anrechnungsfreie Hinzuverdienst 170 €  ...

und jetzt tun wir mal rechnen: 450 € - 170 € = (tata ..) 280 €

1
@wurzlsepp668

FALSCH !

Der liegt bei derzeit genau 100 € Grundfreibetrag und darüber hinaus ist nichts mehr ohne Anrechnung.

0

§19 Abs. 3 SGB II sagt aus, dass dein Einkommen oder dein Vermögen nun Teile deiner Sicherungsleistung decken. Kann ich da nicht genau sehen... Zumindest solltest du erstmal Widerruf einlegen und dann sehen was passiert.

0

Die hatten noch keine Abrechnung von ihm. Wie wollen die berechnet haben, dass er/ sie genau 450€ verdient hat?

0
@JuraErstie

So, ich war da. Die Frau sagte dass ich ja im Mai dann meinen Lohn für April bekomme. Die können mich nicht am April auszahlen da ich im April schon anfange zu arbeiten und Geld verdiene hahahaha. was ne antilogik. so nun kann ich den Job nicht mehr machen da ich mit 100 euro nicht leben kann. sie sagte das wäre überall so. hahahahahahahaha hahahaha hartz4 ever

0
@Gutefrage2018

Dein Einkommen darf erst in dem Monat angerechnet werden ( Zuflussprizip ),wenn es auf deinem Konto eingegangen ist und dann weißt du das mit einem aktuellen Kontoauszug und einer Einkommensbescheinigung vom AG - nach !

Dann gehst du noch einmal persönlich zum Jobcenter und beantragst dort ein zinsloses Darlehen zur Überbrückung,dass wird dann im Endeffekt mit deinem tatsächlichen anrechenbaren Einkommen verrechnet.

Wenn du Mitte März angefangen hast und erst im April dein ersten anteiligen Lohn für März bekommst,dann steht dir dein volles ALG - für März zu und wenn du im März nur angenommen 225 € verdienst und auch überwiesen bekommst,dann liegt dein anrechenbares Einkommen bei 100 €.

Denn du hat erst mal von deinem Brutto 100 € Grundfreibetrag und von den übersteigenden 125 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) stehen dir noch mal 20 % Freibetrag zu,also noch mal 25 € zu,gesamt dann 125 € Freibetrag.

Von 1000 € - 1200 € Brutto würden es noch mal 10 % Freibetrag sein,die werden dir dann theoretisch von deinem Netto abgezogen,dass ergibt das anrechenbare Einkommen und das wird dann auf deinen Bedarf und von deinen Leistungen abgezogen.

Das bedeutet das sie dir dann für den April keine 280 €,sondern nur 100 € abziehen dürfen,wenn der Verdienst für den März 225 € betragen würde,also müsstest du dann 589 € anstatt sonst 689 € bekommen und dann bekommst du im April deinen Lohn und so geht es dann weiter.

1

die Sachbearbeiter bekommen wohl belobigungen oder sogar Geld wenn sie Hartz4 Empfängern irgendwie zu Jobs verhelfen -... also hat da der sachbearbeiter so getan als hätte er dir den job verschaft

So, ich war da. Die Frau sagte dass ich ja im Mai dann meinen Lohn für April bekomme. Die können mich nicht am April auszahlen da ich im April schon anfange zu arbeiten und Geld verdiene hahahaha. was ne antilogik. so nun kann ich den Job nicht mehr machen da ich mit 100 euro nicht leben kann. sie sagte das wäre überall so. hahahahahahahaha hahahaha hartz4 ever

0

Warum hast Du Dich nich sofort an den Sachbearbeiter gewandt?

hab da gerade angerufen...sind nur von 8-10 erreichbar......und um 14 uhr hätte ich vl eine chance meinte die dame....schön, da feiertage sind komme ich da vl erst dienstag ran hahhahahahah. kurz vor ostern...als hätten die spaß daran menschen das leben zu hölle zu machen.


Dienstag ist zu spät, da ja am Mittwoch gezahlt wird...haha clever. diese ...

Ich muss ja schon angst haben zu arbeiten ...

0
@Gutefrage2018

Dann fahr da hin, sodass du um 14 Uhr da bist.

Ich muss ja schon angst haben zu arbeiten ...

Den Satz verstehe ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?