Warum kriegt man "Gänsehaut" wenn man in die heiße Badewanne steigt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil das wasser zu heiss ist. auf der haut hat man rezeptoren für kalt und rezeptoren für warm. diese reagieren auf kälte bzw. wärme und melden das dem gehirn. andere rezeptoren befinden sich z.b. im auge oder in den ohren und melden dem gehirn visuelle oder akustische signale, die man dann sieht bzw. hört.

ein rezeptor reagiert normalerweise nur auf die art von reiz, für die er gebaut ist. d.h. die sehzellen im auge reagieren nur auf visuelle reize und die kälterezeptoren in der haut reagieren nur auf kälte.

wenn aber ein reiz eine bestimmte intensität überschreitet, dann kann er auch mit einem dafür nicht gebauten rezeptor erfasst werden. der rezeptor kann aber nur die empfindung, für die er gebaut ist, weiterleiten. d.h. ein kälterezeptor kann durch große wärme dazu gebracht werden, das signal "kalt" an das gehirn zu geben. steigt man also in zu heisses wasser, kann das eine kälteempfindung und damit gänsehaut auslösen. gänsehaut ist ein reflex auf einen kältereiz.

Das Badewasser hat eine höhere Temperatur als deine Körpertemperatur. Es ist somit keine Gänsehaut im klassischen Sine, sondern eine Abwehrreaktion.

das ist eine Reakton auf die höhere Tempertur, so wie es ja auch kalten Schweiß gibt

Was möchtest Du wissen?