Warum kostet eine Katze weniger als ein Hund?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

nun ich schätze das liegt daran dass hunde mit mehr respekt behandelt werden als katzen. katzen müssen "möglichst umsonst" sein, denn schließlich sind bauernhofkitten ja auch geschenkt. ein gut aufgezogenes und versorgtes kitten müsste eigentlich ungefähr 200 euro kosten. rassekatzen kosten mindestens 500 vom züchter

eine katze für 20 euro ist vermutlich nichtmal entwurmt, geschweige denn geimpft. es gibt leider viele leute die ihre katze schwanger werden lassen weil kitten "soo süß" sind, dann aber nicht das geld investieren das eine verantwortungsvolle aufzucht kostet. und dann müssen die kitten schnell weg wenn sie anfangen große mengen zu fressen. leider gibt es immer noch menschen die solche kitten kaufen..

im moment arbeitet der tierschutz an einer deutschlandweiten kastrationspflicht für freigänger. in teilen von deutschland gibts das schon... wenn das denn endlich durch ist werden die kittenpreise vermutlich steigen.

Hallo, Lamingen. Grins, die Ware Katze ist zu billig zu haben - leider! Man bekommt sie quasi an jeder Straßenecke obwohl sie doch kostbar ist: ein liebendes, wunderbares Wesen eben. Angebot und Nachfrage halt. Gib einem Senfhund einen wohlklingenden Namen, wirke überzeugend und er wird dir schnell abegnommen. Aber Katzen schleichen ja nun an wirklich jeder Straßenecke rum. Grins, aber seit ein paar Jahren ändert sich der Trend Gott sei Dank, und die Leute sind zunehmend bereit auch für eine Feld-, Wald- und Wiesenkatze wenigstens eine kleine Schutzgebühr zu löhnen, lG.

Es gibt Katzenrassen, bzw. Rassekatzen, für die du locker 1500 Euro für einen Welpen bezahlst.

Es gibt Mischlingshunde, die verschleudert werden.

Der Preis ist immer relativ, da er sich fix auf ein vielfaches summieren kann. Ich will jetzt keine Lanze für die Rassezuchten brechen, aber wenn diese ordentlich geführt werden, ist auch recht hohe Sicherheit da, daß das Tier gesund ist.

Ein Tier aus dem Tierheim, oder aus einem Wildwurf, ist immer ein Überraschungspaket. Darüber sollte man sich einfach im Klaren sein :-)

treblis 27.06.2013, 00:02

Auch ein Grund warum meine Fellnasen ganze Tiere kriegen. Wildwurf von Nachbarn.

Und dieses Jahr gabs da wieder 4 Stück grrrrr

0

Hunde kosten Steuern wodurch sie mehr kosten,dass liegt daran,dass es nicht sehr selten in der Vergangenheit passiert ist,dass Hunde Menschen angegriffen haben. 

Weil die Verbraucher, sprich die "Endabnehmer" nicht bereit sind für eine Katze mehr zu bezahlen!!!

Der "Markt" und die Nachfrage bestimmt den Preis!

Bei Hunden wird seit ca. 1870 ein "elitäres Gefühl zur Preisgestaltung erzeugt" welches bewirkt, dass Hunde höher preislich angeboten und verkauft werden können.

Dasselbe = die Rassezucht ist bei den Katzen erst spät in den Vordergrund gerückt worden.

du hast das anders gemeint, oder? ne "billige" katze ist trotzdem IMMER billiger als n "billiger" hund. im tierheim bei uns beträgt die schutzgebühr für ne katze 85, und bei nem hund 250 € . ich denke, es hat auch mit dem aufwand zu tun, also was das tier für ansprüche hat. pferde sind ja zB noch teurer

wenn du dir eine Rassenkatze zum Beispiel eine Bengal kaufst dann bist auch schnell bei dem Preis den man für einen Rassenhund bezahlt

"Normale" Katzen bekommst du auf jeden Bauernhof umsonst.

Auch einen Mischlingshund bekommst du billig.

Nun ist es so das bei der Vermehrung von Katzen noch unvorsichtiger ist wie beim Hund.

Und da hier der "MArkt" mehr gesättigt ist wie beim Hund sind auch die preise anders.

Würde jetzt jeder ENDLICH mal seine Katze kastrieren dann würde der Preis im allgemeinen Markt für Katzen steigen weil es nicht mehr so einfach ist irgendwo auf dem Bauernhof sich billig eine weg zu holen.

