Warum kribbelt die Hand , wenn sie "einschläft"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil die Blutzufuhr abgeschnitten war, nach dem Bewegen wiederhergestellt wurde und daher das Blut wieder ins Gewebe fliesst. Stell dir vor: Du hast winzig kleine Nano-Roboter in jeder deiner Körperzellen. Die sind richtig scharf auf Öl (Nahrung/Blut). Jetzt klemmst du eine Ader ab und sie bekommen nix mehr. Sie sind gierig danach! Irgendwann machst du die Ader wieder auf, und jetzt gibt es wieder stückweise Nahrung für die Naniten. Sie stürzen sich darauf!!! Es gibt eine regelrechte Panik unter den Naniten. "Ich will zuerst!!" Da geht ganz schön was ab in deinem Körper. (He, ich könnte ein Buch schreiben) :-)

Das Kribbeln der Hand kann zwei Ursachen haben. 1. Dadurch das man auf dem Arm gelegen hatte und die Blutzufuhr verringert wurde, kommt es zu einer Ischämie (Sauerstoffmangel). Diese Ischämie wirkt sich direkt auch auf die Nerven aus, die dieses Kribbeln (Parästhesien) hervorruft. 2.Ein Nerv wird an einer Stelle komprimiert, z.B. an oder in der Hallwirbelsäule. Dadurch schwillt die Zellmembran der Nerven an und es kommt zu dem wie zuvor beschriebenen Symptom im distalen (unteren) Bereich des Nerven.

ist eine warnfunktion bei der dem gehirn über die nerven, eine schädigung der selben oder eine verminderte blutversorgung signalisiert wird.

Meines Wissens ist dann die Blutzufuhr in der Hand zu gering

Weil die Flöhe dann Freigang haben

Das sinbd Durchblutungsstörungs-Anzeichen

Was möchtest Du wissen?