Warum kommt einem manchmal das Jahr länger..und manchmal kürzer vor?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Na ja, Zeit ist halt relativ.... Wenn viel passiert oder etwas interessant ist, dann kann die Zeit verfliegen, wenn man im Büro ist und wartet, dass endlich Feierabend ist, dann dauert es oft länger, auf dem Crosstrainer kann eine halbe Stunde wenn man keine Lust hat schon extremst lang sein.... Andererseits soll einem Zeit länger vorkommen, wenn man sie gut ausnutzt. Man hat einen Test gemacht, eine Gruppe Menschen haben einen Film von 2 Stunden gesehen, die anderen haben nichts spezielles in der Zeit gemacht. Der ersten Gruppe kam die Zeit viel länger vor als der zweiten (ok, wie langweilig oder interessant der Film war stand in dem Artikel jetzt nicht). Generell kommt es einem so vor, als ob die Zeit schneller läuft im Laufe der Jahre. Während als Kind ein Jahr noch sehr lang ist, ist es für alte Menschen oft recht kurz. Das liegt daran, dass man als Kind alles noch viel intensiver wahrnimmt, im Moment lebt, mehr Freiheiten hat und mehr neues zu sehen bekommt, als wenn man älter ist und seinem Trott nachgeht. Ich habe festgestellt, dass die Zeit anfängt zu rasen, wenn man ins Berufsleben eintritt, wahrscheinlich weil es so viele Verpflichtungen gibt und man so im Streß ist, dass alles schnell rast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an,was so los ist im Jahr :) Manchmal hat man so viel zu tun und es ist so stressig,dass es einem so vor kommt,als würde einem die Zeit davonlaufen;) Und in nem anderem Jahr ist einem schon in einer Stunde ohne Beschäftigung langweilig und es ist insgesamt nicht so viel los...Wenn man irgendwas macht,kommt es einem ja so vor,als würde die Zeit schneller vergehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schöne Dinge gehen irgendwie schneller vorbei. Wenn einem was garnicht gefällt, dauert es meist ewig. Kommt einen jedenfalls so vor. Oder wenn ich so richtig stessig viel zu tun hab, dann ist ganz schnell der Tag vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja...wenn in einem Jahr viel passiert, man viel Stress hat und sonst auch recht viel los is, vergeht die Zeit irgendwie schneller, als wenn jeder Tag gleich ist wie der andere und nie was passiert :)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denk mal weil in einem Jahr vielleicht mehr spannende bzw. interessante Sachen passieren und das andere einfach nur langweilig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schöne Momente gehen immer schneller vorbei, als die schlechten. Wahrscheinlich hattest du das eine Jahr mehr schöne Momente als in dem anderen :) Hoffe konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im einen Jahr ist es ein Schaltjahr (+ 1 Tag), im anderen eben nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Jahre sind kurz, Schei§§ Jahre dauern ewig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal hat der Februar 28 Tage, manchmal aber auch 29!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?