Warum kümmerst du dich um den Splitter im Auge deines Bruders und bemerkst nicht den Balken ...

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die vermeintlichen Fehler der Anderen fallen immer mehr auf als die Eigenen. Selbst deren kleine Verfehlungen werden im Gegensatz zum eigenen größerem Fehlverhalten überbewertet.

Dieses Bibelzitat braucht keine Transformation in die Moderne. Ob 700 vor christus oder heute, diesbezüglich ist sich der Mensch gleich geblieben. Wir haben kein vollkommenes Wissen und keine umfassende Bewertung und den Blick in die Zukunft schon gar nicht. Wir sind fehlbar. Es ist eine Frage menschlicher Größe, damit unaufgeregt umgehen zu können. Um solche Menschen zu treffen, muss man leise sein, denn meistens lieben sie nicht das Laute.

Einen Unterschied zwischen 700 vor Chr. und heute gibt es allerdings: Damals brauchten die Menschen viel Gold an sich, um sich ihrer Größe zu vergewissern, heute brauchen sie viel Blech um sich und ein Handy am Ohr, das blinkt und quitscht und "Dieser ist der Größte" schreit.

Zitat:"Dieses Bibelzitat braucht keine Transformation in die Moderne."Zitat Ende

Warum denn nicht?

0
@Schreiberlilli

@Schreiberlilli

In einem Merkmal wird sich der Mensch immer gleich bleiben: Er ist fehlbar. Nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung - haben wohl schon immer Menschen versucht, von den eigenen Fehlern abzulenken. Wenn man die Fehler anderer in die Aufmerksamkeit zerrt, ist die Chance, dass die eigenen verdeckt bleiben, einfach größer. Das kann man als Lebensstrategie so sehr einüben, dass man es letztendlich selbst glaubt. Man erinnere z.B. das Verhalten der Parteien nach Wahlen: Verloren haben immer nur die anderen. Es gehört schon eine Menge wirkliche Stärke dazu, eigene Fehler zu sehen und zuzugeben, ohne sich deswegen "minderwertig" vorzukommen.

0

Im Prinzip besteht zwischen den Menschen damals und den Menschen heute kein Unterschied. Das Prinzip ist immer noch dasselbe. Es gibt nun mal einfach Menschen, die lieber vor der Tür des Nachbarn kehren, damit sie den Dreck vor der eigenen Tür nicht sehen müssen.

Viele Menschen mögen es nicht, wenn sie an anderen Menschen Fehler sehen, die sie selber auch haben. Es ist als ob sie vor einem Spiegel stehen würden, der ihnen ihre eigene "Hässlichkeit", ihre eigenen Fehler die sie verdrängt haben, zeigt. Verdrängtes sieht kein Mensch gern. Sonst hätte er/sie es ja nicht verdrängt, mal einfach ausgedrückt. Also wird über den Anderen gelästert. "Man empört sich." Es ist der Drang, selbst besser dazustehen als man ist. Oft werden sogar die eigenen Fehler auf einen Mitmenschen, oft auch aus der eigenen Familie, projiziert, um sich und andere von den eigenen Fehlern und Schwächen, abzulenken. Aber mach das mal einem dieser Menschen klar. Ist es ein Narzist / eine Narzistin, dann hast Du keine Chance.

Lukas 6, 39 - 42 Deutung der Gleichnisse

Hallo, ich verstehe nicht ganz wie die Bibelstellen Lk 6, 39-42 gedeutet werden könnten. Ich wäre für Anregunen in Ideen sehr, sehr dankbar !! 😊 Hier der Ausschnitt: 39Er sagte ihnen aber auch ein Gleichnis: Kann auch ein Blinder einem Blinden den Weg weisen? Werden sie nicht alle beide in die Grube fallen? 40Der Jünger steht nicht über dem Meister; wenn er vollkommen ist, so ist er wie sein Meister. 41Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und den Balken in deinem Auge nimmst du nicht wahr? 42Wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt still, Bruder, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und du siehst selbst nicht den Balken in deinem Auge? Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge und sieh dann zu, dass du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst!

...zur Frage

selbstbewußt= nicht so helle?

warum sind die mega selbstbewußten lauten menschen oftmals geistig in ihren fähigkeiten im überschaubaren unteren bereich angesiedelt wo hingegen in manche einem stillen wasser eine überdurchschnittliche inteligenz zu hause ist.

was habt ihr da für erfahrungen gemacht? gehts euch auch so??

...zur Frage

Wächst nicht immer die Ausländerfeindlichkeit gerade in den Gebieten wo sozial Schwache in unserer Gesellschaft Überlebensprobleme haben?

...zur Frage

Sinn und Zweck unseres menschlichen Daseins...?

Hallo zusammen,

Sinn und Zweck unseres menschlichen Daseins ist es eigentlich.... ? gibt es eine universelle Betriebsanleitung fürs gute leben als PDF `?

-wünsche angenehmenSonntag-

MfG, exE

...zur Frage

Was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn?

Dabei mein ich das in diesem spirituellen Sinne. In der Esoterik-Szene sagt man ja, dass man sich selber sein Leiden aussucht, damit man daran wächst. Das heißt, dass man z.B aus Liebeskummer lernt loszulassen, durch den Tod Verwandter lernt zu akzeptieren etc. aber was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn? Was hätte es im Leben für einen Sinn von irgendwelchen Tierquälerin verbrannt, gequält und gefoltert zu werden? Lernt man daraus was? Natürlich nicht. Mein leidet einfach nur unvorstellbar gewaltig, kann mir das jemand bitte erklären? Und nein, ich will bitte keine Antworten von Atheisten, die mir schreiben "Es ist halt so", sondern ich möchte eine philosophische Theorie, vor allem von den ganzen "Gläubigen".

Würde mich sehr auf Antworten freuen LG Adolf69

...zur Frage

Wo steht folgendes Zitat in der Bibel und wer kennt ähnliche?

Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?