Warum komponierte Antonio Vivaldi?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Konzerte, bei denen er seine Kompositionen dirigierte, waren musikalische Höhepunkte im venezianischen Kulturleben. Kaum ein Besucher der Sadt ließ sich ein Vivaldi-Konzert entgehen. Während dieser Zeit wurde Vivaldi sich seines steigenden Ansehens bewußt und beschloß, daraus Kapital zu schlagen. Er suchte sich einen Verleger in Amsterdam, der über bessere Druckmöglichkeiten von Noten verfügte als die Venezianer. Das bedeutete: Er konnte seine Werke besser verkaufen und mehr Geld verdienen. Vivaldi arbeitete schnell. Für ein Konzert brauchte er einen Tag zum Komponieren, für eine Oper eine Woche. Er verdiente viel Geld und gab viel aus. Außerdem beschloss er, Abschriften seiner Noten direkt zu verkaufen, nicht über einen Verleger. Als Preis berechnete er eine Guinee pro Konzert, umgerechnet etwas 150€. Er schuf über 450 Konzerte und 45 Opern. Die meisten seiner Kompositionen wurden erst nach seinem Tod entdeckt. Da seine Musik aus der Mode kam verstarb er arm.

Hoffe, das hilft dir etwas.- Tschüss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er es konnte? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit irgend etwas musste er ja seine Brötchen verdienen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es sein Job war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?