Warum kommt es selbst im Winter zu Gewittern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gewitter entstehen, wenn die Luft labil geschichtet ist, unten warm und oben kalt, und der Temperaturunterschied ausreichend groß ist. Im Winter ist das der Fall, wenn polare Meeresluft einströmt. Oben ist sie sehr kalt, aber unten durch den Einfluss des Atlantik (Golfstrom) erwärmt.

Damit Wintergewitter entstehen können braucht es, wie im Sommer auch, einen starken vertikalen Temperaturunterschied und die Atmosphäre muss instabil geschichtet sein.

 Bei uns im Winter reicht die Erwärmung des Bodens durch die Sonne nicht aus, deswegen muss in großen Höhen der Troposphäre eine sehr kalte Luftschicht vorhanden sein.

 Wenn es am Boden Temperaturen um den Gefrierpunkt gibt und in einer Höhe von ca. 4 - 8 Kilometer eine ausreichend dicke Luftschicht mit ca.- 35 Grad die ausreichend feucht ist, kann es zu einem Wintergewitter kommen.


 

kalt und warm sind relativ.

Gewitter im Winter sind Kaltfrontgewitter. Google das mal.

Was möchtest Du wissen?