Warum kriegt man Kopfschmerzen vom zu wenig Wasser trinken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.
Also die Kopfschmerzen entstehen weil zB das Blut zu dick ist. Das passiert bei zu wenig trinken weil dein Blut generell wie dein Körper einen hohen H2O-Anteil hat. Das Blut brauch sozusagen das Wasser als Transportmittel. Das Wasser wird wiederum benötigt weil zu dickes Blut nicht oder schwer in kleinere oder enge Arteriolen(kleinste Arterien) kommt. Wenn zB im Kopf nicht mehr genug Blut ankommt dann dankt dein Hirn dir das indem es "Kopfschmerzen" entsendet. Es kann auch sein, das dein Körper so reagiert und sagt -Das Blut ist zu dick, erhöhen wir den Blutdruck- wenn der dann zu hoch ist, kann auch das Kopfschmerzen hervorrufen....

Hilft dir das weiter ?

... Naja ! ... Wasser ist doch in erster Linie zum Händewaschen da .. und der Körper braucht Flüssigkeit .. um die Schadstoffe auszuscheiden mit dem Urin .. wenn du zu viel Schadstoffe in der Niere hast .. dann bekommst du diese Kopfschmerzen .. als Warnsignal .. das da etwas nicht richtig funktioniert .. ' save water - drink beer ' .. oder andere Flüssigkeiten .. wie Tee .. oder Säfte ...

... Voila ! ..

Hallo. Kannst du mal bitte schildern welche direkten Wege von den Nieten ausgehen die ins Hirn führen ? Wie werden ,deiner Meinung nach, die Signale geschaltet? Erläutere mal bitte wie körpereigene Organe und Systeme ohne Wasser aber mit Bier zB funktionieren !? Nehmen wir an, Kopfschmerzen entstehen (was durchaus möglich ist) weil Zuviel Zucker im Blutkreislauf ist, wie kann Bier oder Tee oder oder oder den Zucker zersetzten ?
Bin mal gespannt.

0

Weil die Flüssigkeit das Blut verdünnt und das Blut schneller fließen kann. Die Amerikaner nehmen Aspirin damit das Blut dünner wird und bleibt. Ist echt kein Witz.

... halt ich aber trotzdem für ein Gerücht .. das da das Blut dünner werden soll .. so was vermag der Alkohol .. ABER .. Wasser hat noch nie Blut verdünnt .. absoluter Nonsense ...

0

Was möchtest Du wissen?