Warum kriechen Regenwürmer manchmal auf die Terrasse und vertrocknen dann?

6 Antworten

Bei Regenwetter laufen die Gänge, die die Würmer angelegt haben voll Wasser. Und da die Regenwürmer keine Kiemen haben kommen sie an die Erdoberfläche und krepieren dann, wenn sie sich zu lange ausserhalb ihrer eigentlichen Umgebung aufhalten. Sie haben also die Wahl zwischen ersaufen und vertrocknen.

die einzig richtige Antwort hat die Wenigsten Daumen! Irgendwie vermisse ich die Daumen runter!

0
@Mismid

nee, ich nicht... ich hab das Gefühl dadurch hat die Kommunikation bei GF viel stärker zugenommen, was ich nur befürworten kann=)=)=)=)=)=)

0

ich würde sagen weil sie Blind sind ..:-) denn sie wissen nicht was sie Tun....

Na, es ist nass, sie gehen spazieren, es wird trocken, und sie schaffen es nicht rechtzeitig nach Hause. Oder?

Jo sehe ich auch so. Mit einem IQ von 50 würden sie da aber vorher dran denken ;)

0

Hallo

bei uns liegen auch jeden Tag mind 20-30 Regenwürmer auf der Terrasse haben aber keinen Kompost oder sonst was gelagert. Meist nur wenns regent? Wenn es Kompostwürmer sind wüßt ich nicht wo sie herkommen. Terrasse und Grasd sind durch ein schmalers Kiesbett getrennt. Also wer kann da weiterhelfen?

danke gartenzwerg

Iller123, hat das etwas gebracht?

Wir haben das gleiche Problem und das war auch meine erste Idee.

Was möchtest Du wissen?