Wenn du eine Katze für 20 € bekommst, wird sie später vielleicht mal teurer, was Tierarzt u.s.w. angeht

xxguit94 27.06.2013, 08:47

ich denke der fragesteller weiß das, deshalb hat er ja dieses beispiel gegeben, ihm ging eher ums allgemeine, zB in tierheimen ist die schutzgebühr bei katzen auch 140euro niedriger als bei hunden, zumindest hier.

0
marieannne 27.06.2013, 10:52
@xxguit94

Im Tierheim kauft man aber nicht.. Das, was man bezahlt, ist eine Schutzgebühr, wie du bereits meintest. Bei uns kosten Hunde und Katzen genauso viel. Kaninchen und Nagetiere sowie Fische "kosten" bis zu 50 € und damit weniger. ;) Keine Ahnung.. Jedenfalls sind 20 € für eine GESUNDE Katze unwahrscheinlich- alleine Wurmkur, Kastration und Impfung kosten zusammen mind. 100 €.. Naja, egal.. Mal abgesehen davon, dass ein Hund Steuern kostet und ein Halsband mit Leine braucht und erzogen werden muss und und und..

0

Weil Katzen im Unterhalt günstiger sind. Keine Versicherung nötig, keine Hundesteuer, meistens auch weniger Futter. Vor allem sind Hunde zeitintensiver.

Wer beim Tierkauf Schnäppchen machen will, ist aber grundsätzlich selber Schuld, wenn er hinterher dumm aus der Wäsche guckt.

Was kostet der TA für eine Welpen von Geburt bis Abgabe? Das is mit der größte Kostenfaktor. Züchter werden an den Gebühren für die Tiere nich reich. Vermehrer auch nich. Futterkosten haben alle. Und alle kosten zusammengerechnet übersteigen sogar gerne die Gebühr.

Eine Katze für 20 Euro is vom Bauernhof oder von Vermehrern. Nich geimpft, nich entwurmt, nur gefüttert.

ps: Papiere nich zu vergessen..

Woher soll ich das wissen?

xD ich könnte mir vorstellen, dass es von der Zucht abhängt. Es gibt Katzen, die kosten auch über 2000 Euro.

Also ich habe noch nie eine Katze gesehen die 20 Euro kostet... und wenn man so ein Angebot tatsächlich mal sieht sollte man sich ernsthafte Gedanken machen, weil alleine die Erstimpfungen für die Katzen je nach Tierarzt 30 Euro kostet...

treblis 27.06.2013, 00:03

Mein erster stand für 50 DM drin, bezahlt hab ich nich 1Ct. "man kann ja nich umsonst abzugeben reinschreiben" - war allerdings auch ein Weitergeben im Alter von knapp 6 Monaten, Halterin war leider allergisch.

0
Nathi196 27.06.2013, 00:10
@treblis

Ja wenn man sie weiter gibt bzw abgeben muss ist man meisten froh, wenn überhaupt jemand das Tier nimmt. Aber wenn jemand extra züchtet (davon gehe ich gerade aus), wird niemand ein Tier für 20 Euro verkaufen :)

1

vllt weil kazen kleiner sind und einjfach zu halten? Rassekatze kostet 600-800 und rassehund 800-1400 Tierheim katze 50-160 euro hund 160-350 euro

alles anderen sind vermehrer,schwarzzüchter und privatpersonen die bestimmen die preise wie sie wollen

Ich weiß zwar nicht, welchen guten Rat du jetzt von uns usern haben möchtest...

Stell dir vor: es gibt sogar Rassehunde die man für ganz kleines Geld aus dem Tierschutz übernehmen kann...

Eine anständig aufgezogene Rassekatze kostet auch ihren Preis; solche Tiere sind nicht billig!!!

Mir ist es ziemlich egal was ein Hund und was eine Katze kostet...

Mir sind alle Tiere wertvolle Familienmitglieder!!!

Ich finde es traurig, dass "billige" Katzen so reißenden Absatz finden! Man sollte als Schutzgebühr immer einen Betrag bezahlen müssen, der ausreicht um zwei weitere Katzen zu kastrieren...

Billig eingekaufte Tiere füllen in der Regel binnen kurzer Zeit das Konto eines jeden Tierarztes...

Die Tierarztkosten für die Vorbesitzer sind höher als bei katzen

Naja, immerhin gibt es auch mehr Katzen in Deutschland als Hunde. Könnte daran liegen...

Weil du für Hunde Steuern zahlen musst.

Was möchtest Du wissen?