Warum kommt es dazu, dass sich Paare auseinander leben?

17 Antworten

Dieses Gedicht ist sehr aussagekräftig. Man hat eine "Beziehung" und diese bedarf der Pflege, wenn man sie aufrecht erhalten möchte. Man muss die feine Ballance finden zwischen Gemeinsamkeit und persönlichem Freiraum. Vernachlässigt man eines oder gar beides, ist es vorprogrammiert, dass man nicht mehr gemeinsam, sondern "gemeinsam einsam" lebt, also nur noch nebenher. Eine Beziehung lebt aber nun mal durch gemeinsame Gespräche und Erlebnisse, aber man muss auch die Kunst verstehen dem Partner einen gewissen Freiraum zu lassen, um seinem Hobby nachzugehen. Geht man nicht aufeinander ein, geht man irgendwann auf einander los, denn ob Mann oder Frau keiner ist mehr zufrieden und nicht selten kommt es zu Gleichgültigkeit, was der Volksmund dann als auseinander leben bezeichnet oder Liebe schlägt um in Eifersucht und Hass, was oft bedeutet man trennt sich besser. Einer allein kann diese Entwicklung nicht aufhalten, es müssen immer beide sein, die um das Leben in einer Beziehung bemüht sind.

Weil bei vielen Paaren der Alltag einkehrt. Jeder Tag ist wie der andere. Man hat nichts besonderes mehr zusammen. Eine Beziehung, grad wenn sie lange dauert muss gepflegt werden, sie ist halt wie eine Pflanze. Wenn du sie nicht wässerst, stirbt sie.

Wenn man nur "verliebt" ist - aber darunter keine wirkliche Liebe wächst.

Verliebtsein und wirkliche Liebe verhalten sich zueinander wie Blüte und Frucht. Wenn die Blüte verblüht ist, sollte darunter eine Frucht gewachsen sein.

Aber bei vielen Menschen geschieht das heute nicht so! Weil sie nicht mehr lernen, was wirkliche Liebe ist!

Dieser - schwere - Mangel ist einer der vielen Begleitumstände der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" / "Krankheit der Gesellschaft".

Diese Störung ist auch unabhängig vom Kollektiv im Einzelfall jederzeit heilbar!

Siehe meine TIPPS hier bei GF oder bei gesundheitsfrage.net - zu finden über mein Profil.

Mein Mann und ich sind seit 1976 zusammen und lieben uns wie am ersten Tag, obwohl auch Entwicklungen stattgefunden haben. Mein Mann hat z.B. vor vielen Jahren seine Leidenschaft für das sportliche Fahrrad fahren entdeckt, dort kann ich und möchte ich auch nicht mithalten. Wichtig ist, dass man sich gegenseitig Freiräume zubilligt, aber trotzdem an Gemeinsamkeiten festhält. Bei uns funktionierts!

Weil manche Leute nicht verstehen, dass eine Beziehung auch Arbeit bedeutet und dass man sich immer gemeinsame Interessen bewahren muss, dass man sich aber auch einen eigenen Platz schaffen muss im Leben, der unabhängig vom anderen ist, damit der andere das Interesse nicht verliert. Zu wenig Zeit miteinander ist genauso schlimm wie zu viel. Die Ansprüche aneinander sollten gleichwertig sein. ... Das könnte jetzt ein sehr langes Referat werden ...

Was möchtest Du wissen?