Warum kommt man aus Hartz 4 nur schwer wieder raus?

6 Antworten

Das hat unterschiedliche Gründe:

Faulheit:

Manche denken sich: "Warum arbeiten gehen? Der Staat zahlt doch Wohnung und so". Dagegen kann hilft nur die Streichung des Harz4.

Mangelhafte Bildung:

Hier muss man sich allerdings die Frage stellen, inwieweit man dort von außen was tun kann, es bringt ja nichts wenn der Betreffende nicht will. Hier hilft es das Bildungsangebot zu verbessern und die wo sich Weiterbilden zu belohnen.

Zu hohes Alter:

Hier muss ein Umdenken bei den Arbeitgebern stattfinden, dass auch ältere Arbeitnehmer ihre Vorteile (zb Erfahrung) haben. Hier hilft es das Renteneintrittsalter flexibel zu machen, so dass die die können und wollen, auch noch länger arbeiten dürfen und die wo schon vorher Kaputt sind, die können früher in Rente.

Mehr Gründe fallen mir nicht ein.

... naja, die Beamten unter dem Kohl haben 14 Jahre gebraucht, erst dann lagen die Urteile des BVerfG vor.

Nannte sich damals aber noch Sozialhilfe, die üppige Leistung nach Hartz gibt es ja erst dank dem Schröder!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Gehört zumMantra "Loser...können nicht gewinnen".

Denn wenn sie es könnten, würde die Angst der anderen größer.

35

Moment.

Du meinst also das die AN Angst vor der Konkurrenz evtl. arbeitswilliger H4 Empfänger haben und das erklärt den hartnäckigen Boykott Einzelner überhaupt mit regelmäßiger Arbeit anzufangen?

Auweia. Im Augenblick wanke ich zw. Lachflash und Kopfschütteln.

1
48
@LouPing

HartzIV hat die Lohnspirale nach unten geöffnet und ruiniert die Lebensleistung der Betroffenen.
- 40% der Arbeitnehmer arbeiten im Niedriglohnsektor
- 48% der Rentnr erhielten 2018 eine Rente kleiner 800€/Monat

Das ist das Ergebnis der Agenda 2010, ein anderes gibt es nicht.

Der eventuelle Anteil von HartzIV Empfängern Verweigerer betrifft vielleicht 3%.
Völlig unzureichend damit eine Ideologie betreiben zu wollen.

0
35
@soisses
Denn wenn sie es könnten, würde die Angst der anderen größer.

Also müssen die AN nur Angst vor 3% (oder genauer gesagt dem kleinen Anteil der Unwilligen) haben oder wie darf ich deine Aussage interpretieren?

Sorry, aber deine "Fakten" machen den Teil deiner Aussage nicht besser.

0

Was möchtest Du wissen?